Cookies

Cookie-Nutzung

Hundeteppich – Schutz vor Nässe und Schmutz im Haus und im Auto

Nicht jeder Hund schläft gerne im Körbchen. Doch wo soll der Vierbeiner hin, wenn er nass und schmutzig von Spaziergang nach Hause kommt? Ein Hundeteppich ist eine gute Lösung. Er lässt sich einfach reinigen und wird von nahezu jedem Hund akzeptiert. In diesem Ratgeber erfährst du, worauf du bei der Auswahl achten solltest.
Besonderheiten
  • Gründe für den Hundeteppich
  • Verschiedene Einsatzorte
  • Material und Eigenschaften
  • Wichtige Kaufkriterien

Hundeteppiche Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Hundeteppiche lassen sich nicht nur in der Wohnung, sondern auch im Garten, im Auto und unterwegs einsetzen. Sie sind leicht zu transportieren.
  • Der Hundeteppich nimmt Feuchtigkeit und Schmutz auf und hat – je nach Material – weitere Eigenschaften. Er hält beispielsweise die Bodenkälte ab.
  • Damit der Hund den Hundeteppich als Liegeplatz akzeptiert, muss man ihn daran gewöhnen, dort zur Ruhe zu kommen. Dies geschieht mit Geduld, Lob und Belohnungen.

Medbed Hundeteppich – waschbar und rutschfest

Medbed Hundeteppich – waschbar und rutschfest
Besonderheiten
  • In drei Größen erhältlich
  • Verschiedene Designs zur Auswahl
  • Waschbar und kochfest
  • Zuschnitt möglich
  • Rutschfeste Unterseite
34,95 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der Hundeteppich von Medbed findet durch eine rutschfeste Beschichtung an der Unterseite auf allen Böden Halt. Er besteht aus Polyester-Hohlfaser, speichert Wärme und ist reißfest. Da er Feuchtigkeit aufnimmt, eignet er sich auch als Wurfunterlage. Der Teppich kann bei 30 °C – in Ausnahmefällen auch bei 95 °C in der Waschmaschine gereinigt werden. Der Teppich ist nicht gesäumt und kann deshalb nach Belieben zugeschnitten werden. Er eignet sich für den Kofferraum, als Boden im Hundekorb oder als Unterlage draußen und im Haus.
Der Hundeteppich wird von den Verbrauchern sehr gelobt. Er habe sich auch bei Hunden bewährt, die sonst Decken und Felle nicht akzeptieren. Auch dass der Teppich in der Maschine gewaschen werden kann, finden die Hundebesitzer besonders positiv. Einige haben jedoch die Erfahrung gemacht, dass sich die Gummierung im Trockner löst und raten dazu, den Teppich an der Luft trocknen zu lassen. Einige erwähnen, dass es ein bisschen unhandlich ist, den großen Teppich in die Waschmaschine zu bekommen.

Vorteile Nachteile
  • Wird gut angenommen
  • In der Maschine waschbar
  • Nur bedingt für den Trockner geeignet

Teppich auch für Hunde – Meterware fürs Auto

Teppich auch für Hunde – Meterware fürs Auto
Besonderheiten
  • Verschiedene Farben und Designs zur Auswahl
  • Verschiedene Größen erhältlich
  • Selbst zuschneidbar
  • Rutschfester Rücken
  • Dünn und biegsam
12,00 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Beim Alpha-Tex Autoteppich handelt es sich um Meterware, die man individuell zuschneiden kann. Der Teppich kann zum Hundetransport in den Kofferraum gelegt werden, ist aber auch für Haus und Garten geeignet. Der glatte Nadelfilzvelours hat einen rutschfesten Rücken aus Granulat. Das Material ist dünn und biegsam, so dass es sich auch an schwierigen Stellen einpassen lässt. Die Meterware wird in verschiedenen Qualitäten angeboten, die sich in Gewicht, Material und Extras wie Schaumstoffrücken unterscheiden.
Die Kunden sind mit der Qualität der Meterware überwiegend zufrieden. Sie eigne sich für verschiedene Verarbeitungen, etwa zum Kleben, Anschrauben oder Verlegen. Außerdem ließe sich der Teppich gut zuschneiden, heißt es in den Rezensionen. Einige Verbraucher berichten, dass das Material abriebfest und strapazierfähig ist.

Vorteile Nachteile
  • Abriebfest und strapazierfähig
  • Leicht zuschneidbar
  • keine

Hochflor-Teppich für Hunde – rutschfest

Hochflor-Teppich für Hunde - rutschfest
Besonderheiten
  • Microfaser-Fleece
  • Rutschfeste Unterseite
  • Waschbar bis 40 °
  • In 3 Größen erhältlich
  • Sehr weich
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der Hundeteppich besteht aus Microfaser-Fleece und ist besonders weich. Er hat eine rutschfeste Unterseite, kann also auch auf glatten Böden verwendet werden. Das Material absorbiert Feuchtigkeit, so dass es sich auch für Hunde anbietet, die nass oder schmutzig vom Spaziergang kommen, oder gebadet wurden. Der Hundeteppich darf bei 40 °C in der Waschmaschine gereinigt werden. Er eignet sich zum Beispiel als Unterlage in Hundehütten, als Boden für Hundekörbe, als Matte im Zwinger oder in der Hundebox. Der Teppich wird in drei Größen angeboten.
Der weitaus größte Teil der Rezensionen zum Produkt ist positiv. Die Verbraucher loben vor allem die Saugfähigkeit des Teppichs und die Tatsache, dass er einfach in der Waschmaschine gereinigt werden kann. Die Hunde würden den Teppich sofort annehmen und sich auf ihm wohlfühlen, heißt es in den Rückmeldungen. Ein Hundebesitzer erwähnt, dass auch Geruch und Schmutz im Teppich bleiben, wenn der Hund sich nach dem Spaziergang dort niederlässt.

Vorteile Nachteile
  • Fängt Feuchtigkeit, Schmutz und Geruch auf
  • Wird von Hunden gut angenommen
  • keine

Original Vetbed™ – waschbar und rutschfest

Original Vetbed™ - waschbar und rutschfest
Besonderheiten
  • Waschbar bis 60°C
  • Darf in den Wäschetrockner
  • Reißfest
  • Rutschfest
  • Zuschnitt möglich
36,80 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Das originale Vetbed™ Isobed hat eine Fellstruktur aus reißfester Hohlfaser und eine Florhöhe von 20 mm. Der Teppich lässt sich individuell zuschneiden, ohne dass er ausfranst. Der Hundeteppich absorbiert Feuchtigkeit und Schmutz. Man kann ihn bei 60 °C in der Waschmaschine reinigen und ihn anschließend in den Trockner geben. Das Material speichert Wärme, so dass sich der Teppich auch auf kalten Böden bewährt. Durch eine Gummierung auf dem Rücken, ist er rutschfest.
Der Hundeteppich von Vetbed stößt auf große Zufriedenheit bei den Kunden. Er sei strapazierfähig und würde von Hunden gut akzeptiert, heißt es in den Rezensionen. Eine Kundin bemängelt, dass die Gummierung auf Teppich nicht greife. Eine andere berichtet, dass das Produkt auf Parkett verrutscht sei. Auch das mit einer Niete besetzte Logo wurde kritisiert. Welpen könnten die Niete verschlucken, befürchtete eine Hundebesitzerin.

Vorteile Nachteile
  • Strapazierfähig
  • Wird gut angenommen
  • Leicht zu pflegen
  • Gummierung auf manchen Untergründen nicht zuverlässig
  • Niete am Logo

Weicher Hundeteppich von Nobby – waschbar

Weicher Hundeteppich von Nobby – waschbar
Besonderheiten
  • In 3 Größen erhältlich
  • Designs zur Auswahl
  • Weiche Mikrofaser
  • Waschbar bis 30°C
  • Geeignet für den Trockner
29,85 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Nobby Schmutzfangmatte trocknet laut Hersteller die Pfoten des Hundes schon beim Betreten. Sie besteht aus weicher Mikrofaser, ist besonders saugfähig und nimmt keinen Geruch an. Sie eignet sich fürs Auto, für die Transportbox oder für Zuhause. Zum Reinigen steckt man den Hundeteppich einfach bei 30 °C in die Waschmaschine. Anschließend darf der Teppich in den Trockner. Auf der Unterseite ist die Nobby Matte gummiert, also rutschfest.
Die meisten Kunden sind mit dem Produkt sehr zufrieden. Einige benutzen den Hundeteppich als Schmutzmatte am Eingang, andere als Bodenmatte für den Hund in Wohnräumen. Schmutz und Feuchtigkeit würden von dem Teppich hervorragend absorbiert, heißt es in den Rückmeldungen. Eine Kundin hat jedoch die Erfahrung gemacht, dass sich Fäden nach der Reinigung in der Waschmaschine gelöst haben. In einer anderen Rezension heißt es, dass die Unterseite nicht ordentlich gummiert sei.

Vorteile Nachteile
  • Vielseitig einsetzbar
  • Absorbiert Feuchtigkeit und Schmutz
  • Qualität nicht immer zufriedenstellend

Ratgeber

Manche Hunde schlafen am liebsten auf dem Boden – ohne Körbchen und ohne Matratze. Eigentlich ist das eine einfache Lösung, allerdings nur, wenn der Hund trocken und sauber ist und weiß, wo sich sein Schlafplatz in der Wohnung befindet. In allen anderen Fällen ist der Hundeteppich eine gute Alternative. Er wird von fast allen Vierbeinern akzeptiert und hat Eigenschaften, die so manches Problem lösen können.

Warum braucht der Hund einen Teppich?

Ein Teppich kann den Hund vor Bodenkälte schützen und ihn somit vor einer Erkältung oder einer Nierenentzündung bewahren. Er nimmt Feuchtigkeit und Schmutz aus dem Fell auf, der dann nicht mehr durch die Wohnung getragen wird. Der Hundeteppich ist außerdem eine Art Stützpunkt für den Hund – entweder, um zu schlafen, oder um beispielsweise einen Knochen zu fressen. Boden und andere Teppiche in der Wohnung bleiben von Flecken verschont.

Der Hundeteppich ist gut zu transportieren. Das bedeutet, alle guten Eigenschaften kannst du auch einfach mit in den Garten oder auf Reisen nehmen. Dein Vierbeiner weiß so auch in fremder Umgebung – in Hotels, Pensionen, bei Freunden, im Büro, im Wohnmobil – wo er liegen soll und sucht nicht erst verwirrt und unruhig nach einer geeigneten Stelle. Du kannst den Teppich natürlich auch als Wurfunterlage oder in einem Körbchen oder in einer Hundebox als weichen und saugfähigen Boden verwenden. Selbst im Auto kann der Hundeteppich nützlich sein. Er schont die Sitze.

Tipp
Hunde sind gerne bei ihren Bezugspersonen. Platziere den Hundeteppich dort, wo dein Vierbeiner alles im Blick hat, wo er in deiner Nähe ist, aber nicht durch zu viel Trubel gestört wird. Wichtig ist auch, dass der Hund nicht im Durchzug liegt, sonst kann er sich erkälten – vor allem, wenn er sich mit nassem Fell zum Schlafen hinlegt.

Hundeteppich fürs Auto

Egal, ob du deinen Hund im Kofferraum, in einer Hundebox, im Fußraum, oder auf dem Rücksitz sicherst: Der Hundeteppich passt überall hin und bewahrt vor Schmutz und Nässe. Einige Teppiche kannst du sogar individuell zuschneiden. Du musst dir keine Gedanken mehr machen, wie dein Auto wohl aussehen wird, wenn der nasse Hund nach dem Spaziergang hineinspringt. Mit dem saugfähigen Teppich verhinderst du auch, dass das Auto „nach Hund“ riecht. Je nach Material kannst du den Teppich gründlich in der Waschmaschine reinigen und sogar in den Trockner stecken.

Hundeteppich für den Garten

Auf der Terrasse oder im Garten dient der Hundeteppich ebenfalls als Schutz – diesmal aber für den Hund, der so vor Bodenkälte und meist auch vor Feuchtigkeit, die hochsteigt, geschützt ist. Hier kommt es auf die Beschaffenheit und das Material des Teppichs an. Praktisch: Der Hund weiß beim Grillabend mit Freunden, oder bei der Gartenparty, wo er liegen darf, und läuft den Gästen nicht zwischen den Beinen herum.

Tipp
Achte darauf, dass du den Hundeteppich im Garten nicht in die Nähe von giftigen Pflanzen legst. Hunde spielen gerne und knabbern auch an Sträucher und Blättern. Sind die Pflanzen in Reichweite des Teppichs ungenießbar für Hunde, kann sich dein vierbeiniger Freund den Magen verderben oder sich sogar vergiften.

Hundeteppich als Wurfunterlage

Deine Welpen brauchen in ihrer Box einen weichen und kuscheligen Boden, der gleichzeitig saugfähig und atmungsaktiv ist und vor Bodenkälte schützt. Es versteht sich von selbst, dass dieser Boden waschbar sein muss, denn die kleinen Hunde sind noch nicht stubenrein. Der Hundeteppich ist hier eine ideale Lösung. Er lässt sich genau für die Wurfbox zuschneiden und in der Waschmaschine kochen, um Bakterien abzutöten. Achte hier beim Kauf auf die Pflegehinweise. In diesem Video siehst du, wie der Hundeteppich in der Wurfbox verwendet wird:

Wenn du eine Wurfkiste selbst bauen möchtest, kannst du dir in diesem Video Anregungen holen:

Welcher Hundeteppich ist der beste?

Du solltest den Hundeteppich nach den Verwendungszweck und den Bedürfnissen deines Hundes auswählen. Bei jedem Modell ist aber die Rutschfestigkeit wichtig. Der Teppich sollte an Ort und Stelle bleiben, wenn dein Hund sich dreht, springt, oder den Knochen bearbeitet. Dafür ist eine gummierte Unterseite ideal. Besonders auf glatten Böden darf die Anti-Rutsch-Funktion nicht fehlen.

Wenn dein Hund gerne kuschelig liegt, dann ist ein Hochflorteppich prima. Achte aber darauf, dass die Krallen deines Vierbeiners sich nicht im Material verfangen können. Hängt der Hund fest, kann es passieren, dass er sich eine Kralle verletzt. Mag dein Hund es lieber bodenähnlich, ist ein flachgewebter Teppich besser. Der Vorteil hier: Haare verfangen sich nicht so leicht und der Teppich ist einfach abzusaugen.

Kunstfaser oder Naturfaser? Das ist nicht so einfach zu beantworten, denn beide Varianten haben Vor- und Nachteile. Kunstfaser ist pflegeleicht und einige Teppiche dürfen sogar in die Waschmaschine oder den Trockner. Andererseits sind Hundeteppiche aus Naturmaterialien besonders robust, wärmeregulierend und fest.

Eigenschaften und Vorteile von Materialien wie Sisal, Wolle und Ziegenhaar bekommst du auch in diesem Video erklärt:

Tipp
Auf den meisten Teppichen sammeln sich Tierhaare. Wenn du nicht jeden Tag saugen möchtest und trotzdem ein optisch sauberes Bild im Wohnraum magst, dann wähle die Teppichfarbe nach der Farbe deines Hundes. Auch auf Musterteppichen sieht man Hundehaare weniger gut als auf unifarbenen Teppichen in Kontrastfarbe zum Fell.

Überlege dir, ob ein Teppich in vorgefertigter Größe zum Verwendungszweck passt, oder ob du lieber auf Meterware setzt, die du individuell zuschneiden kannst. Wenn du den Hundeteppich beispielsweise fürs Auto brauchst, ist die Meterware oft besser. Auch als Ausstattung fürs Hundekörbchen oder die Wurfkiste sind Teppiche, die du zuschneiden kannst, von Vorteil. Entscheidest du dich gegen Meterware und für eine feste Größe, dann solltest du deinen Hund unbedingt vor dem Kauf ausmessen. Er sollte sich bequem auf dem Teppich ausstrecken, drehen und seitlich hinlegen können. Nimm im Zweifelsfall immer die größere Variante.

Kaufkriterien für Hundeteppiche

Kriterium Hinweis
Größe Am besten misst du deinen Hund aus, bevor du dich für einen Hundeteppich entscheidest. Mit der Rückenlänge und der Schulterhöhe hast du schon einen ungefähren Wert für die Maße, die der Teppich haben sollte. Bedenke aber, dass dein Hund sich auch drehen und ausstrecken möchte.
Material Strapazierfähig und reißfest sollte das Material sein, aus dem dein Hundeteppich gemacht ist. Bedenke, dass vor allem Welpen gerne an Stoff und Teppichen kauen. Das Material sollte also ungiftig sein und eine so hohe Qualität haben, dass Nähte nicht sofort aufgehen, Teppichfasern sich nicht herausziehen lassen und die Anti-Rutsch-Beschichtung nicht so leicht abgeht.
Eigenschaften Je nach Verwendungszweck muss dein Teppich besondere Eigenschaften haben. Er sollte aber immer rutschfest sein. Weitere Eigenschaften, die wichtig sein können: saugfähig, schmutzabweisend, kuschelig, temperaturausgleichend, antiallergen, atmungsaktiv, zuschneidbar, pflegeleicht
Design Wenn der Hundeteppich im Wohnraum liegt, sollte er sich natürlich auch optisch einfügen. Besonders vorteilhaft sind aber Teppiche in der Farbe des Hundefells oder Teppiche mit Mustern. Auf diesen Designs sieht man die Hundehaare nicht so sehr.
Pflege Hochflorteppiche sind zwar kuschelig, darin verfangen sich aber auch Hundehaare ganz einfach. Selbst mit dem Staubsauger sind die nur schwer wieder zu entfernen. Flachgewebte Teppiche lassen sich besser reinigen. Vor allem bei Hundeteppichen, die Feuchtigkeit und Schmutz absorbieren, ist es wichtig, dass man sie in der Waschmaschine reinigen und am besten auch kochen kann. Einige Hundeteppiche dürfen sogar in den Trockner, was die Pflege ebenfalls erleichtert. Der Hund muss nach dem Waschen nicht so lange auf seinen Teppich warten.

Hersteller von Hundeteppichen

Hersteller Besonderheiten
Brunolie
  • Das Unternehmen Brunolie GmbH gibt es seit 2018. Der Name ist gleichzeitig die Marke. Brunolie kommt aus Deutschland und hat sich auf hochwertige, orthopädische Hundebetten spezialisiert. Die Produkte werden in Europa nach strengen Richtlinien gefertigt. Nach eigenen Angaben achtet Brunolie dabei unter anderem auf ein besonders gutes Preis-Leistungsverhältnis bei hoher Qualität.
Hunter
  • HUNTER ist ein traditionelles Unternehmen mit Premium-Produkten für Hunde und Katzen, das es bereits seit 1980 gibt. Die Firma verkauft nicht nur Hundeteppiche, sondern über 5500 Produkte aus allen Bereichen des Heimtierbedarfs, zum Beispiel auch Hundebetten, Hundekissen, Hundekleidung und Pflegeprodukte.
Nobby
  • Die Nobby Pet Shop GmbH ist ein Großhandelsunternehmen, das sich auf Produkte für Hunde, Katzen, Vögel und andere Heimtiere spezialisiert hat. Die Firma wurde 1991 als Familienunternehmen gegründet. Heute verkauft sie über 6000 Artikel, darunter auch Hundebetten, Hundedecken und Hundeteppiche.

Wo kann man einen Hundeteppich kaufen?

Hundeteppiche gibt es in fast jedem Geschäft für Heimtierbedarf und in großen Supermärkten mit entsprechenden Abteilungen. Auch in Baumärkten wirst du fündig, zum Beispiel bei der Teppich-Meterware. Eine große Auswahl hast du online auf Verkaufsplattformen wie Ebay oder in großen Onlineshops wie Amazon. Auch in den Webshops der Hersteller oder in kleinen spezialisierten Onlineshops findest du Hundeteppiche, zum Beispiel hier:

  • koelle-zoo.de
  • lucky-pet.de
  • fressnapf.de
  • zooplus.de

FAQ zum Hundeteppich

Frage Antwort
Was ist ein Schnüffelteppich für Hunde? Ein Schnüffelteppich für Hunde ist kein Liegeplatz, sondern eine Art Spielzeug. Er besteht meistens aus Fleece oder ähnlich leichten Stoffen und ist so geknüpft, dass man zwischen den breiten Fransen Leckerlis für den Hund verstecken kann. Zudem gibt es bei einigen Modellen weitere Verstecke, die der Vierbeiner finden und erkunden muss. Die Beschäftigung fördert die Konzentration des Hundes und die Aufgabe beruhigt ihn und lastet ihn aus. Einige Hundebesitzer geben ihren Vierbeinern die kompletten Futterrationen des Tages im Schnüffelteppich. Wie du einen Schnüffelteppich selber machen kannst, erfährst du in diesem Video:

Kann man auch einen Hundeteppich zum Liegen selbst basteln? Mit etwas handwerklichem Geschick und Geduld kann man auch einen Teppich-Liegeplatz für den Hund selbst basteln. Besonders saugfähig sind Modelle, die aus alten Badehandtüchern geknüpft werden. Alternativ kannst du auch ausgemusterte T-Shirts verwenden. Wie du die Shirts zum Hundeteppich knotest, erfährst du in diesem Video:

Kann man einen Teppich mit der Schere zuschneiden? Das kommt aufs Material an. Die meisten Hundeteppiche solltest du aber mit einem Teppichmesser schneiden. Auch Bodenleger-Messer oder Sicherheitsmesser sind geeignet. Wichtig ist, dass du einen sicheren und rutschfesten Griff hast und die scharfe Klinge gut führen kannst. Eine Schere kann da in der Regel nicht mithalten und ist auch nicht scharf genug für saubere Kanten. Wie man Meterware am besten zuschneidet, erfährst du zum Beispiel in diesem Video:

Ist ein rechteckiger Hundeteppich besser als ein runder? Das ist deinem persönlichen Geschmack überlassen. Dem Hund ist es egal, welche Form der Teppich hat. Wichtig ist, dass er nicht wegrutscht, dass er groß genug ist und dass er an einer Stelle liegt, die der Hund als Ruheplatz akzeptiert.
Welches Waschmittel nimmt man zur Reinigung des Hundeteppichs? Prüfe zunächst, ob dein Hundeteppich überhaupt in die Waschmaschine darf. Ist das der Fall, solltest du ein Wachmittel verwenden, das nicht zu stark riecht. Hunde haben eine sehr empfindliche Nase. Sollte der Geruch des Waschmittels oder Weichspülers zu intensiv sein, kann es sein, dass der Hund seinen Teppich meidet. Gleiches gilt auch für Dufttücher im Trockner.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben