Cookies

Cookie-Nutzung

Hundebademantel – So wird das Fell schnell wieder trocken

Dein Hund braucht einen Bademantel. Wenn du jetzt energisch mit dem Kopf schüttelst und den Vorschlag für absurd hältst, dann solltest du dir diesen Ratgeber durchlesen. Hier erfährst du, welche Vorteile das hat und wie du das richtige Exemplar für deinen Vierbeiner findest. Neben dem gesundheitlichen Aspekt hat er nämlich noch ganz praktische Schutzfunktionen.
Besonderheiten
  • Gesundheit des Hundes
  • Handtuch oder Bademantel?
  • Verschiedene Modelle
  • Wichtige Kaufkriterien

Hundebademäntel Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Auch Hunde frieren und können sich erkälten, wenn sie nasses Fell haben. Es gibt zahlreiche Situationen, in denen ein Hundebademantel hier Vorteile gegenüber einem Handtuch hat.
  • Bademäntel für Hunde werden so genäht, dass sie den Vierbeiner fest umschließen. Nicht alle werden aber auf die gleiche Art und Weise angezogen.
  • Größe, Material und Design sind wichtige Kaufkriterien für einen passenden Hundebademantel.

Hundebademantel aus Mikrofaser von Bella & Balu

Hundebademantel aus Mikrofaser von Bella & Balu
Besonderheiten
  • Kapuze
  • Taillenband
  • Klettverschluss
  • mit Pfotentuch
  • 6 Größen zur Auswahl
14,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Den Hundebademantel von Bella & Balu gibt es in sechs Größen und drei Farben. Er wird dem Hund umgelegte, vorne mit einem Klettverschluss geschlossen und mit einem Taillenband fixiert. Außerdem hat er eine Kapuze. Mit dabei ist ein Pfotentuch, mit dem man dem Vierbeiner nach dem Bad die nassen Pfoten abtrocknen kann. Der Hundemantel ist aus Mikrofaser (400 gsm). Das Material ist saugfähig und trocknet schnell. Seitlich ist das „Bella & Balu“-Logo mit Schriftzug aufgestickt. Er kann bei 65 ° in der Maschine gewaschen werden.
Kunden berichten, dass das Fell der Hunde viel schneller trocknet als mit einem normalen Handtuch. Die Saugfähigkeit wird ausdrücklich gelobt. Auch die Verpackung in Form einer schwarzen Schachtel wird erwähnt. Man könne ihn damit auch verschenken. In Bezug auf die Passform ist man sich nicht einig. Einigen Hunden scheint er perfekt zu passen, bei anderen sind die Seiten zu lang, oder der Gürtel lässt sich fast zweimal um den Bauch wickeln. Es wird erwähnt, dass der Mantel nach dem Auspacken unangenehm riecht, dass dieser Geruch aber beim ersten Waschen verfliegt.

VorteileNachteile
  • Fell trocknet schneller
  • Nässe wird aufgesaugt
  • Extra-Pfotentuch
  • Passform nach Kundenmeinung nicht für alle Hunde gleich gut

Hundebademantel von Aoweika

Hundebademantel von Aoweika
Besonderheiten
  • Anpassbarer Gürtel
  • Auch für Katzen geeignet
  • Weiches Mikrofaser-Material
  • Maschinenwäsche
  • 3 Größen
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der graue Bademantel für Hunde und Katzen besteht aus feiner Mikrofaser. Er wird vor der Brust mit einem breiten Klettverschluss geschlossen. Damit nichts verrutscht, wird um den Bauch ein Wickelgurt angelegt. Seitlich ist ein türkiser Pfoten-Abdruck aufgebracht. Der Kopf des Vierbeiners kann mit der Kapuze abgerubbelt und anschließend geschützt werden. Er steht in drei Größen zur Verfügung. Er darf mit der Hand und in der Waschmaschine gereinigt werden.
Die Hundebesitzer loben die Saugfähigkeit des Mikrofaser-Materials. Auch nach dem Abrubbeln eines nassen Hundes, würde nichts tropfen oder verrutschen. Auch die Verarbeitung wird gelobt. Alle Nähte seien fest und ordentlich. Auch nach dem Waschen habe sich der Stoff nicht verzogen. Außerdem wird der Klettverschluss als besonders praktisch bezeichnet.

VorteileNachteile
  • Schnell an- und auszuziehen
  • Gute Saugfähigkeit ohne Tropfen
  • Feste Verarbeitung
  • keine

Microfaser Hundebademantel von PETTOM

Microfaser Hundebademantel von PETTOM
Besonderheiten
  • Antiseptisch
  • Verdickte Overlock-Nähte
  • Doppelte Dicke
  • Verstellbarer Clip für Hals und Taille
  • Zweiseitig verwendbar
21,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der Hundebademantel von PETTOM besteht aus einem feinen Microfaser-Gewebe, das durch die Beschaffenheit auch die Fortpflanzung der Haarbalgmilbe verhindert. Der Stoff nimmt laut Hersteller zehnmal mehr Wasser auf als ein normales Hundehandtuch. Geschlossen wird der grüne Mantel mit Klettverschlüssen am Hals und am Bauch. Verdickte Overlock-Nähte sorgen für Strapazierfähigkeit. Er kann zweiseitig verwendet werden. Das Gewebe in doppelter Dicke ist hautfreundlich und farbecht. Der Hersteller gibt an, dass sich der Hundemantel in der Waschmaschine nicht verformt und dass die Farben nicht verblassen.
Nutzer berichten, dass der Hundebademantel das Wasser gut aufnimmt und das die Wohnung so trocken bleibt. Die Klettverschlüsse werden positiv bewerten, weil man mit ihnen die Form anpassen kann und weil das An- und Ausziehen sich einfach gestaltet. Dennoch berichten Kunden, dass er nicht gepasst hat, weil er zu groß war, oder vorne zu lang herunter hing. Auch die Verpackung wird kritisiert.

VorteileNachteile
  • Einfaches An- und Ausziehen
  • Größenanpassung durch Klettverschlüsse
  • Gute Saugfähigkeit
  • Auswahl der richtigen Größe ist nicht ganz einfach. Der Hersteller empfiehlt, im Zweifel den kleineren Hundebademantel zu nehmen.

Besonderheiten
  • Bio-Baumwolle
  • 8 Größen zur Auswahl
  • Trocknet auch unterm Bauch
  • Für Waschmaschine und Trockner geeignet
  • Öffnung für die Rute
58,90 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der gelbe Hundebademantel von Lill’s steht in acht verschiedenen Größen zur Verfügung. Außerdem lässt er sich über einen Gürtel noch einmal am Bauch anpassen. Zunächst wird er über Kopf und Rute gezogen, dann unter der Brust hindurch und um den Bauch gewickelt und schließlich auf dem Rücken mit dem Gürtel geschlossen. Das Material – 100 Prozent Bio-Baumwolle – ist flauschig und saugstark. Der Hundebademantel darf in die Wachmaschine und in den Trockner.
Kunden loben sowohl die Nachhaltigkeit also auch die Qualität und Verarbeitung. Es seien keine Plastikbestandteile enthalten und sogar das Etikett sei aus unbeschichtetem Papier mit Strohband gemacht. Die Öffnung für die Rute des Hundes wird positiv erwähnt, weil der Mantel durch sie noch einmal Halt bekommt und nicht so leicht verrutscht. Die Nutzer mögen außerdem den flauschigen Kragen und die satte Farbe.

VorteileNachteile
  • Nachhaltigkeit bis in die Details
  • Satte Farbe
  • Gute Verarbeitung
  • keine

Kaufratgeber für Hundebademäntel

Ein Hund im Bademantel? Was zunächst wie ein Witz klingt, ist bei genauer Betrachtung eine richtig gute Idee. Es kommt schließlich andauernd vor, dass dein Hund nass wird. Es braucht ewig, bis das Fell wieder durchgetrocknet ist. In der Zwischenzeit schmiert dein Liebling das feuchte Fell an der Tapete entlang, hinterlässt Flecken auf den Polstern und zieht sich vielleicht noch eine Erkältung zu. Die Anschaffung eines Hundebademantels ist also gar nicht so abwegig, oder?

Trockenes Fell, gute Gesundheit

Vor allem, wenn es draußen noch richtig kalt ist, oder wenn der Hund eine Vorerkrankung hat, kann nasses Fell gefährlich werden. Der Hund erkältet sich. Die Nase läuft, die Augen tränen und dein geliebtes Haustier liegt nur noch schlapp in der Ecke und verweigert jegliche Mahlzeit. Ein Anblick, der einem das Herz brechen kann. Ganz nebenbei kostet ein Besuch beim Tierarzt, der unweigerlich folgt, auch Geld. Dieser Fall sollte also tunlichst vermieden werden. Der Hund muss – direkt nachdem er nass geworden ist – warm eingekuschelt werden, bis sein Fell getrocknet ist.

Auch dir kommt das zugute, denn ein nasser Hund riecht nicht gerade angenehm und verbreitet seinen gewöhnungsbedürftigen Körpergeruch im Auto, in der Wohnung oder – noch schlimmer – im Büro. Föhnen ist auch nicht immer möglich, denn manche Hunde sind sehr sensibel und flüchten vor dem lauten Geräusch. Andere mögen es gar nicht, wenn ihnen etwas ins Fell pustet. Mit dem Hundebademantel ist dein Vierbeiner ruckzuck eingepackt und kann geschützt und warm in seinem Körbchen trocknen.

Der Hund ist nass: Handtuch oder Bademantel?

Wie sieht das aus, wenn du deinen Hund gebadet oder abgeduscht hast? Vermutlich ist er froh, der komischen Situation entflohen zu sein, und hat den starken Drang, das Badezimmer zu verlassen. Du kommst gerade noch dazu, ihn notdürftig mit einem Handtuch abzurubbeln und schon prescht der Vierbeiner los, um sein Leckerchen für die ertragene Tortur abzuholen, oder einfach um zu flüchten.

Auf dem Weg durch die Wohnung schüttelt er sich kräftig, so dass die komplette Umgebung Wassertropfen abbekommt. Vielleicht springt er aufs Sofa oder tropft auf dem guten Parkettboden vor sich hin. Du kannst natürlich mit einem Handtuch hinter ihm herlaufen, um das Schlimmste zu verhindern, aber ein Bademantel wäre schon einfacher.

Selbst wenn dein Hund wohlerzogen ist und deine Wohnungseinrichtung verschont, kann er in den Garten laufen und den seltsamen Geruch des Hundeshampoos dadurch abstreifen, dass er sich ordentlich im Dreck wälzt. Es gibt viele weitere Szenarien, die deutlich zeigen, dass ein Bademantel, der den Hundekörper umschließt, praktischer ist als ein Handtuch, das sich der Hund einfach abstreifen kann. Hier sind die Vorteile auf einen Blick:

  • Der Bademantel saugt die Feuchtigkeit nach und nach aus dem Fell und hilft dabei, dass der Hund schneller trocknet.
  • Autositz, Sofa, Körbchen und andere textilen Flächen belieben verschont. Es entstehen keine Wasserflecken und keine üblen Gerüche.
  • Der Hund schüttelt sich, wenn sein Fell nass ist. Mit dem Hundebademantel verhinderst du, dass Schmutz und Wasser durch den Raum geschleudert werden.
  • Der Hund bleibt warm, bis sein Fell getrocknet ist. Die Gefahr einer Erkältung reduziert sich.

Wann sollte man dem Hund einen Bademantel anziehen?

Selbst wenn du deinen Hund nur sehr selten badest, ist der Hundebademantel eine gute Anschaffung. Du wirst ihn öfter brauchen als du denkst. Zum Beispiel in diesen Situationen:

Schnee, Regen und Pfützen

Speilt dein Hund auch gerne im Schnee? Vor allem Hunde mit dichter Unterwolle freuen sich, wenn sie im Garten oder auf der Wiese durch den Schnee jagen dürfen. Manche wälzen sich sogar im kühlen Nass. Wenn es nicht schneit, sondern – wie so oft – nur regnet, laufen Hunde mit Vorliebe durch schmutzige Pfützen, auch wenn sie wissen, dass sie ihre Menschen damit zu Schimpftiraden animieren. Kommt der Hund klatschnass aus dem Garten, oder muss er nach dem Spaziergang ins Auto, ist eine Hundebademantel ideal.

Seen, Flüsse, Meer

Viele Hunde sind echte Wasserratten und lassen keine Gelegenheit aus, um im Fluss zu baden, oder Bällchen und Stöckchen aus dem See zu apportieren. Auch ein Besuch am Hundestrand ist ein echtes Erlebnis. Hier toben die Vierbeiner mit anderen Hunden herum und powern sich richtig aus. Klar, dass sie dabei nicht nur nass, sondern auch sandig werden. Ein Bademantel nimmt sowohl Wasser als auch Schmutz auf.

Gartenschlauch, Planschbecken und Rasensprenger

An heißen Tagen willst du deinem Hund etwas Abkühlung verschaffen, damit er sich auch bei 40 Grad unter seinem Fell einigermaßen wohl fühlt. Viele Hunde lieben den Gartenschlauch und versuchen, nach dem Wasserstrahl zu schnappen oder die Tropfen vom Rasensprenger zu fangen. Andere jagen stundenlang durchs Planschbecken und buddeln das Wasser raus. Hunde mit kurzem Fell trocknen schnell wieder bei diesen Temperaturen. Vierbeiner mit Unterwolle brauchen länger. Sie sind unter Umständen noch nass, wenn sie wieder in die Wohnung kommen.

Hundeschwimmen und Physiotherapie

Auch außerhalb des eigenen Gartens gibt es Aktivitäten, bei denen der Hund nass wird, zum Beispiel beim Hundeschwimmen, das in vielen Städten regelmäßig angeboten wird. So kommen auch Vierbeiner ohne eigenen Garten auf ihrer Kosten. Ein ernsterer Anlass ist die Physiotherapie mit dem Unterwasserlaufband. In beiden Fällen kann der Hund anschließend in den Bademantel gekuschelt werden und das Auto bleibt trocken.

Hotel, Besuch und Büro

Dir selbst ist es völlig egal, ob der Hund Schmutz und Wasser verteilt, weil man ja alles abwaschen und reinigen kann? Okay, aber was ist mit deinen Kollegen im Büro? Vielleicht sehen die das anders. Auch, wenn du Freunde besuchst, kann es unangenehm werden, wenn dein Hund die guten Polster beschmutzt. Nimmst du den Hund mit ins Hotel, bleibt auch dort dank Bademantel die Einrichtung verschont.

Was einen guten Hundebademantel ausmacht

Ein Bademantel für Hunde muss nicht nur Wasser, sondern auch Schmutz aufnehmen. Das unterscheidet ihn von einem Modell für für Menschen. Microfaser kennst du vielleicht von Putztüchern. Dieses Material ist ideal. Frottee und Fleece sind auch geeignet und halten schön warm.

Neben der Funktionalität spielt natürlich auch die Optik eine Rolle. Ein Hundebademantel ist ein Kleidungsstück und man möchte schließlich entzückt auf seinen Liebling schauen, wenn er das gute Stück trägt. Es gibt auf dem Markt eine große Auswahl in allen erdenklichen Farben und Mustern. Manche haben Logos aufgestickt, andere kann man sogar mit dem Namen des Hundes versehen. Hundebademäntel mit Kapuzen sehen nicht nur süß aus, sie halten auch die empfindlichen Hundeohren warm und trocken.

Damit der Vierbeiner sich mit seinem wärmenden Kleidungsstück wohlfühlt, muss der Bademantel ihm genug Bewegungsfreiheit lassen. Hier kommt es drauf an, dass du die richtige Größe und einen Schnitt wählst, bei dem nichts zwickt.

Hunde riechen nicht besonders gut, wenn sie nass sind. Auch der Hundebademantel wird den Geruch annehmen. Der Stoff nimmt außerdem Schmutzpartikel auf. Aus diesen Gründen muss er öfter gewaschen werden. Wichtig ist, dass er dabei auch langfristig seine Form behält. Die Nähte müssen fest verarbeitet sein.

Tipp
Gib ein Dufttuch mit in den Trockner zum Hundebademantel. Anschließend riecht der Stoff wieder frisch. Voraussetzung ist, dass dein Hund den Geruch auch mag.

Die richtige Größe

Es ist nicht ganz einfach, die richtige Größe für den Hund zu finden, denn die unterschiedlichen Rassen weisen große Unterschiede auf, was den Körperbau angeht. Deswegen ist es wichtig, dass du deinen Vierbeiner sorgfältig ausmisst, bevor du einen Bademantel kaufst. Die Hersteller geben neben den groben Einteilungen in S, M, L und XL oft auch an, wie groß der Rücken- und der Brustumfang des Hundes sein dürfen. In diesem Video kannst du dir anschauen, wie du messen musst:

Hundebademantel richtig anziehen

Es gibt auf dem Markt Hundebademäntel mit unterschiedlichen Schnitten. Manchen werden dem Hund über den Kopf gezogen und mit einem Gürtel am Bauch fixiert. Andere sind so designt, dass man den Bademantel einfach um den Hund legt und mit Klettverschlüssen vor der Brust schließt.

Besonders guten Halt haben Hundebademäntel mit einem Loch für die Rute. Allerdings mögen es nicht alle Vierbeiner, wenn der Schwanz oder der Kopf durch eine Öffnung gezogen werden. Bei einigen Modellen schlüpft der Hund mit den Pfoten in den Mantel. Auch das geht nicht mit jedem Tier. Es kommt also auch maßgeblich darauf an, wie gut dein Hund mitmacht.

Tipp
Gewöhne deinen Hund schon früh an den Bademantel. Welpen lernen schneller als ausgewachsene Hunde. Ein Leckerchen als Belohnung kann helfen.

Zwei Problemzonen solltest du beim Kauf im Blick behalten: den Bauch und die Ohren. Die bleiben nämlich bei einigen Schnitten offen. Wenn der kalte Wind dem Hund in die nassen Ohren pustet, kann es zu einer schmerzhaften Entzündung kommen. Ist der Bauch des Hunde durch den Bademantel nicht abgedeckt, gelangen Schmutz und Wasser auf den Boden.

Hinweis
Trainiere das Anziehen mit dem Hund im trockenen Zustand. Ist er nämlich nass, musst du schnell sein. Der Bademantel sollte sitzen, bevor sich dein Liebling schütteln kann.

Mit Blick auf die Sicherheit solltest du deinen Hund nicht aus den Augen lassen, wenn er ein Kleidungsstück wie einen Bademantel trägt. Er könnte nämlich hängenbleiben und sich verletzen.

Wie pflegt man einen Hundebademantel?

Der Hundebademantel muss oft gewaschen werden, denn er nimmt Schmutz und Ausdünstungen auf. Man kann ihn zwar auch trocknen lassen, abklopfen und wieder aufhängen, aber in den meisten Fällen, stört der Geruch nach einiger Zeit sehr. Wie oft er in die Wäsche muss, hängt natürlich maßgeblich davon ab, wie oft du ihn benutzt.

Welches Waschmittel eignet sich?

Du kannst ganz normales Waschmittel benutzen, wenn du den Hundebademantel in die Maschine gibst. Darüber hinaus gibt es aber auch Waschpulver, das speziell darauf ausgerichtet ist, Bakterien abzutöten. Das kann sinnvoll sein, wenn der Mantel stark verschmutzt ist.

Tipp
Es kann sein, dass dein Hund bestimmte Duftstoffe nicht mag. Achte darauf, wie er auf das frisch gewaschene Kleidungsstück reagiert und wechsle gegebenenfalls das Aroma. Es gibt auch Waschmittel ohne Duftstoffe.

Darf man Weichspüler verwenden?

Die Hundenase ist sehr empfindlich und viele Vierbeiner hassen starke künstliche Gerüche. Wenn dein Hund also niest oder sich abwendet, sobald er am frisch gewaschenen Bademantel riecht, dann solltest du auf Weichspüler und Mittel mit Duftstoffen verzichten. Einige Hunde reagieren auch allergisch auf Weichspüler.

Kann der Hundebademantel in die Kochwäsche?

Das kommt auf den Stoff an, aus dem er gemacht ist. Die meisten Hundebademäntel sind aus Mikrofaser und dürfen bei maximal 30 Grad gewaschen werden. Achte auf die Waschanweisungen in der Produktbeschreibung oder auf dem Wäscheetikett.

Darf der Bademantel für Hunde in den Trockner?

Auch hier kommt es auf das Material an. Mikrofaser trocknet so schnell, dass der Mantel wahrscheinlich schon nach dem Schleudern fast trocken ist. Im Sommer reicht es, wenn du Mikrofaser-Mäntel kurz auf die Leine hängst. Hundebademäntel aus anderen Stoffen dürfen eher in den Trockner. Achte hierzu auf die Herstellerangaben.

Wichtige Kaufkriterien für Hundebademäntel

KriteriumHinweis
Größe
  • Um den richtigen Bademantel zu finden, musst du deinen Hund zunächst ausmessen. Achte dann auf die Herstellerangaben in den Produktbeschreibungen und prüfe, ob das Modell deiner Wahl dem Hund passt. Im Zweifelsfall solltest du den größeren Hundebademantel nehmen. Zu enge Modelle kneifen am Bauch und der Hund versucht, sich zu befreien. Allerdings sind auch zu große Mäntel störend, weil sie herumschlabbern und zur Stolperfalle werden können. Bademäntel mit Rutenöffnung sollten von den Längenverhältnissen besonders genau abgemessen werden.
Material
  • In erster Linie muss das Material des Hundebademantels saugfähig sein. Ziel ist es, dass der Hund möglichst schnell wieder trocken wird. Im Winter sollte der Mantel zusätzlich wärmen.
Schnitt
  • Du hast beim Hundebademantel verschiedene Schnitte und Wickelmöglichkeiten zur Auswahl. Einige Varianten haben nur einen Gürtel zum Fixieren, andere werden mit einem oder mehreren Klettverschlüssen geschlossen. Nicht alle Modelle haben eine Kapuze. Bei einigen Hundbademänteln bleibt der Bauch frei, bei anderen wird die Rute durch ein Loch geführt. Viele Modelle werden dem Vierbeiner über den Kopf gezogen. Wenn dein Hund das nicht mag, solltest du nach einer Alternative Ausschau halten.
Qualität
  • Auch beim Hundebademantel kommt es auf die Qualität an. Das gute Stück wird schließlich regelmäßig gewaschen und sollte seine Beschaffenheit und seine Form auch nach vielen Waschdurchgängen halten. Auch die Nähte des Bademantels sollten fest sein.
Design
  • Auch wenn dein Hund von Natur aus wunderschön ist, solltest du darauf achten, ob du das Design, die Farbe und das Muster des Bademantels magst. Immerhin nimmst du ihn ja auch mit ans Baggerloch oder an den Fluss. Der Hund soll schließlich schick aussehen.

Wo kann man Hundebademäntel kaufen?

Bademäntel für Hunde findest du in Fachgeschäften für Heimtierbedarf, in Hunde-Boutiquen und im Internet.

  • amazon.de
  • fressnapf.de
  • tiierisch.de
  • zooplus.de
  • fundis-reitsport.de
  • brunolie.de

Beliebte Hersteller

HerstellerKurzbeschreibung
Lill’s Organic Dog Store
  • Lill’s Organic Dog Store wurde 2016 gegründet. Die Unternehmensgeschichte begann mit der Entwicklung eines Hundebademantels 2017. Inzwischen wird unter dem Label mit Blick auf Nachhaltigkeit und Tierschutz ein breites Sortiment an Hundezubehör vertrieben.
  • Die Hundebademäntel haben Bio-Qualität und sind GOTS-zertifiziert.
Pettom
  • In der Fabrik von Pettom wird neben Hundebademänteln eine breite Palette von Haustierprodukten hergestellt, zum Beispiel Transportboxen, Geschirre, Halsbänder und Leinen. Das Unternehmen möchte Lösungen bieten, die den Alltag mit Haustieren erleichtern.
Doggydolly
  • Doggydolly hat sich auf Hundemode spezialisiert. Das Unternehmen wurde 2005 von einer Designerin aus Bangkok gegründet. Damals entstand die erste Hundemode-Kollektion. Heute umfasst das Angebot neben Hundebademänteln zum Beispiel Hundepullover, Hundeparka, Hundetaschen und Hundejacken.

Hat die Stiftung Warentest Hundebademäntel geprüft?

Die Stiftung Warentest hat noch keine Bademäntel für Hunde getestet. Bei YouTube kannst du dir aber ein paar Videos von Privatleuten anschauen, die einzelne Hundebademäntel ausprobiert haben. Zum Beispiel hier:

FAQ

FrageAntwort
Kann man einen Hundebademantel auch selbst nähen?Kein Problem! Du kannst deinem Hund auch selbst einen Bademantel nähen, der exakt auf seine Größe zugeschnitten ist. Oft ist das aber teurer als der Kauf eines fertigen Modells, vor allem, wenn man die Arbeitszeit einrechnet. Im Internet findest du viele Schnitte für Hundebademäntel.
Welcher Verschluss ist beim Hundebademantel der beste?Das kommt ganz auf dein Geschick und auf das Verhalten deines Hundes an. Hält er still, kannst du auch klassische Knöpfe schließen. Ist er wild und zappelig eignen sich eher Druckknöpfe oder Klettverschlüsse. Praktisch ist ein Bauchgürtel zum Schnüren, den man beliebig anpassen kann.
Kann man Hundbademänteln individualisieren?Ja, das ist zum Beispiel eine schöne Idee, wenn man einen Hundebademantel verschenken möchte. Das Kleidungsstück bietet jedenfalls genug Fläche, die sich kreativ nutzen lässt. Wer nicht sticken kann, hat die Möglichkeit, Bügelbilder zu nehmen, oder Patches aufzunähen.
Wie lange darf der Hund den Bademantel tragen?Wenn das Fell trocken und der Mantelstoff nass ist, hat das Kleidungstück seinen Dienst getan. Das ist meist nach einer halben Stunde der Fall. Bei Hunden mit einfachem, kurzem Fell kann es auch schneller gehen. Bei Hunden mit langem Fell und Unterwolle kann es länger dauern. Pauschale Angaben sind hier nicht möglich. Lass deinen Hund aber nicht zu lange mit dem feuchten Stoff umwickelt.
Gibt es Waschmittel für Hundekleidung?Ja, die gibt es. Die meisten sind antibakteriell und kommen ohne Duftstoffe aus. Ein normales Waschmittel tut es aber auch.
Kann man den Hundebademantel zusammen mit der normalen Wäsche waschen?Aus hygienischen Gründen solltest du den Hundebademantel separat waschen. Um die Maschine vollzubekommen, kannst du ja noch ein paar Hundedecken und Inlays mit in die Trommel geben.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben