Tragehilfe für Hunde – für die schonende Mobilitätsförderung

Eine Tragehilfe für Hunde ist ein praktisches Zubehör zur Unterstützung bei gesundheitlichen Einschränkungen. Hat dein Vierbeiner nach einer Operation, einer Verletzung oder alters- beziehungsweise rassebedingt Probleme beim Aufstehen, Gehen oder Überwinden von Hindernissen, kannst du seinen Körper damit gezielt entlasten und seine eigenständige Mobilität fördern. Wissenswertes für deine Kaufentscheidung findest du in diesem Ratgeber.
Besonderheiten
  • Ergonomische Hilfestellung
  • Zum Mobilitätserhalt
  • Effiziente Hebewirkung
  • Anatomisch geformt
  • Individuell einstellbar

Tragehilfen Hunde Test & Vergleich 2024

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Tragehilfen für Hunde sind spezielle Hilfsmittel zur Mobilitätsförderung bei Krankheit, Verletzung oder sonstigen Einschränkungen.
  • Durch schonendes Anheben der betroffenen Körperpartie kannst du deinen Hund in seiner Bewegung unterstützen oder kurz tragen, um ansonsten für ihn unüberwindbare Hindernisse wie Treppen gemeinsam zu meistern.
  • Die Tragehilfen sind in verschiedenen Ausführungen für die Hinter- und Vorderläufe sowie als Ganzkörpergeschirr erhältlich. Stabilität, eine optimale Passform und höchster Tragekomfort für Vierbeiner sind entscheidende Auswahlkriterien.

Ganzkörper-Tragehilfe von Nature Pet

Ganzkörper-Tragehilfe von Nature Pet
Besonderheiten
  • Aus Neopren
  • Hand- und Schultergurt
  • Klickverschlüsse
  • Starke Triangel D-Ringe
  • Anatomisch geformt
144,49 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Tragehilfe für Hunde von Nature Pet ist hochwertig verarbeitet und bietet mit strapazierfähigen Verschlüssen hohe Sicherheit. Gefertigt aus vier Millimeter starkem Neopren, ist das Hundezubehör äußerst widerstandsfähig. Das Material verspricht höchste Stabilität. Damit Du auch große und schwere Hunde sicher tragen beziehungsweise anheben kannst, verwendet der Hersteller bei der Größe XL geschweißte Edelstahlringe zur Verstärkung. Das Gurtsystem mit Sportband fördert die optimale Hebewirkung. Rüden kommt der weite Ausschnitt zugute, wodurch der Penis freiliegt und sie uneingeschränkt wasserlassen können. Dank der anatomischen Formgebung werden Hunde beim Tragen nicht in ihrer Atmung behindert. Klettverschlüsse und der Tragegurt sind leicht auf den Bedarf einzustellen. Der Hersteller empfiehlt die Tragehilfe unter anderem bei neurologischen Störungen, Hüftgelenksdysplasie, Arthrosen und dem Schwimmer-Syndrom (Fehlstellung von Gliedmaßen).
Zufriedene Käufer bewerten diese Tragehilfe äußerst positiv. Unter anderem berichten Besitzer von großen Hunden (Labrador, Golden Retriever) mit rund 40 Kilogramm Körpergewicht von erfolgreichen Einsätzen bei Barrieren wie Treppen und Autos. Die Tragehilfe für Hunde wird als hochwertig, stabil und praktisch beschrieben. Auch kleinere Personen erklären, dass das Anheben von schweren Hunden mit etwas Übung gelingt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt laut Hundebesitzern absolut.

Vorteile Nachteile
  • In Deutschland entwickelt
  • Made in Europa
  • Hohe Qualität
  • Getestet bis 40 kg
  • Robustes Gurtsystem
  • Verschiedene Größen
  • Trage- und Schultergurt
  • Schultergurt individuell verstellbar
  • Bei 40 Grad Celsius waschbar (im Wäschenetz)
  • Relativ hohe Anschaffungskosten
  • Klettverschlüsse können ausleiern

Hebehilfe zur Brust- und Hüfthebung von PetSafe

Hebehilfe zur Brust- und Hüfthebung von PetSafe
Besonderheiten
  • Schlankes Hebegeschirr
  • Schultergurt
  • 2 Hebegriffe
  • Für mittlere / große Hunde
  • Waschmaschinenfest
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Im Vergleich zur Tragehilfe von Nature Pet weist die Ganzkörperunterstützung CareLift von PetSafe ein reduziertes Design auf. Das Geschirr verfügt über mehrere Schlaufen, die sowohl das komplette als auch das punktuelle Anheben von Hunden ermöglichen. Der Schultergurt dient der Entlastung deines Rückens. An den Hebegriffen kannst du deinen Hund am Vorder- oder Hinterkörper heben. Das Geschirr ist vollständig gepolstert und erlaubt die gezielte Unterstützung beim Spaziergang, Treppenteigen oder Ein- und Aussteigen bei Autofahrten, ohne Druck auf Gelenke auszuüben.
Käufer loben diese Hebehilfe für die Funktionalität und die praktischen Hebegriffe. Auch die gepolsterten Schlaufen kommen gut an. Das Heben klappt offensichtlich gut und die Qualität entspricht dem Preis. Bei Rüden muss allerdings darauf geachtet werden, dass die Genitalien nicht gequetscht werden. Die optimale Einstellung beziehungsweise Platzierung der einzelnen Elemente ist wichtig, braucht aber etwas Übung. Zur punktuellen Unterstützung ist das Hebegeschirr vorteilhaft.

Vorteile Nachteile
  • In M und L erhältlich
  • Als Hüfthilfe oder Ganzkörpergeschirr verfügbar
  • Für Hündinnen und Rüden
  • Pflegeleicht
  • Anpassbar
  • Mit Polsterung
  • Praktische Hebegriffe im Hüftbereich und auf Schulterhöhe
  • Befestigungselemente im Hüftbereich sind nicht für jedes Gewicht/jede Belastung ausreichend
  • Bei Rüden muss der Bauchgurt geöffnet und seitlich befestigt werden, damit er urinieren kann

Tragehilfe vorne von Kzobyd

Tragehilfe vorne von Kzobyd
Besonderheiten
  • Tragehilfe für Vorderbeine
  • Schnallenverschluss
  • Atmungsaktives Mesh-Futter
  • Dekoratives Karo-Design
  • Mit Rückseilzugring
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Diese Tragehilfe für Hunde zur Unterstützung der Vorderläufe besteht aus luftdurchlässigem Mesh-Material und lässt sich mit Klettverschlüssen einfach an- und ausziehen. Den Haltegurt kannst du individuell einstellen – je nach Körpergröße von Hund und Halter. Die Tragehilfe lässt sich mit einem Zugseil oder einem Schultergurt verwenden. Das geringe Eigengewicht und die Flexibilität des Materials erlauben es, die Tragehilfe mit wenigen Handgriffen in einer Tasche oder im Rucksack zu verstauen.
Überzeugte Käufer beurteilen diese Tragehilfe in Sachen Funktion, Tragekomfort für Hunde und Stabilität als positiv. Auch der Hebekomfort für Halter stimmt. Das Zubehör ist für die unterschiedlichsten Einschränkungen bei den Vierbeinern im Einsatz von Arthrose über Trittunsicherheit nach einem Schlaganfall bis zum Bandscheibenvorfall. Obwohl die Einstellungen lediglich mit Klettriemen vorgenommen werden, hält die Konstruktion zuverlässig und auch der Stoff wird gelobt.

Vorteile Nachteile
  • Flexibles Material
  • Einfache Bedienung durch Klettverschluss
  • Abnehmbares Gurtpolster
  • Einstellbare Länge beim Handgurt (0-20 cm)
  • Platzsparend zu verstauen
  • Vergleichsweise günstig
  • Die Handwäsche ist empfohlen (mit kaltem Wasser)
  • Design ist auf Karomuster beschränkt

Flexible Tragehilfe von Pick for Life (PFL)

Flexible Tragehilfe von Pick for Life (PFL)
Besonderheiten
  • Rehabilitationsgurt
  • Für alle Hunderassen
  • Höchste Flexibilität
  • Platzsparend
  • Gepolstert
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Hunde-Tragehilfe von Pick for Life zeichnet sich durch ein Höchstmaß an Flexibilität aus. Da sie nicht wie eine Art Hundegeschirr angelegt und verschlossen wird, lässt sie sich individuell am Körper der Tiere an der gewünschten Stelle platzieren. Sowohl kleine als auch mittelgroße und große Rassen werden mit diesem gepolsterten Gurt unterstützt. Die Tragehilfe ist in der Länge verstellbar, sodass beispielsweise ein Schäferhund beim Begehen von Stufen und Autos ebenso entlastet wird wie Dackel beim Gehen, ohne Rückenprobleme beim Halter. Für größtmöglichen Komfort wird die Tragehilfe in Gurtform zusätzlich zu den variablen Einstellungsmöglichkeiten in dreierlei Größen verkauft.
Viele Hundeliebhaber sind von dieser Tragehilfe positiv überrascht. Das kuschelige Material kommt ebenso gut an wie die einfache Nutzung, der faire Preis und die schnellen Einstellungsmöglichkeiten. Die Tragehilfe wird unter anderem als ideal zur Unterstützung von Hunden bei Treppenstufen empfunden und ist als Aufstehhilfe nach Operationen in Verwendung. Material und Verarbeitung werden als stabil und ordentlich erklärt. Da die Tragehilfe kein Hineinsteigen mit den Beinen erfordert, sondern einfach um Brust beziehungsweise Bauch gelegt wird, klappt der Umgang schnell und einfach.

Vorteile Nachteile
  • Praktische Einfachheit
  • Flexible Gurtlänge
  • Stabiles Oxford-Obermaterial
  • Flauschiges Pad aus Fleece
  • Waschbar
  • Mehrere Größen
  • Für alle Rassen und jedes Hundealter (auch Welpen)
  • Leicht zu lagern (einfach aufrollen)
  • Mit Aufbewahrungstasche
  • Muss durchgehend gehalten werden (keine Fixierung am Hund)

Ratgeber: Die Besonderheiten der Tragehilfe für Hunde

Ob alte, kranke oder ängstliche Hunde: Es gibt viele Gründe, warum Hunde gewisse Hindernisse nicht selbstständig überwinden können. In vielen Situationen kann eine Tragehilfe Hunde gezielt entlasten. Das Hilfsmittel wird den Hunden mit einem Gurtsystem angelegt und die integrierten Tragegriffe erlauben dir als Halter das möglichst komfortable Anheben oder Tragen deines Vierbeiners.

Häufig bereiten beispielsweise Höhenunterschiede wie Treppen oder das Ein- und Aussteigen in Autos körperliche Beschwerden. Aber auch der Gang zum Hundenapf oder die Erledigung des täglichen Geschäfts können Schwierigkeiten bereiten. Selbst Spaziergänge werden schmerzhaft, wenn Verletzungen oder Krankheiten körperliche Beeinträchtigungen verursachen.

Dank Tragehilfe (auch Hebehilfe genannt) kannst du deinen Hund vorsichtig heben und behutsam tragen beziehungsweise ihm beim Aufstehen und Gehen behilflich sein. Das Zubehör dient dem Erhalt der Mobilität von Vierbeinern durch eine unterstützende Hebewirkung und nicht zum Tragen der Tiere über längere Distanzen. Darüber hinaus schonst du deine eigene Gesundheit, weil das Hilfsmittel die rückenfreundliche Körperhaltung des Hundehalters begünstigt.

Typische Einsatzzwecke:

  • Senioren: Viele Hunde büßen mit zunehmendem Alter ihre Mobilität ein. Erkrankungen wie Arthrose können zu Lahmheit und Anlaufschmerzen führen. Aber auch die allgemeine Schwäche der Hinterläufe vieler Senioren erschwert den Alltag. Mit einer Tragehilfe kannst du deinen Schützling konkret unterstützen und zum Erhalt seiner Lebensqualität beitragen.
  • Operation / Unfall: Operierte oder verunglückte Hunde können beziehungsweise sollen bestimmte Bewegungen oft vorübergehend nicht machen. Mit einer Tragehilfe lassen sich Schmerzen lindern, die entsprechenden Körperstellen schonen und die Heilung fördern. Das Zubehör kommt häufig während Physiotherapien zum Einsatz.
  • Hüftgelenksdysplasie: Bei dieser Fehlentwicklung, die oft durch eine Überzüchtung verursacht wird, sind die Hüftgelenke instabil und Hunde leiden beim Bewegen unter Schmerzen. Tragehilfen ermöglichen durch die Gewichtsentlastung eine Schmerzlinderung und halten die Hunde mobil.

Darüber hinaus können viele weitere Krankheiten oder rassebedingte Einschränkungen wie neurologisch verursachte Gleichgewichtsstörungen und die degenerative Myelopathie (Rückenmarkserkrankung) Tragehilfen für Hunde notwendig machen. In vielen Fällen ist das Hundezubehör bei großen beziehungsweise schweren Hunden mit Einschränkungen im Einsatz, weil das Anheben von Besitzern viel Kraft erfordert.

Unterscheidung
Die Tragehilfe für Hunde hat nichts mit Tragetaschen zum Transportieren für kleine Rassen zu tun. Hochwertige Tragehilfen sind mobilitätsfördernde Hilfsmittel.

Der Aufbau – Hundegeschirre und Gurte mit Hebefunktion

Der allgemeine Aufbau einer Tragehilfe umfasst Elemente zum Anlegen direkt am Hund, Trage- beziehungsweise Hebegriffe sowie Einstellungsmöglichkeiten. Neben sehr einfachen Konstruktionen mit einem schlichten Hebegurt werden überaus komplexe Ausführungen verkauft, die beim Anlegen etwas Übung voraussetzen.

  • Einer der größten Unterschiede besteht darin, dass sich schlichte Tragegurte schnell umlegen lassen, während Tragegeschirre (Tragehilfe-Geschirr) ähnlich wie klassische Hundegeschirre an den Tieren befestigt werden.
  • Tragegurte bieten weniger Halt, überzeugen stattdessen mit unkomplizierter Verwendung. Praktisch, wenn es schnell gehen muss und dein Hund nur kurz und zwischendurch Hilfe braucht. Da meist eine Fixierung am Tier fehlt, fällt diese Tragehilfen sofort auf den Boden, wenn du sie loslässt. Alternativen lassen sich mit einem simplen Gurt oder Klett- beziehungsweise Klickverschlüssen schließen.
  • Orthopädische Tragehilfe-Geschirre werden an Hunden befestigt und ermöglichen die präzise Unterstützung – nicht nur bei orthopädischen Erkrankungen wie der Hüftdysplasie. Du kannst sie zwischendurch loslassen, wenn dein Vierbeiner kurz allein zurechtkommt (z. B. bei Verschnaufpausen beim Treppensteigen auf einem Podest), ohne dass das Zubehör verrutscht.
Hinweis
Welche Tragehilfe die richtige ist, hängt von der Hunderasse (Größe, Körperform, Gewicht) und der Art der Beschwerden Deines Vierbeiners ab. Der behandelnde Tierarzt kann dich zur Produktauswahl und der schmerzfreien Anwendung professionell beraten.

Arten – Tragehilfe-Geschirre für vorne, hinten und Rückenleiden

Grundsätzlich wird zwischen folgenden Varianten unterschieden:

  • Tragehilfe Hund hinten: Diese Tragehilfen werden im hinteren Körperbereich (Hinterhand) der Hunde angebracht und dienen der Entlastung von Hinterläufen, Hüfte und Rücken. Soll eine Tragehilfe deinen Hund zum Beispiel nach einem Kreuzbandriss entlasten, reduziert diese Konstruktion die Gewichtsbelastung auf das betroffene Knie. Manche Modelle haben Aussparungen für Genitalien und Po, damit Vierbeiner trotz des Zubehörs ihr Geschäft erledigen können.
  • Tragehilfe Hund vorne: Diese Tragehilfen sind für die Vorhand beziehungsweise den Vorderkörper konzipiert und entlasten Brust, Schultern und Vorderläufe. Sinnvoll beispielsweise bei Arthrose, Ellbogendysplasie, Schulterproblemen, Gelenkinstabilität oder Rückenmarkinfarkten.
  • Kombi-Tragehilfen: Diese Modelle kannst du nach Bedarf entweder an der Vorderhand oder Hinterhand deines Schützlings anlegen.
  • Ganzkörper-Tragehilfe: Eine durchgehende Ganzkörper-Tragehilfe ermöglicht Hunden das Überwinden von Treppen und vielen anderen Barrieren auch bei Rückenbeschwerden. Das Gurtsystem liegt am gesamten Rumpf der Hunde an und erleichtert das vollständige und schonende Anheben der Tiere, ohne bestimmte Körperteile zu überlasten. Es dient der Ganzkörperstabilisierung. Aufgrund der Formgebung werden diese Tragehilfen auch Hebegeschirre genannt. Ein Schultergurt verbessert die Kraftübertragung und macht auch das kurzzeitige Tragen großer und schwerer Hunde für dich leichter. Aber auch Ganzkörpermodelle mit ausschließlich zwei Haltegurten im Schulter- und Po-Bereich können eine praktische Hilfe sein.

Tragehilfen für vorne und hinten lassen sich als Kombination anlegen, wenn eine Ganzkörper-Variante aufgrund von anderen Beschwerden nicht angelegt werden kann und sowohl im Bereich der Vorderläufe als auch Hinterläufe körperliche Einschränkungen herrschen.

Neben Tragehilfen für Hunde mit Trage- und Schultergriffen gibt es kompatible Modelle für Rollwagen. Als Beispiel dienen die verstellbaren Geschirre für das Hinterteil der US-amerikanischen Marke Walkin‘ Pets (by Handicapped Pets), die sich manuell nutzen oder an einem Hunderollwagen fixieren lassen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Materialien – Neopren überzeugt führende Hersteller

Dass mehrere erfahrene Hersteller für orthopädische Tragehilfen für Hunde Neopren als Material gewählt haben, kommt nicht von ungefähr. Die umgangssprachliche Materialbezeichnung ist ein Synonym und steht im Deutschen für einen Synthesekautschuk (Chloropren-Kautschuk), der unter anderem durch Taucheranzüge bekannt wurde. Der Synthesekautschuk schmiegt sich dem Körper sehr gut an, überzeugt mit Widerstandsfähigkeit und einer wasserabweisenden Oberfläche. Neopren-Tragehilfen bieten trotz Anpassungsfähigkeit höchsten Tragekomfort – auch bei längerem Tragen.

Darüber hinaus werden zum Teil Nylon (elastisch und reißfest), Oxford-Gewebe (sehr robust aus Baumwolle), Mesh (luftdurchlässig, dünn, feuchtigkeitsregulierend) und Fleece (weicher synthetischer Wirkpelz) verarbeitet. Strapazierfähige Fixierungselemente wie Ösen, Ringe und Haken bestehen häufig aus rostfreiem Edelstahl.

Wie ermittle ich die richtige Größe?

Sowohl Tragehilfen für vorne als auch hinten sind für kleine, mittelgroße und große Hunderassen erhältlich. Die Größen reichen von XS bis XXL. Damit die Tragehilfe deinen Hund einwandfrei unterstützt, muss sie optimal sitzen – die richtige Größe spielt für die Sicherheit und den Gesundheitsschutz eine entscheidende Rolle. Allein das Gewicht deines Vierbeiners bietet keine ausreichende Orientierung. Der Bauchumfang ist ein gängiges Maß zur Größenermittlung. Führende Hersteller stellen Maßtabellen für die ideale Kaufentscheidung bereit. Ein flexibles Schneidermaßband erleichtert dir das Messen.

Je nach Tragehilfe-Art sind folgende Maße zu nehmen:

  • Nackenumfang (Halsband zum Messen entfernen!)
  • Brustumfang (breiteste Stelle am Rumpf)
  • Bauchumfang
  • Rückenlänge (Hals bis Rutenansatz)
Gut zu wissen
Einige Hunderassen entsprechen mit ihrem Körperbau nicht der breiten Masse und erfordern maßangefertigte Tragehilfen. Das kann unter anderem bei Corgis der Fall sein.

Design – von sportlich bis klassisch

Obwohl die Optik einer Tragehilfe keine Priorität hat und stattdessen die Qualität und Funktion im Vordergrund stehen, kannst du aus einer Designvielfalt wählen. Klassische Muster mit Karos werden ebenso angeboten wie sportlich gestaltetes Hebezubehör in Schwarz, Rot oder Blau.

Vor- und Nachteile

Vorteile Nachteile
  • Entlastet Hund und Halter
  • Fördert die körperliche Stabilität während Bewegungsabläufen
  • Hält Tiere beweglich
  • Erlaubt rückenschonendes Tragen und Heben von Hunden
  • Zur Unterstützung bei zahlreichen Einschränkungen (nicht nur orthopädische)
  • Kann zur Heilung beitragen und Schmerzen verringern
  • Als Zubehör für Therapie und Rehabilitation verwendbar
  • Robuste Konstruktionen
  • Lässt sich individuell anpassen
  • Hygieneausschnitte ermöglichen das Koten und Urinieren
  • Z. T. umständlich beim Anlegen
  • Nutzung erfordert etwas Übung
  • Nicht für lange Gehstrecken konzipiert

Wichtige Kaufkriterien – Stabilität und Komfort

Aufgrund ihrer Funktion ist der Qualitätsanspruch an die Hunde-Tragehilfe hoch. Minderwertige Materialien und eine mangelhafte Verarbeitung können dazu führen, dass das Hundezubehör reißt oder sich ungewollt öffnet. Bei der Stabilisierung von kranken, alten oder gar operierten Hunden wäre das fatal – Schmerzen und Verletzungen könnten die Folge sein. Achte deshalb auf widerstandsfähige Materialien, zuverlässige Verschlüsse und eine sorgfältige Verarbeitung. Alle zentralen Kaufkriterien im Überblick:

Kriterium Hinweise
Art
  • Einfacher Hebegurt oder Tragehilfe-Geschirr
  • Tragehilfe Hund vorne, hinten oder Ganzkörper
  • Kombi-Hebehilfe für vorne oder hinten
Größe
  • Bedarfsgerechte Passform je nach Hunderasse / Körperbau
  • Anatomischer Schnitt
  • Individuell anpassbar
Material/Verarbeitung
  • Robust
  • Reißfest
  • Hoher Tragekomfort für Hunde
  • Verstärkte, aber weiche Nähte / Verbindungen für hohe Stabilität, ohne wundscheuern
  • Gepolsterte Innenseiten
  • Rutschhemmende / rutschfeste Handgriffe
Ausstattung
  • Funktionalität
  • Gepolstertes und verstellbares Gurtsystem für rückenschonende Position des Hundehalters
  • Schultergurt mit Polster
  • Zuverlässige Verschlüsse (z. B. Steckschnallen)
  • Hygieneausschnitte an Genital- und Afterbereich (damit Hunde kleine und große Geschäfte verrichten können)
Reinigung
  • Pflegeleicht
  • Waschbar in der Waschmaschine
Besonderheiten
  • Bei Bedarf kompatibel mit Rollwagen

Tipps zu Verwendung und Reinigung

Die Tragehilfe für Hunde ist nicht dafür ausgelegt, dass die Tiere damit frei laufen. Im Gegenteil: Im Freilauf könnte sich dein Schützling, zusätzlich zu seinen bestehenden Beschwerden verletzen, wenn er sich beim Gehen beispielsweise im langen Tragegurt verheddert und stürzt. Die Mobilitätshilfen dienen ausschließlich zum stabilisierenden Führen, Anheben und Tragen. Weitere Hinweise und Tipps für den Gebrauch:

  • Tragehilfe-Geschirre stets vorsichtig anlegen und die Beine deines Hundes behutsam bewegen, falls er dies nicht selbstständig kann. Insbesondere bei Beschwerden an Vorder- und Hinterläufen beziehungsweise an den Gelenken ist Fingerspitzengefühl ein Muss.
  • Hunde trotz Tragehilfe niemals zu hoch heben!
  • Schultergurte auf der gegenüberliegenden Seite tragen, um die Kraftübertragung zu optimieren und deinen Rücken zu schonen!
  • Darf dein Vierbeiner aus Sicht des Tierarztes Treppen begehen, kannst du seine Gelenke durch leichtes Anheben entlasten. Du verringerst damit das Gewicht, dass sein Bewegungsapparat aus eigener Kraft in Bewegung setzen muss. Achte hierbei darauf, dass das Heben schonend und nicht ruckartig erfolgt!
  • Gleiches gilt für den Sprung ins Auto oder aus dem Fahrzeug heraus: Für diesen Zweck sind Kombi-Tragehilfen praktisch, womit du deinen Hund an Hüften und Schultern unterstützen und den Sprung möglichst gleichmäßig abfedern kannst.
Tipp
Ist eine Barriere für deinen Hund zu hoch, empfehlen wir eine Hunderampe. Das gilt für den Zugang zu Fahrzeugen, Sofas und Co.

Reinigungstipps

  • Tragehilfen nach dem Waschen nicht in den Trockner geben, sondern an der Luft trocknen.
  • Sollten sich zunehmend Hundehaare an den Innenseiten verfangen, kannst du diese mit einem Staubsauger und einem rotierenden Bürstenaufsatz oder einer Gummibürste entfernen.
  • Klettverschlüsse bekommst du mit einer Drahtbürste oder einer speziellen Klettverschlussbürste sauber. Da der Klett durch die Tierhaare an Haftung verliert, solltest du die Flächen regelmäßig davon befreien.

Beliebte Hersteller – Pfaff, Nature Pet und Walkabout

Suchst du eine orthopädische Tragehilfe für deinen Hund, sind auf Tierorthopädie spezialisierte Hersteller kompetente Ansprechpartner. Einige führende Unternehmen sind in Deutschland angesiedelt und echte Spezialisten für Vierbeiner. Wir haben drei Hersteller mit empfehlenswertem Sortiment arrangiert.

Hersteller Besonderheiten
Pfaff Tierorthopädie
  • Deutsches Sanitätshaus für Tiere (seit 2006)
  • Entwickelt von Orthopädietechnikermeisters Dieter Pfaff
  • Handarbeit
  • Erfahrung aus 30 Jahren Orthopädietechnik
  • Tragehilfen Vorderlauf und Hinterlauf
  • Größen S, M, L, XL (Konfektion nach Maß)
  • Neopren mit hoher dynamischer Belastbarkeit, Abriebfestigkeit, Reißfestigkeit und guter Hautverträglichkeit
  • Wasserundurchlässig
  • Mit Hygieneausschnitt
Nature Pet Manufaktur
  • Nature Pet GmbH aus Westhofen
  • Die Ursprünge dieser Tragehilfen wurden von Pfaff Tierorthopädie in Frankenthal entwickelt und kontinuierlich angepasst. Die beiden Inhaber beziehungsweise Geschäftsführer Dieter Pfaff und Ralf Pfaff (Nature Pet GmbH) sind Brüder.
  • Aus 4 mm starkem Neopren
  • Hoher Tragekomfort durch anatomisch angepasste Passform
  • Kein Herausrutschen
  • Funktional und leicht anzulegen
  • Stabiles Gurtsystem
  • Tragehilfe für vorne, hinten und Ganzkörper
  • Hygieneausschnitte
  • Maschinenwaschbar (40 Grad Celsius)
Walkabout
  • Amerikanischer Hersteller
  • Made in California
  • Über 30 Jahre Erfahrung im Bereich Veterinärmedizin
  • Spezialisiert auf Produkte für Hunde mit Gehproblemen
  • Neopren
  • Handgefertigt
  • Für alle Hunderassen
  • Für vorne und hinten
  • Für Rüden und Hündinnen
  • Gepolstert

Weitere Hersteller und Marken:

  • Benecura
  • Balto
  • Beppo
  • F. G. Streifeneder KG (HerzensTier)
  • Handicapped Pets (Walkin‘ Pets)
  • Kzobyd
  • PetSafe
  • Pick for Life
  • Tiffys
  • Trixie

FAQ – häufige Fragen zur Tragehilfe Hund

Frage Antwort
Wo kann ich Hunde-Tragehilfen kaufen? Unter anderem in Tierfachgeschäften wie Fressnapf und Futterhaus sowie in den Onlineshops einiger Hersteller. Viele Produkte werden außerdem über Versandhändler wie Amazon, Pet Physio, CarePet oder OrtoCanis vertrieben.
Was kostet das Zubehör? Die Preise für Tragehilfen für Hunde starten bereits bei rund 20 Euro, können aber auch im dreistelligen Bereich liegen.
Wie lang darf der Hund eine Tragehilfe tragen? Da es sich um ein unterstützendes Hilfsmittel für den Mobilitätserhalt von Hunden handelt, erfüllt es in Ruhephasen und nachts keinen Zweck. Möchte dein Hund schlafen oder ruhen, solltest du ihm die Tragehilfe abnehmen. So werden auch Fell und Haut nicht unnötig strapaziert und dein Vierbeiner kann sich ungehindert einrollen beziehungsweise es sich bequem machen.
Eignen sich Tragehilfen auch für die Freizeit? Du gehst mit deinem Vierbeiner gern wandern und ihr liebt gemeinsame Abenteuer? Auf anspruchsvollen Routen können Hindernisse auftauchen, die für deinen Schützling riskant sind. Ein entsprechend ausgerüstetes Geschirr mit Haltegriffen kann die Sicherheit unterwegs erhöhen, weil du ihn daran anheben und führen kannst. Da orthopädische Tragehilfen für Hunde nicht für sportliche Aktivitäten ausgelegt sind, ist beim Kauf sorgfältig auf den Einsatzzweck zu achten. Für Wanderungen und sonstigen Outdoorsport gibt es spezielle Hundegeschirre mit höchstem Tragekomfort für aktive Tiere. Bekannte Marken sind hier Ruffwear und Julius K9.
Kann ich eine Tragehilfe für Hunde selber machen? Eine Tragehilfe für Hunde lässt sich zwar selber machen, dabei solltest du jedoch besonders sorgsam vorgehen und zentrale Faktoren beachten:

  • Keinesfalls darf die selbst gemachte Tragehilfe einschneiden, die Atmung behindern oder anderweitig Schmerzen verursachen. Im schlimmsten Fall sorgt eine ungünstig geformte DIY-Tragehilfe dafür, dass die Beschwerden deines Hundes verstärkt werden.
  • Die Anatomie spielt die Hauptrolle und darf nicht unterschätzt werden. Willst du eine Ganzkörper-Tragehilfe für Hunde selber machen, gilt besondere Vorsicht, da diese komplex sind und an zahlreichen Körperstellen eine perfekte Formgebung voraussetzen.
  • Soll die selbst gemachte Tragehilfe deinen Hund hinten entlasten, darf das Material keine Genitalien abquetschen.

Fehlen dir die nötigen Kenntnisse für ein ergonomisch optimiertes Design, raten wir bei Tragehilfen vom Selbermachen ab.

Teilweise wird im Internet der Tipp gegeben, dass man eine Tragehilfe durch Annähen von Griffen an gewöhnlichen Hundegeschirren „basteln“ könne. Diese Art des Zusammenfügens von mehreren Komponenten ist zwar möglich, bedenke aber, dass viele klassische Hundegeschirre nicht zum Anheben von Hunden konzipiert sind, sondern lediglich zum Führen. Orthopädische Tragehilfen wurden zum schmerzfreien Heben entwickelt und berücksichtigen die ideale Gewichtsverteilung sowie die besonderen Anforderungen bei körperlichen Beschwerden an den jeweiligen Körperteilen.

Eine einfache Tragehilfe wie im obigen Vergleich von Kzobyd eignet sich für eine DIY-Version schon eher, da es sich um einen einfachen Gurt handelt. Mit ausreichend widerstandsfähigen Materialien und einer Nähmaschine mit entsprechenden Funktionen kannst du starke Verbindungen nähen. Hast du jedoch keinerlei Näh-Erfahrung, empfehlen wir auch hier den Kauf einer Tragehilfe führender Hersteller. Schließlich besteht bei einer selbst genähten Tragehilfe die Gefahr, dass dein Hund durch mangelhafte Stabilität Schaden nimmt, wenn die Konstruktion reißt.

Bedenke: Für eine effiziente Hebewirkung darf das Material nicht zu nachgiebig sein. Die Tragehilfe soll sich zwar dem Körperbau des Vierbeiners anpassen, aber gleichzeitig ist eine stabilisierende Formgebung wichtig. Stark elastische Materialien sind nur bedingt vorteilhaft.

Braucht es Zubehör? Bei Hunden mit sensibler Haut kann der Einsatz von Pflegeprodukten zum Vorbeugen von Scheuer- und Druckstellen durch Tragehilfen sinnvoll sein.

Achtung: Tragehilfen nicht an Stellen mit offenen Wunden anlegen, sondern erst wenn die Hautpartien verheilt sind!

Weiterführende Links

nach oben