Cookies

Cookie-Nutzung

Hundegeschirr – Die sichere Alternative zum Halsband

Hunde mit klassischen Halsbändern werden in Parks, Wäldern und Städten mehr und mehr zur Seltenheit: Der Trend geht hin zum Hundegeschirr, das Hals und Brust umspannt und so weniger Druck auf die Luftröhre, die Halswirbel und die Schilddrüse ausübt. Aber ist so ein Harness wirklich angenehmer und sicherer? Wir haben alles Wissenswerte darüber in unserem Ratgeber zusammengetragen, um Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern.
Besonderheiten
  • Verschiedene Größen erhältlich
  • Flexibel
  • Erleichtert die Führbarkeit
  • Geringe Verletzungsgefahr

Hundegeschirre Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Für Hunde, die häufig an der Leine ziehen, schnell in Panik geraten oder allgemein unruhig sind, kann ein Geschirr Sicherheit bieten. Dein vierbeiniger Freund kann sich im Vergleich zum Halsband nur schwer aus einem Geschirr befreien und bei ruckartigen Bewegungen wird der Hals nicht zu stark belastet.
  • Die genaue Anpassung des Geschirrs ist lebenswichtig für Deinen Hund! Achte darauf, dass die Riemen nie zu locker oder zu fest sitzen.
  • Kleine Hunderassen und Welpen haben besonders empfindliche Halswirbel und sollten immer ein Geschirr statt Halsband tragen. Bei großen Hunden ist die Frage zwischen Halsband und Geschirr eher eine Frage des Geschmacks und der Händelbarkeit.
  • Verschiedene Geschirr-Modelle eignen sich für unterschiedliche Hundetypen und Aktivitäten. Um die Muskeln und Gelenke Deines Hundes zu schonen, empfehlen viele Halter die Anschaffung von unterschiedlichen Modellen zum Durchwechseln.

Eagloo No Pull Dog Harness

Eagloo No Pull Dog Harness
Besonderheiten
  • Fünf verschiedene Farben erhältlich (orange, schwarz, blau, grün, rosa)
  • Größen von XS bis XL wählbar
  • Lichtreflektierende Farben und Nähte an den Riemen
  • No Choke-Rückenring aus Metall zum Anleinen
  • Aus atmungsaktivem Nylonstoff
23,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der chinesische Hersteller Wenzhou HomeIn produziert mit der Marke Eagloo eine kleine Auswahl an hochwertigen Haustier-Artikeln. Das Eagloo No Pull Geschirr wurde speziell für große Hunde konzipiert, doch auch kleinere Rassen lassen sich mit den Größen XS bis M sicher führen. Ideal ist ein Brustumfang zwischen 68 und 81 cm. Das Geschirr ist so konzipiert, dass sich der Druck beim Ziehen gleichmäßig über die Brust verteilt. Ist Dein Hund ein Dickkopf, der häufiger zieht, kannst Du die Leine in den praktischen No Pull-Frontring einhaken und ihn so leichter führen, wenn er anfängt zu ziehen.
Obwohl das Geschirr für große Hunde konzipiert wurde, sind Besitzer von kleineren Rassen allgemein zufriedener mit dem Produkt. Bei besonders schweren Hunden über 40 Kilogramm Körpergewicht scheint das Geschirr zu scheuern, da der Brustgurt zu nahe an den Vorderläufen liegt. Außerdem lockern sich die Riemen bei starkem Zug, sodass Du das Geschirr häufig nachziehen musst, wenn Du einen schweren Brocken bändigen willst. Fazit: Für kleine bis mittelgroße Hunde, die nicht allzu stark ziehen oder sich das Ziehen gerade abgewöhnen, ist das Geschirr gut geeignet. Für große Hunde und flinke Tiere, die schnell in Panik geraten und versuchen sich aus dem Geschirr zu ziehen, ist das Produkt nicht zuverlässig und sicher genug.

Julius K-9 Powergeschirr

Julius K-9 Powergeschirr
Besonderheiten
  • Für den privaten und den professionellen Gebrauch
  • Autauschbare Klettaufschriften, auch frei designbar
  • Henkel am Rücken (mit Klettverschluss einklappbar)
  • Lampenhalterung am Rücken, optionale Seitentaschen
  • In acht Größen erhältlich: Baby 1 (Welpen von Toy Rassen), Baby 2 (Welpen), 0 (Toy Rassen), 1 (kleine bis mittelgroße Hunde), 2 (mittelgroße und große Hunde) und 3 (sehr große Hunde)
27,49 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Das Julius K-9 Powergeschirr ist auf der Straße häufig zu sehen und wird auch von professionellen Hundetrainern, Rettungskräften und Polizei-Einheiten für Diensthunde genutzt. Nicht nur das Design ist frei wählbar und lässt sich anpassen; auch funktionale Extras wie Lampen und Taschen können problemlos ergänzt werden. Julius K-9 gehört in Deutschland zu den meistverkauften Hundegeschirren – dank des verstellbaren Brustgurtes lässt sich das Geschirr exakt an die Körpermaße Deines Hundes anpassen. Auch der Haltegriff am Rücken kann bei Bedarf in einer Kletttasche verschwinden, sodass Dein Hund beim Herumtollen nicht hängen bleibt.
Das Julius K-9 Geschirr wird von den meisten Kunden aufgrund seiner guten Rezensionen gekauft. Rückmeldungen von Kunden sind größtenteils positiv – vereinzelt berichten Halter jedoch von fatalen Fabrikfehlern, die dazu führten, dass sich das Geschirr während des Spazierens löste. Wenn Du Dein Powergeschirr von Julius K-9 täglich gebrauchst, kontrolliere regelmäßig den Zustand der Schnallen und der Nähte. Bei kleinen Hunden mit ausgeprägtem Brustbein kann der quer verlaufende Brustgurt außerdem Haltungsschäden verursachen – achte darauf, dass das Brustbein nicht zu sehr eingedrückt wird, wenn Dein Hund stark an der Leine zieht!

Curli Hundeweste

Curli Hundeweste
Besonderheiten
  • Bruchsicher, keine Verschlüsse aus Plastik
  • Leichtes Anziehen durch Klettverschlüsse am Rücken
  • Wenig Gewicht
  • In sieben Größen von XXXS bis XL erhältlich
  • Inklusive Dogfinder-Schildchen
18,37 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die leichte und atmungsaktive Hundeweste vom Schweizer Hersteller Curli eignet sich besonders für kleine bis mittelgroße Rassen. Das farbenfrohe Design ist in 11 verschiedenen Varianten erhältlich: Sämtliche Elemente der stylischen Jacke haben den gleichen Ton, sodass kein einheitlicher Look wie bei anderen Geschirr-Marken entsteht. Das Dogfinder-Schildchen kann individuell bestickt werden – sucht Dein Hund einmal das Weite, kann der Finder Dich so einfach und schnell ausfindig machen.
Die Kundenmeinungen über das Curli Geschirr sind allgemein gut. Bemängelt wird allerdings der schlechte Service des Herstellers. Reklamationen werden vereizelt ignoriert und passt das Hundegeschirr widererwartend nicht, bekommen Kunden nur selten Ersatz zugeschickt oder ihr Geld erstattet. Reklamierte Geschirre wurden in Einzelfällen auch an andere Kunden weiterverkauft. Die Weste fällt recht klein aus – passt die Weste gut, berichten Kunden fast ausschließlich Positives von ihrem täglichen Gebrauch mit dem Produkt.

Nobby Norweger-Geschirr Mesh Preno

Nobby Norweger-Geschirr Mesh Preno
Besonderheiten
  • Aus zweifarbigem Mesh-Stoff, sieben Farbvariationen erhältlich
  • Verstellbarer Bauchgurt
  • Handgriff am Rücken zum sicheren Festhalten
  • In fünf verschiedenen Größen erhältlich: S-M, M-L, L, L-XL, XL
  • Neopren-Polsterung im Brust-, Schulter- und Bauchbereich
9,54 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Das Nobby Norweger-Geschirr Mesh Preno zeichnet sich durch seinen großen Komfort aus – auch Hunde, die häufig an der Leine ziehen, können sich nicht durch plötzliche Bewegungen verletzen. Die Innenseiten der Riemen sind mit Nylonfutter und Fleecestoff gepolstert, damit das Geschirr nicht auf der Haut scheuert. Der Bauchriemen ist stufenlos verstellbar, damit Du die Riemen genau an die Größe Deines Hundes anpassen kannst. Da die Handschlaufe am Rücken fest mit dem Geschirr verbunden ist, solltest Du es beim freien Herumtollen abnehmen – Dein Hund könnte sich sonst an einem Ast verfangen oder andere beim Spielen verletzen.
Das Mesh Preno Geschirr von Nobby wird größtenteils positiv bewertet. Nutzer loben das bequeme Innenfutter und das einfache Handling. Unter den negativen Bewertungen tauchen verschiedene individuelle Probleme auf: Bei weißen Hunden färbt der Fleecestoff leicht ab (zumindest bei roten Farbtönen), außerdem scheinen Tiere mit breiter Brust besser in das Geschirr zu passen als Windhunde und Pinscher mit schmaler Vorderhand.

Hundegeschirr statt Hundehalsband – die bequeme Lösung

Bei der Wahl eines Geschirrs sind Erfahrungswerte besonders wichtig. Manchmal passt auch ein qualitativ einwandfreies Produkt einfach nicht zur Anatomie Deines Hundes und muss umgetauscht werden. Achte beim Kauf deshalb immer auf Kundenrezensionen von Haltern mit Hunden ähnlicher Größe. Die Kritik eines Schäferhund-Halters wird für das selbe Geschirr bei einem Zwergpinscher wahrscheinlich nicht gelten. Beim Kauf eines Geschirrs solltest Du keine Kompromisse eingehen: Wenn Bello seine Weste täglich trägt, können auch kleine Problemchen und Makel schnell zu großen Gesundheitsrisiken werden.

Warum empfehlen Hundeexperten Geschirr statt Halsband?

  • Beim Hundegeschirr wird der beim Ziehen entstehende Druck gleichmäßig über die Brust verteilt. Die Leine wird am Rücken und nicht im Nacken befestigt, wodurch der gesamte Halsbereich entlastet wird.
  • Hunde mit schmalem Kopf können sich aus Halsbändern leicht befreien. Beim Geschirr muss das Tier nicht den Hals, sondern Oberkörper und Arme aus dem Riemen ziehen, um herauszuschlüpfen – das ist deutlich komplizierter und deshalb sicherer.
  • Die Verletzungsgefahr ist eher gering. Beim Laufen und Toben kann die Luft nicht versehentlich abgedrückt werden und auch der Kehlkopf wird beim Ziehen nicht belastet. Hunde mit Halsband könnten sich beim Herumtollen im schlimmsten Fall sogar erhängen oder das Genick brechen.
  • Diensthunde beim Katastrophenschutz, bei der Polizei und auf der Jagd tragen üblicherweise Geschirre, um wichtige Utensilien oder Taschenlampen mit sich führen zu können.
  • Viele Hundegeschirre sind serienmäßig mit Reflektoren ausgestattet. An den Riemen lassen sich auch manuell Reflektoren und Lichter befestigen, um Unfälle im Dunkeln zu vermeiden.

Jedem Hund sein Geschirr: Diese Modelle sind auf dem Markt erhältlich

Je nach Einsatzgebiet und Größe des Hundes empfehlen Hersteller und Experten unterschiedliche Modelle. Die verschiedenen Bauarten variieren kaum hinsichtlich ihrer Qualität – welches Produkt zu Deinem Hund passt, hängt vom individuellen Körperbau, vom Laufverhalten und vom Gewicht ab.

ModellDetails
Norweger-Geschirr
  • Einfaches Geschirr ohne Halsriemen
  • Der Hauptteil des Gewichts liegt auf dem quer verlaufenden Brustriemen.
  • Am Rücken ist ein zusätzlicher Halteriemen befestigt, meist mit Metallring zum Einhaken der Leine.
  • Besonders geeignet für Blindenführhunde und für Rettungshunde.
Step-In Geschirr
  • Sicherer Verschluss am Rücken (Klett plus Doppelring für Karabiner)
  • Weiche Textilien werden verarbeitet (Komfort).
  • Eignet sich besonders für Hunde mit empfindlichem Hals- und Kopfbereich.
Sattelgeschirr
  • Aufbau ähnlich dem Norweger-Geschirr
  • Leine wird am Sattel auf dem Rücken und nicht am Haltegriff befestigt
  • Klickverschluss am Bauch
  • Sehr robust, das Anziehen braucht jedoch etwas Übung
Führgeschirr
  • Verschiedene Varianten erhältlich (Halsung mit Bruststeg und Rückensteg zur Verteilung des Gewichts)
  • Hunde können sich nur schwer aus dem Geschirr befreien (ausbruchssicher).
  • Kleinere Hunde können notfalls kurz an der Leine angehoben werden, um Unfälle zu vermeiden.
Sicherheitsgeschirr
  • Zwei Bauchgurte sorgen für noch mehr Sicherheit.
  • Das Anziehen muss geübt sein und nimmt mehr Zeit in Anspruch als bei anderen Modellen.
Hunderucksack/Trekking Geschirr
  • Ein Sattel mit Taschen wird über eine Halsung und einen Bruststeg befestigt.
  • Viel Platz für nützliche Utensilien
  • Nicht geeignet für heiße Tage über 27 Grad Celsius
Zuggeschirr
  • Für die Zugarbeit von Schlittenhunden entwickelt.
  • Zugkraft wird optimal verteilt.
  • X-Back für Schlittenhunde, H-Back für Rassen mit schmalerem Körperbau
Mantrailing Geschirr
  • Langer Rückensteg für optimale Druckverteilung
  • Hals und obere Brust werden beim Ziehen nicht belastet.

Verschiedene Arten von Führergeschirren im Überblick

  • H-Geschirr: Das H-Geschirr gilt als Standard für Führergeschirre. Bei manchen Hunden scheuert diese Form jedoch an den Armen.
  • Y-Geschirr: Der Rückensteg endet in Y-förmigen Riemen, die etwas enger am Hals anliegen als Riemen beim H-Geschirr. So ist es noch unwahrscheinlicher, dass der Hund sich selbst befreien kann.
  • X-Geschirr: Ein X-Geschirr hat zwei Bruststege, die sich vor der Brust überkreuzen. So wird das Brustbein weniger belastet und das Gewicht kann sich noch besser verteilen.

Sichere Materialien für Hundegeschirre

Hundegeschirre und -westen werden aus ähnlichen Materialien wie Halsbänder hergestellt. Wichtig ist, dass das Material absolut reißfest ist und bei Nässe nicht seine Eigenschaften verändert. Folgende Materialien werden am häufigsten verwendet:

Nylongeschirr

VorteileNachteile
  • Pflegeleicht (in der Waschmaschine waschbar)
  • Leichtes Material
  • Atmungsaktive Mesh-Stoffe
  • Die Riemen können in die Haut einschneiden, wenn das Geschirr falsch sitzt.
  • Minderwertige Textilien färben ab.

Ledergeschirr

VorteileNachteile
  • Bei guter Pflege unbegrenzt haltbar
  • Angenehmer Tragekomfort
  • Hochwertige Optik
  • Die Haut heizt sich leichter auf.
  • Kein veganes/vegetarisches Produkt

Hundegeschirr aus Kunstleder: Das Beste aus beiden Welten

Wer auf Produkte aus Echtleder verzichten, aber seinem Hund trotzdem größtmöglichen Tragekomfort bieten möchte, kann auf Geschirre und Westen aus Kunstleder zurückgreifen. Hochwertige Kunstleder-Produkte halten meist genau so lang wie Geschirre aus Nylon oder Echtleder und scheuern nicht auf der Haut. Diese Qualität hat natürlich ihren Preis: Bei Billig-Angeboten solltest Du vorsichtig sein und Dich genau über den Hersteller informieren. Minderwertige Kunstleder-Produkte werden häufig mit schädlichen Stoffen imprägniert, die Allergien und andere Hautprobleme bei Hunden auslösen können.

Hundegeschirr aus Kork: Luxuriös oder überflüssig?

Immer mehr Hersteller bieten aufsehenerregende Hundegeschirre und Halsbänder aus Kork an. Das flexible und robuste Material ist sehr dekorativ und wirkt natürlich, außerdem ist es wasserabweisend und trocknet nach nassen Spaziergängen schnell. Die grobporige Oberfläche ist jedoch nur schwer zu säubern und das Geschirr nimmt relativ schnell den Geruch Deines Hundes an.

Welche Farben eignen sich für Hundegeschirre?

Gehst Du häufig mit Deinem Hund an befahrenen Straßen spazieren, neigt er zum Ausreißen oder möchtest Du einfach auf Nummer sicher gehen, wähle ein Geschirr in einer auffälligen Farbe wie rot, neongelb oder orange. An schwarzen, braunen und beigen Geschirren solltest Du (falls nicht vorhanden) Reflektoren anbringen, damit Dein Hund nachts besser zu sehen ist. Auch in Parks und auf dem Land sind Reflektoren in der Nacht wichtig: Radfahrer und Fußgänger, die Deinen Hund übersehen, könnten ihn versehentlich verletzen. Das gilt besonders für kleine Rassen.

Brustumfang, Halsumfang und Widerristhöhe – So bestimmst Du die richtige Größe für Hundegeschirre

Hersteller von Hundezubehör legen unterschiedliche Größeneinheiten für Halsbänder und Geschirre fest. Die idealen Maße für unterschiedliche Größen werden anhand des Hals- und des Brustumfangs von Hunden angegeben. Seltener sind die Größeneinheiten anhand der Widerristhöhe angegeben. Um das richtige Geschirr zu finden, solltest Du Deinen Hund also zur Anprobe in ein Fachgeschäft mitnehmen oder seine Körpermaße mit einem Körpermaßband ausmessen.

  • Halsumfang: Der Halsumfang wird am breitesten Punkt des Halses gemessen, auf keinen Fall direkt unter dem Kiefer oder am Kehlkopf.
  • Brustumfang: Zur Messung des Brustumfangs musst Du das Maßband direkt hinter den Schultern ansetzen.
  • Widerristhöhe: Der Widerrist wird von den Pfoten bis zur Schulter gemessen.

Sicherheit geht vor Schönheit: So erkennst Du ein hochwertiges Hundegeschirr beim Kauf

Beim Kauf eines neuen Hundegeschirrs sollte die Sicherheit das wichtigste Kaufkriterium darstellen. Nur wenn das Modell wirklich passt, kann es seinen Zweck erfüllen – lässt das Material im entscheidenden Moment nach, kann das lebensgefährlich für Deinen Hund werden. An „Stresstagen“ wie Silvester und Neujahr solltest Du das Geschirr Deines Lieblings deshalb besonders gründlich überprüfen. Welche Qualitätsmerkmale eine hochwertige Hundeweste aufweisen sollte, erfährst Du hier:

KriteriumBesonderheiten
Form
  • Die Form muss zum Körperbau des Hundes passen.
Komfort
  • Die Riemen sollten niemals einschneiden oder bleibende Spuren hinterlassen.
  • Dein Hund sollte beim Laufen volle Bewegungsfreiheit haben.
  • Das Material sollte nicht an den Vorderläufen scheuern.
Material
  • Das Material muss reiß- und bruchfest sein.
  • Unter den Riemen darf die Haut nicht überhitzen.
  • Die verwendeten Textilien sollten schnell trocknen.
Optik
  • Farben und Schriftzüge erhöhen den Wiedererkennungswert und drücken Charakter aus.
Nähte
  • Keine losen Fadenenden sollten aus dem Gewebe herausstehen.
  • Die Nähte sollten sauber verarbeitet und doppelt, dreifach oder bestenfalls vierfach genäht sein.
Nachhaltigkeit und faire Arbeitsbedingungen
  • Kunststoff-Fasern sollten recyclebar sein.
  • Zur Imprägnierung der Riemen dürfen keine giftigen Stoffe verwendet werden.

Hundegeschirr anlegen leicht gemacht

Obwohl die meisten Hunde nichts lieber tun, als eine Runde mit ihrem Herrchen um den Block zu drehen, gestaltet sich das Anziehen von Geschirren oft gar nicht so leicht. Manche Tiere empfinden das Durchführen des Kopfes als unangenehm, andere lassen sich einfach gern ein wenig von Dir durch die Wohnung jagen, bevor es losgeht. Mit kleinen Tricks wie Leckerchen kannst Du ängstliche oder widerspenstige Vierbeiner schnell zur Kooperation bewegen und das Anschnallen ist ein Leichtes. Achte bei Geschirren mit Klickverschluss unbedingt darauf, dass keine Haare oder Haut eingeklemmt werden. Beim Verschließen kannst Du dazu einfach einen Finger zwischen Klickverschluss und Fell halten. Auch vollständig angezogen sollten die Finger noch leicht unter die Riemen passen, ohne dass diese beim Laufen rutschen. Sträubt Dein Hund sich komplett gegen das Anlegen eines Halfters, probiere es mit einem Step-In Geschirr oder einem Norweger-Geschirr.

Hier findest Du eine kurze Video-Anleitung dazu, wie Hunde an ihr Geschirr gewöhnt werden können:

Pflegetipps für Hundegeschirre aus Leder und aus Nylon

  • Ein Nylongeschirr kannst Du im Wäschenetz problemlos mitwaschen. Ein Trockner ist meist nicht notwendig, da das wasserabweisende Material auf der Heizung oder auf der Wäscheleine schnell von selbst trocknet.
  • Ledergeschirre sollten regelmäßig nachgefettet werden, damit die Oberfläche nicht porös wird.

Hunde dürfen nicht ohne Aufsicht angeleint werden!

Auch das bequemste Hundegeschirr wird freiheitsliebenden Tieren irgendwann zu eng – lasse Deinen Hund im Haus so oft wie möglich ohne Hundegeschirr oder Leine umherlaufen. Ein Geschirr sollte niemals dazu dienen, einen Hund allein im Hinterhof anzubinden. Die sogenannte Kettenhaltung ist in Deutschland nicht ohne Weiteres erlaubt und kann bei den gesellschaftsbedürftigen Tieren schwere Verhaltensstörungen nach sich ziehen. Das Geschirr erleichtert den gemeinsamen Alltag von Hund und Halter und darf keinesfalls zur Misshandlung von Tieren genutzt werden.

Vergleich der beliebtesten Hersteller für Hundegeschirr

Wie in jeder Branche stechen auch bei Herstellern von Haustier-Zubehör einige Unternehmen besonders hervor. Was die Marktführer für Hundegeschirre so besonders macht und welche Marke am besten zu Dir und Deinem Hund passt, zeigt eine kurze Tabelle:

HerstellerBesonderheiten
Trixie
  • 1974 in Flensburg gegründet, heutiger Sitz in Tarp (Schleswig-Holstein)
  • Hochwertige Eigenmarken wie Julius K-9
  • Große Produktpalette
Ruff Wear
  • Teil der 4friends Trading GmbH in Hamburg
  • Kleines Sortiment mit High End Produkten
  • Hundegeschirre für verschiedene Aktivitäten (Radfahren, Mantrailing, Wandern)
Nobby
  • Geschirre aus Leder, Kunstleder und Nylon erhältlich
  • Seit 1991 auf dem Markt (Firmensitz in Bocholt)
  • Leder-Geschirre aus hochwertigem Elchleder

Weitere führende Hundegeschirr-Marken:

  • Karlie
  • Hunter
  • Julius K-9

FAQ – Welche Fragen werden am häufigsten gestellt?

FrageAntwort
Wie muss ein Hundegeschirr sitzen?Nicht zu eng und nicht zu fest: Die Riemen sollten keine Abdrücke hinterlassen oder die Haut einklemmen, trotzdem sollte das Geschirr nicht scheuern oder wackeln.
Wie legt man ein Hundegeschirr an?Ist Dein Hund daran gewöhnt, dass das Hundegeschirr „Rausgehen“ bedeutet, schiebt er wahrscheinlich von selbst den Kopf durch die Halsschlaufe. Zum Schluss am Bauch bzw. bei Step-In Geschirren am Rücken verschließen.
Ab wann braucht man ein Hundegeschirr?Welpen haben während der Wachstumsphase in den ersten Lebensmonaten sehr empfindliche Knochen und Gelenke. Auch der Hals ist noch nicht so kräftig wie bei erwachsenen Hunden. Ein Welpen-Geschirr macht deshalb vom ersten Tag an Sinn.
Welches Hundegeschirr zum Wandern?Zum Wandern gibt es spezielles Trekking-Geschirr für Hunde, das die Rückenmuskulatur unterstützt.
Welches Hundegeschirr zum Schwimmen?Leichtes Hundegeschirr aus Mesh-Stoffen eignen sich am besten zum Schwimmen.
Welches Hundegeschirr zum Radfahren?Zum Radfahren eignet sich flexibles Mantrailing-Geschirr mit mittig platziertem Metallring zum Anleinen.
Ist ein Hundegeschirr sinnvoll?Hunde mit Atemproblemen, Haltungsschäden und empfindlichem Hals sollten unbedingt am Hundegeschirr laufen. Zur Vorbeugung ist ein Geschirr für jeden Hund sinnvoll.
Gibt es Hundegeschirr für Dackel, Mops, Hundewelpen und Malteser?Für Hunderassen mit außergewöhnlichem Körperbau gibt es spezielle Geschirre: Mops-Geschirre, Windhund-Geschirre und Dackel-Geschirre sind genau auf den Körperbau der Rasse abgestimmt. Auch extra kleine Welpen-Geschirre sind in jedem Fachhandel erhältlich.

Weitere nützliche Links und Videos:

Wie finde ich heraus, ob das Geschirr passt?

Ratgeber: Welches Hundegeschirr passt zu meinem Hund?

Leinenführigkeit üben für Anfänger

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben