Cookies

Cookie-Nutzung

Hundestrandkörbe – der perfekte Sommerurlaub mit deinem Vierbeiner

Bei einem erholsamen Urlaub am Strand darf der blau-weiß gestreifte Strandkorb nicht fehlen. Und auch im eigenen Garten oder auf der Terrasse kann ein Strandkorb für Urlaubsflair sorgen. Damit auch der geliebte Hund den Sommer mit dir genießen kann, gibt es immer mehr Strandkörbe, die auf die Bedürfnisse von Hunden ausgerichtet sind. Wir haben uns die gängigsten Modelle genauer angeschaut, um Fragen zu Transport, Materialien und Funktionen zu beantworten.
Besonderheiten
  • maritime Optik
  • bietet dem Hund Schatten im Garten
  • gut zu reinigen
  • vielfältige Designs
  • verschiedene Größen

Hundestrandkörbe Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Ein Hundestrandkorb ist in vielen verschiedenen Designs und Ausführungen erhältlich. Manche Modelle können passend zu einem Strandkorb für Menschen gekauft werden.
  • Vor allem im Sommer bietet ein Hundestrandkorb einen guten Rückzugsort für Hunde und spendet den Tieren wohltuenden Schatten.
  • Viele Modelle gibt es mit abwaschbaren Materialien und einem Innenfutter für maximalen Komfort.

Mr. Deko Hundestrandkorb

Mr. Deko Hundestrandkorb
Besonderheiten
  • schwenkbarer Futternapf
  • Materialien sind UV- und witterungsbeständig
  • abwaschbare Bezüge
  • zum selbst Aufbauen
  • mit PVC-Schutzhülle
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieser Hundestrandkorb wurde laut Hersteller in aufwändiger Handarbeit gefertigt und besteht aus hochwertigem Rattan sowie edlem Wachholderholz. Er dient sowohl Hunden als auch Katzen als bequemer und sonnengeschützter Schlafplatz. Die robusten Modelle lassen sich leicht reinigen, weil sie mit hygienischer Folie ausgelegt sind. Zudem ist das Rattan wetterfest und beständig gegenüber UV-Strahlung. Für starken Regen oder andere Witterungseinflüsse gibt es eine Schutzhülle. Sowohl innen als auch außen kannst du diesen Hundestrandkorb ganz nach eigenem Belieben aufstellen. Die Maße sind so angelegt, dass auch große Hunde Platz finden. Mit einem verstellbaren Futternapf ist für das leibliche Wohl des Vierbeiners gesorgt.
Die Kundenmeinungen fallen sehr positiv aus. Laut Nutzern ist der Hundestrandkorb einfach aufzubauen und die Anweisungen des Herstellers verständlich. Zudem ist das Produkt stabil und vor allem kleine, aber auch mittelgroße Hunde finden genügend Platz. Außerdem gibt es eine schöne Auswahl an Designs – unter anderem ist der Hundestrandkorb in grau, blau-weiß gestreift oder einem karierten Muster erhältlich. Das Design ist dekorativ und auch die praktische Schutzhaube, die im Lieferumfang enthalten ist, findet positiven Anklang.

VorteileNachteile
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • dekoratives Wachholderholz
  • wetterbeständiges Material
  • hygienisch: Fußboden ausgelegt mit Folie
  • schönes Design
  • integrierter Futternapf
  • leichter Selbstaufbau
  • inklusive Schutzfolie
  • für große Rassen kann es eng werden

Intergrill Hundestrandkorb

Intergrill Hundestrandkorb
Besonderheiten
  • Wasserabweisend
  • Mit Polster
  • Edelstahl-Fressnapf
  • Verzinkte Beschläge
  • In zwei verschiedenen Größen erhältlich
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieses Modell punktet mit mehreren Extras: Mit einem verstellbaren Sonnenschutz können Hundehalter ihrem Liebling noch mehr Schatten bieten. Dazu gibt es für den Transport praktische Handgriffe, damit sich der Hundestrandkorb leicht tragen lässt. Das Geflecht besteht aus Polyethylen, der Bezug aus wasserfestem Polyester. Um den Hundeliegeplatz noch wetterfester zu machen, hat der Hersteller alle Beschläge verzinkt und der integrierte Futternapf besteht aus rostfreiem Edelstahl. Der Korpus wurde aus Wacholderholz gefertigt. Eine gepolsterte Liegefläche macht es Hunden besonders bequem.
Die Lieferung des Hundestrandkorbes klappt schnell und der Aufbau wird größtenteils als simpel beschrieben. Käufer loben zudem das dekorative Design mit dem verstellbaren Sonnenschutz und auch die Hunde haben das Produkt in den meisten Fällen akzeptiert.

VorteileNachteile
  • viele Extras
  • praktischer Sonnenschutz
  • wasserdicht und wetterbeständig
  • schönes Design
  • chemischer Geruch
  • unsaubere Verarbeitung

Pawhut Haustierbett mit Baldachin

Pawhut Haustierbett mit Baldachin
Besonderheiten
  • Atmungsaktiver Stoff
  • Erhöhte Lage
  • Abnehmbares Baldachin-Dach
  • Leichtes und handliches Material
  • Hohe Stabilität
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Neben den beiden Strandkörben gibt es alternative Konstruktionen. Bei diesem Produkt handelt es sich um ein sehr leichtes Modell, das von Metallrohren getragen wird, um die ein atmungsaktiver Stoff gewickelt wurde. Mit einer erhöhten Lage soll verhindert werden, dass sich unter dem Bett Feuchtigkeit sammelt. Der Stoffbezug ist atmungsaktiv, damit dem Vierbeiner im Sommer nicht zu warm wird. Zudem gibt es ein abnehmbares Baldachin-Dach, mit dem du auf einfache Weise für Schatten sorgen kannst. Damit das sommerliche Hundebett leicht zu transportieren ist, lässt es sich schnell zusammenklappen.
Die Rezensionen zu diesem Hundebett fallen überaus positiv aus. So ist dieses Modell sehr leicht aufzubauen und praktisch, da du es überall mit hinnehmen kannst. Zudem überzeugt es mit hoher Stabilität, da Hunde mit bis zu 30 Kilogramm Körpergewicht bequem Platz darauf finden. Mit dem atmungsaktiven Stoff und dem schattenspendenden Baldachin eignet es sich ideal als Schlafplatz für den Sommer.

VorteileNachteile
  • abnehmbares Baldachin-Dach
  • stabiles Design
  • pulverbeschichteter Metallrahmen
  • zusammenklappbar
  • leicht & transportabel
  • atmungsaktiver Stoff
  • nicht so schick wie ein Strandkorb

Weico Hundebett in Rattan-Optik

Weico Hundebett in Rattan-Optik
Besonderheiten
  • Für Hunde und Katzen
  • Hochwertige Rattan-Optik
  • Waschbares Kissen
  • Pflegeleichtes Gestell
  • Für innen und außen
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Wer ein Fan der Rattan-Optik ist, aber nicht genug Platz für einen Strandkorb hat, kann mit diesem Hundekorb einen guten Kompromiss finden. Laut Hersteller ist er stabil und bietet kleinen Hunden oder der Katze viel Komfort. Sowohl für das Haus als auch den Garten kannst du ihn als Schlafort für das Haustier nutzen, da er wetterfest ist. Bei Verschmutzungen kannst du das Gestell problemlos reinigen. Das Kissen ist waschbar, sodass sich keine schlechten Gerüche festsetzen. Mit den Maßen von 90x30x60 Zentimeter lässt sich der Ruheplatz individuell aufstellen.
Käufer empfinden die Anleitung verständlich und den Aufbau des Hundebetts einfach. Zudem ist das Produkt sorgfältig verpackt und es liegt sogar noch ein kleines Geschenk für den Hund mit bei. Manche Kunden bemängeln, dass das Kissen etwas zu dünn und daher schnell durchgelegen ist. Insgesamt wird das Produkt aber als sehr stabil beschrieben. Das Rattan ist pflegeleicht und die Optik begeistert. Zudem ist es frei von unangenehmen Gerüchen nach dem Auspacken und die Hunde nutzen den Platz gerne zum Schlafen.

VorteileNachteile
  • für Innen- und Außenbereich
  • gut abwaschbares Gestell
  • Kissen ist waschbar
  • einfach aufzubauen
  • Kissen etwas dünn

Die wichtigsten Eigenschaften für einen Hundestrandkorb

Besonders bei den hohen Temperaturen im Sommer sind Hunde gerne auf der Suche nach einem schattigen Plätzchen. Auch wir Menschen lieben es, im Garten oder auf der Terrasse zu sitzen und den Sommer zu genießen – vorausgesetzt es ist auf Dauer nicht zu warm und unser Sitzplatz nicht in der prallen Sonne. Viele Menschen sehen Strandkörbe als eine gute Möglichkeit, etwas maritimes Flair in den Garten zu holen und sich eine bequeme sowie sonnengeschützte Sitzgelegenheit zu schaffen.

Damit der Hund nicht leer ausgeht, kannst du mittlerweile tiergerechte Hundestrandkörbe kaufen. Die kannst du prima im Kofferraum transportieren und mit in den Urlaub nehmen oder ihn eben zu Hause im Garten oder in der Wohnung aufstellen. Durch das dekorative Design werden die Strandkörbe bei Tierhaltern immer beliebter. Allerdings gibt es beim Kauf einige Faktoren zu beachten, damit Hund und Frauchen oder Herrchen lange Freude daran haben.

Wie ist ein Hundestrandkorb aufgebaut?

Ein Hundestrandkorb ist im Prinzip fast genauso aufgebaut wie ein Strandkorb für Menschen. Natürlich ist die Größe an Hunde angepasst, sodass hundefreundliche Strandkörbe kleiner als die normalen sind. Mit ihrem sommerlichen Design sind sie eine gute Alternative zu den herkömmlichen Hundebetten oder Kissen. Vor allem für den Sommer bieten sie Schutz vor Sonneneinstrahlung und die Hunde können sich in Ruhe im Schatten ausruhen.

Im Winter sind die Strandkörbe ebenso schön anzusehen und können vorübergehend in der Wohnung als charmanter Liegeplatz dienen. Wenn das Material hochwertig und wetterbeständig ist, bieten die Produkte viel Komfort und verfügen über eine lange Haltbarkeit. Viele Modelle sind darüber hinaus mit einem integrierten Hundenapf ausgerüstet, damit Hunde an Ort und Stelle etwas fressen oder trinken können.

Vorteile und Nachteile

Im Preisvergleich gibt es keine großen Unterschiede. Beide von uns vorgestellten Hundestrandkörbe werden zudem mit einer Abdeckung geliefert. Zu den Vorteilen dieser Sitz- und Liegeplätze für Hunde gehören in erster Linie das attraktive Design und die Tatsache, dass der Hund ein schattiges Plätzchen für den Sommer erhält. Zu den Nachteilen gehören der vergleichsweise hohe Preis sowie die üppigen Maße, weshalb Hundestrandkörbe schwerer zu transportieren sind.

VorteileNachteile
  • Maritimes Flair
  • Verschiedene Stoffe erhältlich
  • Spendet dem Hund Schatten
  • Hundenapf z. T. integriert
  • Kann innen und außen genutzt werden
  • Teurer als einfache Hundebetten
  • Konstruktion erschwert den Transport

Welche Materialien werden genutzt?

Bei den meisten Hundestrandkörben werden ähnliche Materialien verwendet, um die typische Optik zu erzielen. Daher kommt meistens Rattan zum Einsatz. Ergänzend werden für maximale Stabilität einige Teile aus Holz und Metall verbaut. Für das Innenfutter wird gerne Polyester verarbeitet, da es pflegeleicht und wasserfest ist. Generell solltest du darauf achten, dass die verwendeten Materialien UV-beständig und wasserfest sind, falls du den Hundestrandkorb draußen aufstellen möchtest.

Tipp
Sollte Polyester unangenehm riechen, den Hundestrandkorb einfach einige Tage zum Auslüften nach draußen stellen! Danach sollte der chemische Geruch verflogen sein.

Was kostet ein Hundestrandkorb?

Die Kosten für einen Hundestrandkorb liegen bei rund 130 Euro. Ist dir das zu teuer ist, kannst du als Alternative auf strapazierfähige Outdoor-Hundekörbe zurückgreifen. So kostet unser Vorschlag mit dem Sonnendach zum Beispiel nur etwa 40 Euro und ist damit wesentlich günstiger.

Wichtige Kaufkriterien – robuste Materialien und Sonnenschutz

Im Folgenden geben wir einen kurzen Überblick darüber, was du beim Kauf eines Hundestrandkorbes beachten solltest:

KriteriumErklärung
Größe/Bauart
  • Sind die Maße ausreichend, um deinem Hund genügend Platz zu bieten?
  • saubere Verarbeitung ohne scharfe Kanten oder spitze Teile
  • stabile Konstruktion
Materialien
  • langlebig
  • witterungsfest
  • abwaschbar
  • UV-beständig
Gewicht
  • bei Bedarf leicht zu transportieren
Ausstattung
  • inklusive Hundekissen
  • dekorative Textilien
  • verstellbarer Sonnenschutz
  • evtl. mit Halterung für Wassernapf
Innenfutter
  • Da Hunde nicht schwitzen können, um ihre Temperatur auszugleichen, sollte das Innenfutter kühlend sein

Liegefläche mit Polsterung – mehr Komfort und Entlastung für Gelenke

Wie gern dein Hund sein sommerliches Plätzchen nutzen wird, hängt stark von der Liegefläche ab. Ist sie zu hart, wird er sich darin kaum wohlfühlen. Achte deshalb auf gepolsterte Varianten. Die Auswahl an Füllungen bei Hundekissen reicht von Schaumstoffflocken über Viscoschaum bis zu Mikroperlen. Die beiden letzteren Füllmaterialien passen sich besonders gut der Körperform an und bringen auch bei schweren Hunden Entlastung für deren Bewegungsapparat.

Tipp
Mangelt es einem Hundestrandkorb an Polsterung, kannst du ihn mit einem zusätzlichen Kissen ausstatten und den Liegekomfort steigern. Dann musst du allerdings darauf achten, dass im Inneren trotzdem genug Platz für den Vierbeiner bleibt.

Schutz vor der Witterung – für maximale Langlebigkeit

Platzierst du den Hundestrandkorb draußen abseits einer Überdachung, ist er ständiger Witterung ausgesetzt. Dann können die Farben verblassen und es kann sich Feuchtigkeit sammeln. Daher liefern viele Hersteller ihre Produkte mit passenden Schutzplanen. Die kannst du ganz einfach überstülpen und als zuverlässiger Wetterschutz verwenden. Achte darauf, dass die Plane alle Bestandteile ordentlich abdeckt!

Tipp
Nicht nur die Feuchtigkeit von oben in Form von Regen oder Tauwasser gefährdet die Lebensdauer der Hundestrandkörbe. Auch Nässe, die sich von unten ausbreitet und beispielsweise die Bodenplatten aus Holz oder textile Bestandteile durchnässt, kann Materialschäden verursachen. Holzteile werden dadurch regelrecht aufgeweicht, verlieren an Härte und verformen sich. Zum Schutz vor Schimmel und Fäulnis empfehlen wir einen wasserdurchlässigen Untergrund unterhalb der Hundestrandkörbe sowie eine leicht erhöhte Platzierung. Kies zum Auslegen unter dem Hundeliegeplatz und Abstandshalter aus Kunststoff könnten eine Lösung sein.

Tipps zum Aufbau – vormontierte Elemente erleichtern die Arbeit

Hundestrandkörbe wirken auf den ersten Blick aufwändig im Aufbau. In der Regel sind jedoch viele Teile vormontiert, sodass der Zusammenbau zügig klappt. Welche Hilfsmittel du griffbereit haben solltest, warum eine zweite Person sinnvoll ist und wie du am besten vorgehst, zeigt folgende Aufbauanleitung:

Beachte jedoch immer die Aufbauhinweise des jeweiligen Herstellers, weil es individuelle Besonderheiten geben kann!

Beliebte Hersteller – Intergrill und Mr. Deko

HerstellerBesonderheiten
Intergrill
  • Spezialisiert auf Outdoor-Produkte
  • Stellt auch Grills her
  • Bietet auch Strandkörbe für Menschen
  • Verwendet Wacholderholz und Rattan
  • Bietet zwei Modelle “Lassie” und “Rex”
Mr. Deko
  • Produziert zahlreiche Strandkörbe auch für Menschen
  • Auf Gartenmöbel spezialisiert
  • verarbeitet wetterfestes Geflecht (PE-Rattan)
  • abwaschbare Markisenstoffe aus 100 % Polyester
  • charakteristische Strandkorb-Designs
  • mit schwenkbarem Hundenapf

FAQ – die wichtigsten Fragen zum Hundestrandkorb

FrageAntwort
Wie finde ich die richtige Größe?Als Orientierung gilt: Die Länge der Liegefläche sollte mindestens dem Abstand zwischen Schwanzansatz und Stirn deines Hundes entsprechen. Falls es der räumliche Platz zulässt, ist etwas Puffer nicht verkehrt. Hunde ruhen zwar häufig zusammengerollt, bei beengten Platzverhältnissen fühlen sie sich jedoch nur bedingt wohl. Können sich die Tiere problemlos ausstrecken, trägt das zu ihrem Wohlbefinden bei.
Wie kann ich das Geflecht reinigen?Die Hersteller empfehlen, das Geflecht mit etwas Wasser oder milder Seifenlauge von Schmutz zu befreien.
Wie muss der Strandkorb im Winter gelagert werden?Am wichtigsten ist es darauf zu achten, dass die Strandkörbe nicht dauerhaft mit Feuchtigkeit in Kontakt kommen, da sich ansonsten Schimmel bilden kann. Daher sollten sie immer mit Schutzhülle abgedeckt und regelmäßig gelüftet werden. Im Idealfall hast du Platz zum Lagern im Keller, der Garage oder sogar der Wohnung. Dort bleibt das Outdoor-Zubehör für deinen Vierbeiner während der Wintermonate trocken.
Wie lange halten Hundestrandkörbe?Wenn sie sorgfältig gepflegt werden, leisten sie mehrere Jahre treue Dienste.
Kann man Hundestrandkörbe selber bauen?Mit handwerklichem Geschick und soliden Materialien kannst du eine Do-it-yourself-Version kreieren. Wie das Ganze fertig aussehen kann, zeigt der YouTube-Kanal meinelandzeit in der Video-Präsentation. Darin entsteht ein großzügiger Hundefreisitz mit Markise mit einer Liegefläche von etwa 120 x 90 Zentimeter (Breite x Tiefe) für zwei ausgewachsene Rhodesian Ridgebacks:

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben