Cookies

Cookie-Nutzung

Unsichtbarer Hundezaun – Eine umstrittene Schutzmaßnahme

Hunde-Erziehung mit Hilfe von Stromimpulsen ist in Deutschland verboten. Das gilt auch für einen unsichtbaren Hundezaun. Man darf ihn zwar herstellen und verkaufen, aber nicht benutzen. Lediglich Systeme mit anderen Impulsen sind erlaubt. In diesem Ratgeber erfährst du, wie der Zaun funktioniert und welche Alternativen es gibt.
Besonderheiten
  • Funktionsweise
  • Argumente für Hundeerziehung mit Stromimpuls
  • Argumente gegen den unsichtbaren Hundezaun
  • Alternative Rückhaltesysteme

Unsichtbare Hundezäune Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Der unsichtbare Hundezaun wird mit Draht unterirdisch verlegt. Es gibt ihn aber auch als drahtlose Variante für unterwegs.
  • Die Hundeerziehung mit Stromimpulsen ist in Deutschland verboten. Es gibt jedoch Befürworter – beispielsweise Landwirte oder Jäger.
  • Als Alternativen zum Stromimpuls können Halsbänder mit Vibration oder reine GPS-Tracker mit Benachrichtigungssystem verwendet werden.

Unsichtbarer Hundezaun für große Hunde – wasserdicht

Unsichtbarer Hundezaun für große Hunde - wasserdicht
Besonderheiten
  • Zaunsystem mit unterirdischem Draht
  • 300 m Draht und Grenzflaggen enthalten
  • Halsband mit reflektierenden Streifen
  • Wasserdichter Empfänger
  • Verschiedene Empfindlichkeitsstufen
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Für den unsichtbaren Hundezaun wird ein Draht mit variabler Feldbreite unterirdisch verlegt. Es sind 300 Meter Draht enthalten, ebenso ein wasserdichter Empfänger. Das System funktioniert auch mit mehreren Empfängern, die aber nicht im Lieferumfang enthalten sind. Das Halsband hat einen reflektierenden Streifen für bessere Sichtbarkeit im Dunkeln. Im Paket sind 20 Grenzflaggen zum optischen Abstecken des Wirkungsbereichs enthalten. Die Gebrauchsanweisung wir auf Englisch geliefert.
Es liegen noch keine Kundenbewertungen zu dem Produkt vor.

VorteileNachteile
  • keine
  • Das elektrostatische Signal des Empfängers darf in Deutschland nicht verwendet werden.

Unsichtbarer Zaun für Hunde – ohne Strom

Unsichtbarer Zaun für Hunde – ohne Strom
Besonderheiten
  • GPS-Tracker mit Benachrichtigung
  • Unlimitierte Reichweite
  • Wasserfest
  • Funktioniert weltweit
  • Abo erforderlich
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der unsichtbare Hundezaun per GPS-Tracker gibt kein Signal an den Hund, sondern an den Halter. Man stellt den gewünschten Bewegungsradius ein und wird informiert, wenn das Tier diesen Bereich verlässt. Damit das funktioniert, ist ein Abo erforderlich. Die notwendige SIM-Karte wird mitgeliefert. Das Tier kann weltweit geortet werden. Der Peilsender ist wasserfest und das Halsband lässt sich stufenlos einstellen. Die Standort-Updates erfolgen alle zwei bis drei Sekunden.
Die meisten Kunden sind mit dem unsichtbaren Hundezaun sehr zufrieden. Sie berichten, dass sie mit dem System ruhiger und entspannter sind, weil sie immer genau wissen, wo sich der Hund befindet. Auch das Energiemanagement des unsichtbaren Hundezauns gefällt. Das System würde den Standort nur dann häufig melden und aufzeichnen, wenn der Hund sich auch wirklich bewegt. Dadurch würde der Akku geschont. Bemängelt wird die Halterung am Halsband, die sich offensichtlich bei mehreren Hunden gelöst hat.

VorteileNachteile
  • Genaues Bewegungsprofil
  • Gutes Energie-Management
  • Halterung kann sich lösen

Ratgeber

Der unsichtbare Hundezaun ist umstritten, denn nahezu alle Systeme auf dem Markt funktionieren mit Stromimpulsen, die dem Tier Schmerzen zufügen. Das ist aber in Deutschland nicht erlaubt. Wer solche Stromimpulse anwendet, muss mit hohen Geldstrafen rechnen.

Dennoch gibt es Organisationen und Vereine, die sich für unsichtbare Hundezäune mit Stromimpuls aussprechen, zum Beispiel Landwirte mit großen, nicht eingezäunten Höfen, die ihre Wachhunde freilaufen lassen. Wer aber aktuell einen unsichtbaren Hundezaun verwenden möchte muss mit Impulsen wie Vibration oder Ultraschall arbeiten.

Wie funktioniert ein unsichtbarer Hundezaun?

Beim unsichtbaren Hundezaun ist der Name Programm. Man sieht ihn nicht. Jeder kann sich frei bewegen. Hat der Hund aber einen Empfänger am Halsband, dann bekommt er ein Signal, das ihn zurückhalten soll. In den allermeisten Fällen handelt es sich um einen elektrostatischen Impuls. Der Hund bleibt stehen und überschreitet die unsichtbare Grenze nicht, weil die Impulse stärker werden, je näher er kommt. Bei manchen Systemen geht dem Stromimpuls ein akustisches Signal voraus, so dass der Vierbeiner rechtzeitig stoppen kann. Um dem Hund den Lernprozess zu erleichtern, werden die Bereiche, die er nicht überschreiten darf, zunächst auch optisch gekennzeichnet – durch kleine Fähnchen, die in den Boden gesteckt werden. Zur Erzeugung des unsichtbaren Zauns gibt es zwei Methoden, eine mit und eine ohne Draht.

Unterirdische Rückhaltesysteme mit Draht

Das Areal, auf dem der Hund sich bewegen darf, muss festgelegt werden. Bei einem Rückhaltesystem mit Draht geschieht das, indem man den mitgelieferten Draht an den Rändern des gewünschten Bereichs vergräbt. Der Draht ist also gleichzusetzen mit dem Zaun. Die Form des abgesteckten Bereichs ist frei wählbar. Wie das funktioniert, zeigt dieses Werbevideo:

Drahtlose Rückhaltesysteme

Der drahtlose unsichtbare Hundezaun bildet sich kreisförmig um das Gerät. Der Zaun wird hier durch ein Funksignal erzeugt. Der Radius ist bis zur maximalen Größe einstellbar. Der Vorteil dieses Systems ist, dass es mobil ist und sich somit auch für den Einsatz am Urlaubsort eignet. Hier werden keine Drähte eingegraben. Das System wir in diesem Werbevideo gezeigt:

Das elektrostatische Signal, das der Empfänger auf den Hundehals gibt, muss du dir so vorstellen wie einen Schlag, den du beispielsweise an einer Autotür bekommst, nachdem du mit Gummisohlen über PVC-Boden gelaufen bist. Wenn man einen „Schlag bekommt“, zuckt man zurück und jeder weiß, dass man danach erst einmal sehr vorsichtig ist. Schließlich will man nicht, dass sich das wiederholt.

Schädlich ist ein solcher Schlag für dich nicht, aber Respekt hast du trotzdem davor. Dieses Prinzip nutzt der unsichtbare Hundezaun. Laut Tierschutz-Gesetz ist das in Deutschland verboten und kann mit empfindlichen Strafen belegt werden, wenn es zur Anzeige kommt. Tierschützer verteidigen diese Regelung, während beispielsweise Landwirte den unsichtbaren Hundezaun sehr gerne nutzen würden und sich für die Freigabe einsetzen. Dies sind die Argumente der beiden Seiten.

Das sagen die Befürworter

Landwirte haben oftmals große Höfe, die nicht überall eingezäunt werden können. Gleichzeitig laufen auf dem Hof Wachhunde herum, die das Grundstück nicht verlassen dürfen, weil sie sonst sich und Passanten gefährden könnten.

Bei der täglichen Arbeit auf dem Hof sind Zäune mitunter hinderlich, deshalb bevorzugen Landwirte den unsichtbaren Zaun, der sich schnell und unkompliziert installieren lässt. Der Hund ist für den Hofbesitzer meist ein Nutztier, das ungebetene Gäste tierischer und menschlicher Art fernhält. Den elektrostatischen Schlag des Rückhaltesystems nehmen sie für ihre Tiere in Kauf, weil der Hund mit der Zeit lernt, das Signal nicht auszulösen, und weil keine ernsthaften Schäden entstehen. Landwirte haben ja oftmals ein anderes Verhältnis zu ihren Tieren als Stadtbewohner, deren Hunde mitunter vermenschlicht werden.

Und trotzdem sind auch Stadtbewohner manchmal für den unsichtbaren Hundezaun, weil sie der Meinung sind, dass ein elektrostatisches Signal das kleinere Übel ist. Manche Hunde brechen eben gerne aus, suchen sich Lücken, springen über Mauern, buddeln sich unter Zäunen durch und landen auf gefährlichen Hauptstraßen, auf denen ihnen der Tod droht. Da sich der unsichtbare Hundezaun auch für Katzen eignet, ist er gerade bei Stadtmenschen beliebt, die ihren Tieren Auslauf ermöglichen möchten, sie aber vor dem Autoverkehr schützen wollen.

Das sagen die Gegner

Die Gegner der unsichtbaren Hundezäune mit Stromimpuls führen natürlich zuerst an, dass es Tierquälerei ist, einem Hund absichtlich elektrostatische Schläge auf den Hals zu geben. Sie argumentieren, dass sensible Tiere dadurch nur verängstigt werden. Andere Vierbeiner würden die Signale falsch verknüpfen und zufällige Ereignisse, die während des Impulses passiert sind, als Auslöser wahrnehmen. Das kann dann problematisch werden, wenn der Hund zum Beispiel Personen begrüßen möchte, sich dabei der Grenze nähert und einen Schlag bekommt. Er verknüpft dann diese Personen als Auslöser und wird sie eventuell künftig angreifen, was besonders bei Kindern tragisch enden kann.

Ein weiteres Gegenargument ist die Tatsache, dass der Impuls von beiden Seiten des unsichtbaren Zauns ausgelöst wird. Das bedeutet, wenn der Hund versehentlich auf die andere Seite gelangt, sich also außerhalb seines erlaubten Bewegungsraumes befindet, kann er nicht mehr zurück nach Hause, weil der Stromimpuls ausgelöst wird, sobald er sich dem Zaun nähert. Diese Situation kann der Hund dann kaum noch sinnvoll verknüpfen und somit auch die elektrostatischen Schläge nicht durch „richtiges Verhalten“ vermeiden.

Hinweis
Hunde mit empfindlicher Haut können durch die elektrostatischen Reize erst Rötungen und später Wunden davontragen. Außerdem können die Kontaktstäbe am Hals reiben und ebenfalls Hautschäden verursachen.

Kaufkriterien für unsichtbare Hundezäune

KriteriumHinweis
SystemZunächst musst du dich entscheiden, ob du das drahtlose System bevorzugst, oder das System, bei dem du einen Draht unterirdisch an der Grundstücksgrenze verlegen musst. Bei letzterem ist es wichtig, dass dir das Gerät anzeigt, wenn einer der Drähte defekt ist.
ReichweiteJe nach Größe deines Grundstücks oder der erlaubten Spielzone muss dein unsichtbarerer Hundezaun eine entsprechende Reichweite habe. Achte also auf den maximal möglichen Wirkungskreis.
EmpfängerBeim Empfänger ist es wichtig, dass er Möglichkeiten ohne Stromimpuls bietet, zum Beispiel akustische Signale, Lichtsignale, Vibration, Ultraschall oder Sprühfunktionen. Elektrostatische Impulse sind in Deutschland in diesem Zusammenhang durch das Tierschutzgesetz verboten.
EigenschaftenDa dein Hund mitunter auch bei schlechtem Wetter draußen ist und vielleicht sogar ein Bad nimmt oder durch den Rasensprenger springt, sollte der Empfänger wasserdicht sein und bestenfalls auch staubdicht. Achte auch darauf, wie lange der Akku hält und wie viel Zeit es braucht, um ihn wieder aufzuladen. Beim Empfängerhalsband kannst du auf Extras wie reflektierende Streifen für mehr Sicherheit bei Dunkelheit achten.
Größe und GewichtDer Gurt des Halsbands muss sich individuell anpassen lassen. Er darf nicht zu eng oder zu weit sein. Auch das Gewicht und die Größe des Kunststoff-Kästchens sind ausschlaggebend. Bei großen Hunden sind diese Aspekte kein Problem, je kleiner aber der Vierbeiner ist, desto kleiner und leichter sollte auch der Empfänger sein.

Hersteller von unsichtbaren Hundezäunen

HerstellerKurzbeschreibung
TractiveBei Tractive arbeiten Menschen aus 20 Ländern an den Produkten und Entwicklungen. Zentrales Thema im Sortiment sind GPS-Tracker für Tiere und Tracker für Fitness- und Freizeitaktivitäten. Der angebotene unsichtbare Hundezaun abreitet nicht mit Impulsen am Halsband des Tieres, sondern mit Informationen, die an den Halter geschickt werden. Marketing-Partner von Tractive ist Hundetrainer Martin Rütter.
PetSafePetSafe gehört zum Unternehmen Radio Systems Corporation und hat sich unter anderem auf unsichtbare Hundezäune, Ferntrainer und Anti-Bell-Halsbänder spezialisiert. Weitere Bereiche sind Haustiertüren für Katzen, Katzentoiletten und Produkte zu den Themen Spiel, Spaß und Gesundheit für Hunde und Katzen.
PatpetPatpet gibt es seit 2014. Das Unternehmen ist einer der größten Hersteller von Halsbändern in China. Patpet verkauft international, zum Beispiel in Australien, den USA, Kanada, Deutschland und Großbritannien. Die Produkte sind laut Hersteller ungiftig und sicher.

Wo kann man unsichtbare Hundezäune kaufen?

Es gibt nicht viele Ladengeschäfte, die unsichtbare Hundezäune anbieten. Das liegt wahrscheinlich daran, dass die meisten Systeme mit Stromimpulsen arbeiten, die in Deutschland zu diesem Zweck verboten sind. Verkauf und Besitz sind jedoch erlaubt, deswegen gibt es im Internet vereinzelt einige Anbieter, die unsichtbare Hundezäune im Programm haben. Bei Ebay oder bei Amazon wird man fündig. Ansonsten gibt es spezialisierte Anbieter, die meist eine große nähe zu landwirtschaftlichem Zubehör haben. In diesen Shops werden beispielsweise unsichtbare Hundezäune verkauft:

  • Weidezaun.info
  • Dogtra-shop.de
  • Wish.com
  • Tierzucht24.de

FAQ zum unsichtbaren Hundezaun

FrageAntwort
Was ist die ECMA, die manche Hersteller erwähnen?Die Assoziation ECMA hat ihren Sitz in Brüssel. Es handelt sich um eine Initiative, der sich Händler angeschlossen haben, die Trainingssysteme für Hunde anbieten, die mit Stromimpulsen bzw. mit elektrostatischen Impulsen arbeiten. Die Initiative will die Anwendung der elektronischen Erziehungsmittel sicher und zuverlässig machen. Außerdem klärt sie mit Anleitungen und Büchern über den verantwortungsvollen Gebrauch auf. Die Produkte der Mitglieder müssen bestimmte Voraussetzungen und Vorgaben erfüllen. Auch, wenn der unsichtbare Hundezaun den ECMA-Richtlinien entspricht, ist seine Anwendung in Deutschland verboten, wenn er mit einem Stromimpuls arbeitet. Weiter Infos zur ECMA findest du hier: www.ecma.eu.com
Kann man mit einem unsichtbaren Hundezaun auch mehrere Tiere auf dem Grundstück halten?Mit den meisten Systemen können beliebig viele Tiere zurückgehalten werden. Dafür ist allerdings der Kauf weiterer Empfänger notwendig. Meist sind in den Sets auf dem Markt maximal zwei Empfänger enthalten.
Kann man auch das normale Halsband mit dem Empfänger verbinden?Viele Anbieter haben ihre Produkte so gestaltet, dass die Empfänger einfach am normalen Halsband festgemacht werden können. Hierbei ist das Material des Halsbands egal. Die Breite des Riemens darf allerdings nicht größer sein als die Schnallenvorrichtung am Empfänger.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben