Welpengitter – Zubehör für Sicherheit und Training

Ein Welpengitter kann den Alltag mit Welpen deutlich erleichtern. Es erhöht die Sicherheit und ist ein praktisches Hilfsmittel beim Welpentraining. Beim Kauf solltest du auf stabile Qualität und saubere Verarbeitung achten. Möchtest du es in der Wohnung und im Freien verwenden, spielt das Material eine wichtige Rolle. Alle wesentlichen Kriterien und empfehlenswerte Produkte findest du hier zum Stöbern.
Besonderheiten
  • Barriere für Welpen
  • Für alle Hunderassen
  • Für drinnen und draußen
  • Verschiedene Materialien
  • Oft variabel formbar

Welpengitter Test & Vergleich 2024

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Welpengitter werden häufig aus Metall gefertigt, sind aber auch aus Kunststoff erhältlich. Metallgitter überzeugen mit Stabilität und Langlebigkeit. Kunststoffgitter begeistern hingegen mit geringem Gewicht und Mobilität.
  • Für Mutterhündinnen mit Welpen können Welpengitter mit erhöhtem Einstieg ratsam sein. Hierbei sind die Gittertüren nicht bodeneben, sodass Welpen (je nach Körpergröße) das Gehege trotz geöffneter Tür nicht verlassen können oder zumindest durch eine Barriere gebremst werden.
  • Lassen sich die Einzelteile der Gitter flexibel miteinander verbinden, kannst du das Welpengitter in individuellen Formen aufstellen und bedarfsgerecht an deine Wohnung oder den Garten anpassen.

Pulverbeschichtes Welpengitter von Zoomundo

Pulverbeschichtes Welpengitter von Zoomundo
Besonderheiten
  • 8 Elemente
  • Abgerundete Kanten
  • Mit Bodenverankerung
  • Verschiedene Größen
  • Für drinnen und draußen
72,90 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieses Welpengitter von Zoomundo ist in mehreren Größen erhältlich und erlaubt das Aufstellen in verschiedenen Formen. Die hier verlinkte Variante in L ist 234 x 77 x 80 Zentimeter (L X B X H) groß und ermöglicht das Platzieren beispielsweise als Achteck, Rechteck oder Quadrat. Das Gitter besteht aus pulverbeschichtetem Metall und wiegt etwa 20 Kilogramm. Das Material wurde sauber verarbeitet mit abgerundeten Kanten. Willst du es im Freien aufstellen, sorgen Bodenverankerungen für sicheren Halt. Acht lange Steckbolzen gewährleisten einen stabilen Stand. Der Auf- und Abbau gelingt schnell und einfach. Damit sich dein Welpe nicht unbemerkt selbstständig macht, ist die Gittertür mit einem Sicherungsriegel versehen. In Größe XL ist das Welpengitter einen Meter hoch, in XXL 120 Zentimeter.
Käufer berichten, dass dieses Welpengitter leicht aufzubauen ist, stabil steht und schnell umgebaut werden kann. Eine Person erledigt das ohne Weiteres allein. Das Produkt ist drinnen und draußen in Verwendung und erfüllt seinen Zweck. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt laut Hundebesitzern. Insbesondere als Indoor-Welpengitter scheint sich die Investition zu lohnen. Im Außenbereich berichten einige von Rostflecken. Der Hersteller empfiehlt bei Nichtgebrauch die Lagerung an einem trockenen Ort.

Vorteile Nachteile
  • Mit Tür
  • Einfacher Auf- und Abbau
  • Praktische Flexibilität
  • Lässt sich verankern
  • Individuelle Formen möglich
  • Verriegelung
  • Lange Steckbolzen
  • Bequem zu Begehen für Menschen
  • Bei Nässe ist Korrosion möglich

Welpengitter in Schwarz von Yaheetech

Welpengitter in Schwarz von Yaheetech
Besonderheiten
  • 60-100 cm hoch
  • 2 Türen
  • 16 Gitterelemente
  • Mit Erdankern
  • Faltbar
129,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Das Yaheetech Welpengitter (hier in der 60-cm hohen Variante) ist in verschiedenen Höhen erhältlich. Du kannst zwischen 60, 80 und 100 Zentimeter wählen. Es ermöglicht mit 16 Elementen das Absperren großzügiger Zonen für die jüngsten Fellnasen. Du kannst es 16-eckig im Kreis aufstellen, in L-Form, als Quadrat oder großes Rechteck. Wenn du einmal nicht alle Elemente brauchst, kannst du das Absperrgitter individuell verkleinern und formen. Weil du die Konstruktion falten kannst, gelingt auch das Abbauen spielend und das Verstauen platzsparend. Zwei der Elemente sind mit einer Tür inklusive Verriegelung ausgestattet. Draußen kannst du das Welpengitter im Rasen verankern.
Viele Welpeneltern sind zufrieden mit diesem Produkt, weil es solide verarbeitet ist, zuverlässig steht und sich schnell und unkompliziert platzieren lässt. Die Verbindungsteile scheinen passgenau verarbeitet. Auch die Eingänge und Verriegelungen sind laut Nutzern funktional und halten zuverlässig. Laut Produktbeschreibung ist das Welpengitter rostfrei, wenige Käufer berichten von Rostflecken. Andere nutzen das Gitter seit Jahren und bestätigen die zuverlässige Korrosionsbeständigkeit.

Vorteile Nachteile
  • Komfort durch Faltkonstruktion
  • Praktische Scharniere
  • Ordentlich und platzsparend beim Lagern
  • Unbedenkliche Beschichtung
  • Zwei Eingänge
  • Abschließbar
  • Für drinnen und draußen
  • Rostfrei
  • bequem begehbar für Menschen
  • Heringe könnten stabiler sein

Welpengitter 1 m hoch von Sun-M

Welpengitter 1 m hoch von Sun-M
Besonderheiten
  • 4-, 8-, oder 16-teilig
  • Endlos erweiterbar
  • 2-facher Sicherheitsverschluss
  • Hammerschlagoptik
  • Mit Bodengleiter
259,79 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der Welpenauslauf der deutschen Marke Sun-M wird laut Herstellerangaben aus Premium-Stahl gefertigt und ist BPA-frei behandelt. Abgerundete Kanten, die Höhe von einem Meter und zwei Verschlüsse pro Tür erhöhen die Sicherheit für Welpen. Das faltbare Set besteht aus jeweils 16 Gitterelementen, Erdankern und Bolzen zum Verbinden. In der Wohnung sowie auf Garten- beziehungsweise Terrassenplatten machen sich die Bodengleiter positiv bemerkbar, weil sie einen festen Stand des Gitters fördern und den Untergrund vor Kratzern schützen.
Dieses Welpengitter bekommt von Hundebesitzern viel Lob für Qualität, Langlebigkeit und Funktionalität. Es wird draußen wie drinnen erfolgreich eingesetzt. Das Material ist sauber verarbeitet, hält bezüglich der Stabilität, was der Hersteller verspricht und die Konstruktion erlaubt den schnellen Aufbau nach Bedarf. Auch mit dem Kundenservice des Anbieters wurden bereits gute Erfahrungen gemacht.

Vorteile Nachteile
  • Hohe Standfestigkeit
  • Hochwertiger Stahl
  • Mehrere Sets erhältlich
  • Individuelle Grundformen möglich
  • Lässt sich platzsparend falten
  • Pulverbeschichtet
  • BPS-frei
  • Als Welpenzaun erweiterbar
  • Dank Durchgang bequem begehbar für Hundehalter
  • 16-teiliges Set liegt bei rund 280 Euro (Stand Juni 2022)

Welpengitter in Weiß von Iris Ohyama

Welpengitter in Weiß von Iris Ohyama
Besonderheiten
  • Aus Kunststoff
  • Wetterfest
  • Erweiterbar
  • Tür mit 2 Riegeln
  • Wohnliches Design
59,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Das Kunststoffgitter für Welpen von Hersteller Iris Ohyama ist aus Polypropylen (PP) und ABS-Harz gefertigt und im Vergleich zu den Metallgittern deutlich leichter. Zudem unterscheidet es sich in der Optik maßgeblich. Du kannst zwischen der Variante in Weiß (hier verlinkt) sowie den Farben Grau, Schwarz und Aqua-Blau wählen. Das weiße Welpengitter ist zeitlos, passt sich jedem Einrichtungsstil an und eignet sich mit dem dekorativen Design ideal für die Wohnung. Weil die Konstruktion wetterfest ist, kannst du sie auch draußen verwenden. Dank Stecksystem sind die Einzelteile schnell zu einem Welpenlaufstall montiert. Rutschsichere Gummiteile auf der Unterseite gewährleisten, dass das Produkt auch auf glatten Böden Halt hat.
Bei Hundeliebhabern kommt dieses Welpengitter aus Plastik gut an. Welpen kleiner Rassen haben laut Erfahrungsberichten ausreichend Platz zum Spielen und Schlafen. Eine Käuferin empfiehlt jedoch, bei mittelgroßen Welpen, Elemente zu ergänzen, um eine größere Fläche abgrenzen zu können. Obwohl das Konstrukt aus Plastik gefertigt ist, bietet es eine überzeugende Stabilität und Langlebigkeit. Einzelne Elemente werden im Alltag sogar flexibel zum Absperren von Türdurchgängen genutzt. Hervorgehoben werden außerdem der schnelle Auf- und Abbau, die platzsparende Lagerung und die Optik.

Vorteile Nachteile
  • Robuster Kunststoff
  • Vergleichsweise leicht (unter 5 kg) und tragbar
  • Dekorativ
  • Fix zusammengesteckt
  • In- und Outdoor
  • Rutschfeste Gummifüße
  • Bis zu acht Platten lassen sich ergänzen
  • Pflegeleicht
  • Lässt sich zusammenklappen
  • Kantiges Gitter im Inneren
  • Nur eine Höhe (60 cm)
  • Tür nur für Tiere konzipiert (Erwachsene müssen drübersteigen)

Ratgeber – die Besonderheiten beim Welpengitter

Wenn Welpen durch die Wohnung oder den Garten sausen, sind viele Dinge nicht mehr sicher. Ob Hundespielzeug, Schuhe, Kabel, Gartenschläuche oder Polstermöbel – alles wirkt magisch anziehend auf die kleinen Wollknäuel. Nicht selten müssen die kleinen Entdecker in der Erziehungsphase vor sich selbst geschützt werden, um Verletzungen zu verhindern. Beim Training lernen sie Grenzen kennen, allein zu bleiben und sich zu entspannen. Für all das ist ein Welpengitter ein praktisches Hilfsmittel für Hundehalter.

Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig:

  • Eingewöhnung von Welpen
  • Zum Training in der Sozialisierungsphase
  • Einrichten von Ruhe- sowie Spielzonen
  • Training hinsichtlich Stubenreinheit / Alleinsein
  • Abgrenzung bei der Zucht
  • Absperrung im Garten
  • Begrenzter Auslauf beim Alleinsein
  • Stressfreies Kennenlernen zwischen Haustieren mit Barriere
  • Welpenlaufstall für das Home-Office
Tipp
Willst du mehr zum Thema Welpenlaufstall, alternative Modelle aus Stoff sowie Details zu den konkreten Verwendungsmöglichkeiten erfahren, findest du hier interessante Fakten: Welpenauslauf

Sind Welpengitter sinnvoll?

Diese Frage stellen sich viele Hundebesitzer. Das Zubehör ist immer dann sinnvoll, wenn es zum durchdachten Welpentraining und/oder zur Erhöhung der Sicherheit für die jungen Hunde dient. Ein Welpengitter für Wohnungen kann zum Beispiel gewährleisten, dass die Welpen in kurzen Momenten ohne Aufsicht (z. B. wenn du kochst oder duschst) keine Möbel anknabbern oder sonstigen Unfug anstellen. Welpengitter für den Garten schaffen wiederum eine wichtige Grenze, wenn das Grundstück (noch) nicht umzäunt ist.

Da Welpen die ersten Wochen nach der Geburt mit ihrer Mutter in einer Welpenbox beziehungsweise einer Wurfkiste verbringen, kommen Welpengitter erst später zum Einsatz. Die Sozialisierungsphase beginnt etwa in der achten Lebenswoche und ist ein guter Zeitpunkt, um Welpengitter zum Trainieren und Erziehen einzuführen. Da Welpen laut Tierschutz-Hundeverordnung frühestens nach Vollendung ihrer achten Lebenswoche von ihrer Mutter getrennt werden dürfen, kannst du das Welpengitter direkt nach seinem Einzug bei dir zu Hause verwenden.

Achtung
Die Zeit im Welpengitter ist allerdings kein Ersatz für den allgemeinen Auslauf beziehungsweise die gemeinsame Bewegung mit dir als Halter. Regelmäßige Spaziergänge sind unverzichtbar für die körperliche und mentale Gesundheit der Tiere.

Aufbau – Blickkontakt und Frischluft dank Absperrgitter

Ein Welpengitter zeichnet sich durch ein gitterförmiges Konstrukt zum Absperren von Bereichen aus. Längliche Elemente sind gleichmäßig angeordnet und die Abstände dazwischen gewährleisten, dass sowohl du hineinschauen als auch dein Welpe hinausschauen kann. Dank der freien Sicht könnt ihr Blickkontakt halten, was auf Vierbeiner beruhigend wirkt und dir gleichzeitig die Möglichkeit gibt, über Kommandos, Handzeichen und Körpersprache mit ihnen zu kommunizieren. Zudem mangelt es Welpen in dem abgesperrten Bereich nie an frischer Luft.

Eine Besonderheit bei vielen Welpengittern bieten die Türen:

  • Oft sind die Elemente mit der integrierten Öffnung so gestaltet, dass der Einstieg erhöht ist und Welpen auch bei geöffneter Tür nicht ausreißen können oder zumindest ein Hindernis vor der Nase haben.
  • Das ist nicht nur für dich praktisch, sondern auch für Mutterhündinnen, weil sie so den Welpenauslauf bei Bedarf kurzzeitig verlassen können – beispielsweise, wenn sie in Ruhe fressen oder sich erleichtern möchten.
Hinweis
Suchst du kein Welpengitter zum Einrichten einer kompletten Zone aus Gitter, sondern willst lediglich einen Durchgang absperren, ist ein Hundeabsperrgitter ideal. Diese Produkte kannst du wie ein Treppenschutzgitter für Kinder zwischen Türrahmen oder Ähnliches klemmen. Welpengitter für Treppen verhindern, dass die unerfahrenen Hunde stürzen und sich verletzen. Zum Hundeabsperrgitter

Material und Gewicht – Metall ist stabil, Kunststoff leicht

Der Großteil der Welpengitter wird aus Metall gefertigt. Metallgitter haben den großen Vorteil, dass sie von Hunden nicht durch Nagen, Beißen und Kratzen zerstört werden können. Das Material ist äußerst widerstandsfähig, bissfest und durch das Eigengewicht bei durchdachter Konstruktion auch standfest.

Bei Welpengittern aus Stahl oder Eisen musst du mit einem hohen Eigengewicht rechnen. Ein 60 Zentimeter hohes Modell mit acht Paneelen ist mit rund elf Kilogramm noch relativ leicht. Ein 80 Zentimeter hohes Welpengitter mit zwölf Einzelteilen hingegen kann über 28 Kilogramm wiegen.

Tipp
Möchtest du ein Welpengitter aus Metall in der Wohnung aufstellen, solltest du darauf achten, dass dein Fußboden nicht zerkratzt wird. Falls nötig, kannst du das Welpenzubehör mit Bodengleitern versehen.

Aluminiumgitter – praktisch für unterwegs

Während Welpengitter aus Metall schwer sind, gibt es einige wenige Modelle aus Aluminium. Aluminium ist wesentlich leichter und dennoch stabil. Musst du das Gitter oft auf- und abbauen, spielt das Gewicht eine größere Rolle und Alu-Welpengitter können dann deinen Rücken mit ihrem geringeren Gesamtgewicht schonen. Auch zum Verreisen sind Modelle aus Alu eine Überlegung wert. Der Nachteil ist jedoch der höhere Preis: Aluminium-Welpengitter sind teurer als einfache Produkte aus Stahl.

Kunststoffgitter – ein dekoratives Leichtgewicht

Darüber hinaus sind Welpengitter aus Kunststoff erhältlich und beliebt als Alternative für die Wohnung. Kunststoffgitter sind zum Teil dekorativ geformt, sodass sie im Vergleich zu Metallgittern wohnlicher wirken. Zudem sind Plastikgitter leichter. Auch der Fußboden wird dadurch geschont. Je nach Kunststoffart sind Plastikgitter jedoch weniger belastbar und können von den spitzen Welpenzähnen durchgenagt werden.

Gängige Materialien beziehungsweise Verarbeitungen sind:

  • Pulverbeschichtetes Metall / Eisen
  • Rostfreies Aluminium
  • Hammerschlag (Lackierung mit Speziallack)
  • Polypropylen (PP)
Tipp
Willst du Welpengitter drinnen und draußen verwenden, sollte das Material rostfrei und wetterbeständig sein. Ein gewisses Eigengewicht stellt sicher, dass es auch bei Wind standfest bleibt. Um Materialschäden vorzubeugen, solltest du Outdoor-Welpengitter im Winter trocken lagern. Sind Materialien nicht vor Korrosion geschützt, gilt das auch bei Regen beziehungsweise Feuchtigkeit.

Größen – die Höhe ist entscheidend für die Sicherheit

Welpengitter sind in zahlreichen Größen erhältlich. Wünschst du dir maximale Flexibilität, kaufst du ein variables Modell, das du in verschiedensten Formen aufstellen kannst. Typisch sind:

  • Achteck (Oktagon)
  • Rechteck
  • Quadrat
  • L-Form
  • Kreis

Auch Systeme zum Erweitern sind für viele Hundehalter langfristig von Vorteil.

Wie hoch sollte ein Welpengitter sein?

Ein entscheidendes Kriterium ist die Höhe. Je nach Hunderasse sind die Welpen unterschiedlich groß und dementsprechend muss das Welpengitter hoch genug sein, damit die kleinen Fellknäuel nicht ausbüxen können. Ist ein Welpengitter 100 Zentimeter hoch, hält es auch Welpen größerer Rassen vom Springen ab. Bei kleinen Rassen muss das Welpengitter nicht einen Meter hoch sein – für Chihuahuas, Affenpinscher und Co. genügen meist Konstruktionen mit 60 Zentimeter Höhe. Das Mittelmaß sind 80 Zentimeter. Einige wenige Welpengitter sind sogar 120 Zentimeter hoch.

Vor- und Nachteile

Vorteile Nachteile
  • Gezielte Absperrung für Welpen bei optimaler Luftzufuhr
  • Schützt vor Gefahren
  • Einfach zu handhaben
  • Vielfältig verwendbar
  • Für Wohnung, Balkon, Terrasse, Garten und unterwegs
  • Robuste Konstruktionen
  • Bedarfsgerechte Formen, Größen und Höhen
  • Platzsparend zu lagern
  • Zum Teil endlos zu erweitern
  • Auch für Kleintiere wie Nager geeignet
  • Korrosion bei Metallgittern möglich
  • Metall-Welpengitter sind schwer

Wichtige Kaufkriterien – Höhe, Fläche und Standfestigkeit

Welpengitter müssen ausreichend hoch sein, damit Welpen nicht darüber springen. Gleichzeitig darf die abgesperrte Fläche nicht zu klein sein. Neben genügend Bewegungsfreiraum sind die Stabilität und Verarbeitung elementare Faktoren. Alle zentralen Kaufkriterien zusammengefasst:

Kriterium Hinweise
Art
  • Für die Wohnung (schonend zum Fußboden/dekorativ)
  • Für draußen (korrosionsbeständig / wetterfest)
  • Für unterwegs (leicht und mobil)
  • Metall oder Kunststoff
Maße
  • Bedarfsgerechte Höhe und Größe
Material/Verarbeitung
  • Keine scharfen oder spitzen Teile / Oberflächen
  • Rostfrei
  • Bei Beschichtungen: unbedenkliche Substanzen
  • pflegeleicht
Ausstattung
  • Stecksystem für flexiblen Aufbau
  • Fixierungsmöglichkeiten zum Aufstellen im Freien (Erdspieße)
  • Tür zum Verriegeln
  • Faltbar für platzsparende Aufbewahrung
  • Begehbar
  • Einfache Montage / Demontage
  • Bei Bedarf: Mit erhöhtem Einstieg
  • Bei Bedarf: erweiterbar mit zusätzlichen Elementen
Besonderheiten
  • Zubehör: Sonnenschutz / wasserdichte Planen als Boden

Tipps zur Verwendung – Behaglichkeit für das Wohlbefinden

Damit sich Welpen innerhalb des Gitters wohlfühlen, solltest du auf einen rutschfesten Untergrund achten. Hast du in der Wohnung einen glatten Boden wie Laminat oder Fliesen mit geringer Rutschhemmung, kannst du Anti-Rutschmatten oder einen Hundeteppich auslegen. Ist dein Welpe noch nicht stubenrein, solltest du statt Teppichen besser pflegeleichte Bodenmatten wählen. Darüber hinaus sorgt folgendes Hundezubehör für Behaglichkeit:

  • Hundematten
  • Hundehöhle
  • Hundekörbchen
  • Hundematratze
Wichtig
  • Lass Welpen nicht unbeaufsichtigt im Gehege miteinander spielen.
  • Platziere beim Einsatz im Freien einen Sonnenschutz für die Welpen. Alternativ zu Sonnenschirm oder Sonnensegel kannst du mit einer passenden Abdeckung mit UV-Schutz für den nötigen Schatten im Freigehege sorgen.
  • Denk daran, dass dein Welpe Zugang zu frischem Trinkwasser braucht. Stell deshalb einen Wassernapf in den Auslauf und wechsle das Wasser täglich.

Beliebte Hersteller – Yaheetech, PawHut und Iris Ohyama

Welpengitter werden von diversen Unternehmen hergestellt. Einige der beliebtesten Produkte gehören zum Sortiment folgender Hersteller:

Hersteller Besonderheiten
Yaheetech
  • Internationales E-Commerce-Unternehmen mit Standort in Deutschland
  • Seit 2003
  • Robuste Welpengitter aus Metall / Eisen
  • Z. T. lackiert (Oberflächenbeschichtung)
  • Individuell anpassbar dank Scharnierverbindungen
  • Für innen und außen
  • Witterungsbeständig
  • Diverse Größen und Höhen
  • Meist in Schwarz
  • Faltbar
PawHut
  • Eine Marke von Aosom bzw. MH Handel GmbH
  • Deutsches Unternehmen – Sitz in Hamburg
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Zahlreiche Größen und Höhen (bis rund 90 cm)
  • Anpassungsfähige Formen
  • Z. T. als zwei separate Gehege nutzbar und erweiterbar
  • Für den Innen- und Außenbereich
  • Stahl und Stahldraht
  • Silber und schwarz
  • Klappbar
Iris Ohyama Inc. (Iris Group)
  • Japanisches Unternehmen seit 1971
  • Europäischer Sitz in den Niederlanden
  • In Japan führend im Bereich Aufbewahrungen
  • Kunststoffhersteller
  • Welpengitter aus Plastik (z. B. Polypropylen, Polyethylen, ABS-Harz)
  • Z.T. Dekoratives Design
  • Verschiedene Farben
  • Tragbar, leicht und erweiterbar
  • Nicht direkt begehbar (Türen mit Rahmen)
  • Türen bodeneben und erhöht

Weitere Hersteller und Marken:

  • Ferplast
  • Feandrea
  • Hallertauer Zaun- und Stalldepot
  • Juskys
  • Kerbl
  • Tectake

FAQ – häufige Fragen zum Welpengitter

Frage Antwort
Wo kann ich Welpengitter kaufen? Stabile Modelle kannst du in Einzelhandelsgeschäften für Heimtierbedarf wie Fressnapf oder im Internet kaufen. Eine große Auswahl mit Produkten unterschiedlicher Hersteller findest du bei Versandhändlern wie Amazon, aber auch in den Onlineshops von Kaufland und Zooplus. Darüber hinaus führen manche Zaun- und Stall-Hersteller robuste Produkte.
Was kosten Welpengitter? Die Preise hängen maßgeblich von der Größe des Gitters und der Qualität ab. Willst du ein hochwertiges Welpengitter neu kaufen, solltest Du mit mindestens 50 Euro rechnen. Sollen Welpen möglichst viel Platz haben, sind 150 Euro realistisch. Besonders hohe Welpengitter in XXL mit vielen Einzelteilen für maximale Flexibilität und Sicherheit kosten häufig über 200 Euro.

Da die Aufstellgitter meist nur im Welpenalter verwendet werden, kannst du Welpengitter gebraucht kaufen und die Anschaffungskosten senken. Viele Hundebesitzer verkaufen ihre Welpengitter nach wenigen Wochen Gebrauch beispielsweise bei eBay Kleinanzeigen. Auf dem Gebrauchtwarenmarkt kannst du Welpengitter günstig kaufen und zum Teil über 50 Prozent sparen.

Wie gewöhne ich Welpen an das Welpengitter? Diese Frage beantwortet Welpentrainer André Vogt in diesem Video unter sixx.de.

Weiterführende Links

nach oben