Cookies

Cookie-Nutzung

Vibrationshalsband – Erziehungs- und Abrufhilfe über große Entfernungen

Mit einem Vibrationshalsband übermittelt man dem Hund ein Signal, das er zuvor mit einem bestimmten Verhalten verknüpft hat. Er weiß also über weite Entfernungen, was er tun oder lassen soll. Wann der Einsatz eines Vibrationshalsbands sinnvoll ist und worauf zu beim Kauf achten solltest, erfährst du in diesem Ratgeber.
Besonderheiten
  • Funktionsweise des Vibrationshalsbands
  • Verschiedene Einsatzgebiete
  • Vor- und Nachteile
  • Wichtige Kaufkriterien

Vibrationshalsbänder Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Die Vibrationsfunktion des Halsbands wird dazu genutzt, dem Hund spezielle Signale zu übermitteln, die er auch über weite Strecken verstehen kann.
  • Das Vibrationshalsband wird beispielsweise bei tauben oder alten Hunden als Alternative zu akustischen Kommandos verwendet.
  • Wenn Hunde viel und unkontrolliert bellen, kann das Vibrationshalsband eine Erziehungshilfe sein, um ihm das unerwünschte Verhalten abzutrainieren.

Vibrationshalsband – Impuls und Ton mit Fernbedienung

Vibrationshalsband – Impuls und Ton mit Fernbedienung
Besonderheiten
  • Mit Impuls, Ton und Lichtsignal
  • Wasserdicht
  • Mit Fernbedienung
  • 16 Stufen
  • Stopp-Funktion
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Das Halsband mit Fernbedienung hat drei mögliche Signale: Vibration, Ton und Lichtblitz. Die Vibration lässts ich in 16 Stufen einstellen. Eine automatische Stopp-Funktion nach 10 Sekunden soll Verletzungen beim Hund verhindern. Das Vibrationshalsband wird mit einem Sender, einer Antenne, einem Empfänger und einem USB-Ladekabel + Ladekopf geliefert. Die Gebrauchsanweisung kann in deutscher Sprache angefordert werden.
Es gibt noch nicht viele Rezensionen zum Produkt. In einer gibt es jedoch die Rückmeldung, dass das Akku lange hält. Auch die Bedienung des Halsbands sei einfach.

VorteileNachteile
  • Gute Akkulaufzeit
  • Einfache Bedienung
  • Keine

Wasserdichtes Vibrationshalsband von Focuspet

Wasserdichtes Vibrationshalsband von Focuspet
Besonderheiten
  • Mit reflektierenden Streifen
  • Aus leichtem Gewebe
  • 2 Vibrationsmodi
  • In 2 bis 3 Stunden aufladbar
  • Wasserdicht
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Das Vibrationshalsband von Focuspet ist dafür gedacht, dem Hund das übermäßige Bellen abzugewöhnen. Das System reagiert auf das Bellen des Hundes, jedoch – nach Herstellerangaben – nicht auf das Bellen anderer Hunde in der Umgebung und nicht, wenn der Hund den Kopf schüttelt, oder wenn andere laute Geräusche zu hören sind. Das Halsband kann auf zwei Vibrationsmodi und verschiedene Sensibilitätsstufen eingestellte werden. Es ist wasserdicht und der Gurt ist für größere Sicherheit mit reflektierenden Streifen versehen. Der Akku lässt sich in 2-3 Stunden aufladen und liefert dann etwa 15 Tage Energie.
Knapp die Hälfte der Verbraucher ist mit dem Halsband sehr zufrieden. Das Halsband würde erst Piepen, bevor es vibriert. Die Hundebesitzer berichten, dass ihre Tiere auf die Reize wie gewünscht reagiert hätten und nun auch ohne Halsband weniger bellen. Andere Verbraucher haben die Erfahrung gemacht, dass ihre Hunde gar nicht auf die Vibration reagieren, oder dass das Halsband beim Bellen des Hundes nicht angesprungen ist.

VorteileNachteile
  • Akustisches Signal vor der Vibration
  • Gute Erfolge
  • Nicht alle Hunde reagieren auf die Reize

Vibrationshalsband mit Fernbedienung – wasserdicht

Vibrationshalsband mit Fernbedienung - wasserdicht
Besonderheiten
  • Ton, Vibration und Lichtsignale
  • Mit Fernbedienung
  • Reflektierende Streifen + Leine
  • Wasserdicht
  • Lange Batterielaufzeit
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Das Halsband arbeitet mit Ton, Vibration und Lichtsignalen. Das Produkt hat eine automatische Anti-Bell-Funktion und zusätzlich eine Fernbedienung. Die Fernbedienung hat eine Reichweite von 1000 Metern. Ausgestattet ist sie mit einer Taschenlampe und sieben Arbeitsmodi. Das Vibrationshalsband für Hunde hat reflektierende Streifen, genau wie die dazu passende Leine, die im Set mitgeliefert wird. Halsband und Fernbedienung sind wasserdicht. Der Hersteller gibt in der Beschreibung ein Jahr Garantie auf das Gerät.
Die Bewertungen zum Produkt fallen nicht so gut aus. Ein eher kleiner Teil ist mit dem Vibrationshalsband zufrieden und findet, dass das Produkt wie beschrieben funktioniert und dass die Batterie lange hält. Andere Bewertungen besagen, dass Hunde nicht auf die Signale reagiert haben.

VorteileNachteile
  • Batterie hält lange
  • Produkt wie beschrieben
  • Manche Hunde reagieren eventuell nicht auf die Reize.

Vibrationshalsband für kleine Hunde

Vibrationshalsband für kleine Hunde
Besonderheiten
  • Vibration und Sound
  • 6 Stufen
  • Anti-Bell-Funktion
  • Schleifen-Design
  • Batteriebetrieb
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Das Vibrationshalsband für kleine Hunde hat die Maße 48 x 78 mm. Es wird mit Batterien betrieben, die nicht im Lieferumfang enthalten sind. Das Design erinnert an eine umgebunden Schleife. Die Anti-Bell-Funktion lässt sich in 6 Stufen einstellen. Außerdem gibt es einen sound-Modus. Das Vibrationshalsband besteht aus Kunststoff und einem geflochtenen Band. Die Funktionen sind in einem englischen Handbuch erklärt.
Die Bewertungen für das kleine Halsband in Schleifenform fallen nicht so gut aus. Es gibt ein paar 5-Sterne-Bewertungen ohne Erläuterungen und einige 4-Sterne-Bewertungen, ebenfalls ohne Erklärung. In den wenigen Rückmeldungen heißt es, dass das Halsband nicht richtig funktioniere und dass der Hund nicht auf die Anti-Bell-Funktion reagiert habe.

VorteileNachteile
  • Keine ausdrücklichen Vorteile
  • Eventuell reagieren Hunde nicht auf die Signale

Anti-Bell-Halsband mit Ultraschall und Ton für kleine Hunde

Anti-Bell-Halsband mit Ultraschall und Ton für kleine Hunde
Besonderheiten
  • Für kleine Hunde
  • Stufenlos verstellbares Band
  • Sound- und Ultraschall-Signal
  • Mit Batterien
  • Zwei Modi
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Das leichte Halsband mit Sound- und Ultraschall-Signal eignet sich für kleine und mittelgroße Hunde. Laut Hersteller ist es nicht möglich, dass es durch das Bellen anderer Hunde aktiviert wird. Der Gurt des Halsbands ist stufenlos einstellbar. Der Hersteller weist darauf hin, dass das Ultraschall-Signal nicht bei allen Hunden funktioniert. Es komme auf die Sensibilität des Tiers an. Die Batterien für das Halsband werden mitgeliefert.
Es liegen noch keine Kundenmeinungen zu dem Produkt vor.

VorteileNachteile
  • Batterien im Set enthalten
  • Stufenlos einstellbar
  • Funktioniert nicht bei jedem Hund

Ratgeber

Wie wäre es, wenn du nur auf einen Knopf drücken müsstest, und dein Hund kommt beim Spaziergang zu dir zurück? Oder dein Vierbeiner hört plötzlich mit dem übermäßigen Bellen auf, das die Nachbarn so stört? Das Vibrationshalsband verspricht all das und manchmal kann es dieses Versprechen sogar halten. Trotzdem solltest du ein paar Dinge beachten, bevor du dich für ein Vibrationshalsband entscheidest.

Wie funktioniert ein Vibrationshalsband?

Es gibt zwei verschiedene Arten von Vibrationshalsbändern. Das eine ist ein Ferntrainer, das andere ein Anti-Bell-Halsband. Beim Ferntrainer hast du eine Fernbedienung in der Hand und übermittelst deinem Hund ein bestimmtes Signal, das du vorher mit ihm eintrainiert hast. Das Anti-Bell-Halsband funktioniert automatisch. Es reagiert auf das Bellen deines Hundes mit der Aussendung von Vibrationen. Der Hund merkt mit der Zeit, dass das unangenehme Rappeln am Hals aufhört, wenn er nicht bellt und gewöhnt sich so im besten Fall das übermäßige Bellen ab.

Bei beiden Varianten befindet sich der Mechanismus in einem kleinen Kästchen, das am Halsband befestigt ist. Meist wird der Gurt direkt mitgeliefert, einige Systeme kannst du aber auch am gewohnten Hundehalsband befestigen. Da der Mechanismus mit Strom betrieben wird, befindet sich in dem Kunststoff-Kästchen entweder eine Batterie oder ein Akku. Die Batterie muss regelmäßig ausgetauscht, der Akku aufgeladen werden. Beim Ferntrainer steckt eine weitere Batterie im Handgerät.

Es gibt Vibrationshalsbänder, die zusätzlich mit weiteren Signalen arbeiten, die du frei auswählen kannst, zum Beispiel mit akustischen Signalen, mit Ultraschall oder mit Lichtsignalen.

Achtung
Es werden auch Vibrationshalsbänder mit Stromreizen angeboten. Die Verwendung solcher Stromimpulse ist aber in Deutschland zur Erziehung von Tieren nicht erlaubt. Du darfst den Stromreiz also nicht verwenden.

Wann braucht man ein Vibrationshalsband?

Es gibt einige Fehlverhalten, bei denen man nicht unmittelbar neben dem Hund steht und eingreifen kann. Manchmal geht es in solchen Situationen aber um Leben und Tod. Stell dir zum Beispiel vor, dein Hund findet einen vergifteten Köder am Wegesrand und du bist nicht schnell genug, um ihn zum Ausspucken zu bewegen. Ein solches Signal könntest du ihm über den Ferntrainer übermitteln.

Eine andere Situation: Der Hund sieht ein Kaninchen oder ein Reh, rennt los und steuert in vollem Tempo auf eine Straße zu. Auch hier wirst du ihn über weite Entfernung nicht durch gerufene Kommandos erreichen. Der Ferntrainer kann dem Hund aber ein deutliches Signal übermitteln. Gleiches gilt, wenn der Vierbeiner mal wieder munter auf fremde Menschen zuläuft, um sie anzuspringen, oder wenn er Anstalten macht, den Garten zu verlassen, um in Nachbars Blumenbeeten zu wühlen.

Besonders bei alten und tauben Hunden kann der Ferntrainer eine große Erleichterung sein. Das Vibrationshalsband ermöglicht eine Kommunikation über weite Strecken ganz ohne akustische Signale. Der taube Hund kann also auch dann „gerufen“ werden, wenn gerade kein Augenkontakt besteht.

Das Anti-Bell-Halsband kommt immer dann zum Einsatz, wenn der Hund übermäßig bellt. Hier musst du zunächst feststellen, ob es sich um ein angelerntes Fehlverhalten handelt, oder ob der Hund das Bellen für die Kommunikation nutzt und natürlich verwendet. Das Fehlverhalten kannst du abtrainieren, auf die Kommunikation musst du individuell reagieren.

Hunde bellen beispielsweise vor Freude, oder wenn sie aufgeregt sind. Sie warnen und verteidigen sich durchs Bellen. Auch, wenn dein Vierbeiner Angst hat, wenn er überfordert oder unzufrieden ist, versucht er, das durch Bellen zum Ausdruck zu bringen. Doch das Bellen ist nicht nur ein negativer Laut. Auch, wenn dein Hund gute Laune hat, Aufmerksamkeit zeigen will, oder mit dir spielen möchte, bellt er dich an.

Wenn du deinen vierbeinigen Freund schon gut kennst, wirst du die einzelnen Laute deuten können, denn das Bellen klingt bei unterschiedlicher Motivation jeweils anders und auch die Körpersprache deines Hundes verrät dir etwas über seinen Gemütszustand. In all diesen normalen Alltagssituationen ist es vollkommen okay, wenn dein Hund bellt. Du solltest hier nicht mit dem Vibrationshalsband eingreifen.

Nun kann dein Hund aber Verhaltensweisen erlernt haben, die nichts mit seinem Gemütszustand zu tun haben. Der Hund bellt beispielsweise, wenn es an der Tür klingelt, wenn fremde Menschen die Wohnung betreten, wenn ein anderer Hund beim Gassigehen auftaucht, wenn du die Wohnung verlässt und in vielen Situationen mehr.

Sollte das zum Problem werden, beispielsweise weil sich die Nachbarn beschweren, kannst du das Vibrationshalsband als ergänzendes Hilfsmittel verwenden. Es funktioniert automatisch und springt an, wenn der Hund mit dem Bellen beginnt. Das ist zum Beispiel hilfreich, wenn dein Vierbeiner das ganze Haus zusammenbellt, sobald er alleine ist. Dennoch solltest du das Problem auch mit einem Hundetrainer besprechen und dir seine Ratschläge anhören.

Ganz wichtig
Damit dein Hund einen Zusammenhang zwischen seinem Verhalten und der Vibration herstellen kann, muss das Signal ohne Verzögerung kommen. Hunde sind sonst unter Umständen verwirrt und entwickeln Angst, weil sie das Signal nicht deuten können.

Wie du dem Hund mit dem Ferntrainer bestimmte Kommandos beibringen kannst, siehst du zum Beispiel in diesem Video.

Wann sollte man ein Vibrationshalsband nicht einsetzen?

Ob ein Vibrationshalsband sinnvoll ist oder nicht hängt maßgeblich von deinem Hund und von deinem Verhältnis zu ihm ab. Ein liebevolles Training auf Vertrauensbasis, bei dem dein lernfreudiger Hund aufmerksam mitmacht und versucht, dich zu verstehen, ist etwas komplett anderes als eine Bestrafung durch das Halsband. Die Vibration ist eine Art Kommunikation über weite Strecken und keine Strafe. Gibt es noch kein Vertrauensverhältnis zwischen dir und dem Hund kann der Einsatz eines solchen Halsbands dazu führen, dass der Vierbeiner sich verängstigt zurückzieht. So ist kein Lernprozess möglich. Auch das Anti-Bell-Halsband solltest du bei ängstlichen und sensiblen Tieren lieber nicht verwenden – vor allem nicht, wenn sie sich grade erst in deinem Haushalt einleben und sozusagen noch in „fremder“ Umgebung sind.

Auch sehr kleine Hunde sind mit der Vibration und dem schweren Kunststoffbehälter am Halsband oft überfordert. Vibrationshalsbänder sind eher etwas für mittelgroße bis große Hunde, es sei denn, das Produkt ist extra für kleine Tiere entwickelt worden.

Hinweis
Welpen dürfen noch kein Vibrationshalsband tragen. Sie könnten keine sinnvollen Zusammenhänge erkennen und hätten einfach nur Angst, weil sie die Reize nicht zuordnen können.

Der Vibrationsreiz wird über zwei Metallstäbe auf die Haut des Hundes übertragen. Es kann passieren, dass sich hier Druckstellen bilden und dass der Hund den Reiz nicht verträgt. Schau dir während und nach dem Gebrauch die Kontaktstellen an und nimm ihm das Halsband sofort ab, wenn Probleme auftauchen. Generell sollte dein Vierbeiner das Vibrationshalsband immer nur kurz in bestimmten Situationen tragen und nicht den ganzen Tag.

Kaufkriterien fürs Vibrationshalsband

KriteriumHinweis
SignalEs gibt Halsbänder mit unterschiedlichen Signalen, zum Beispiel mit Vibration, mit akustischen Signalen, mit Lichtreizen, mit einer Sprühfunktion oder mit Stromreizen. Beachte unbedingt, dass die Stromreize in Deutschland zur Hunde-Erziehung nicht angewendet werden dürfen.
ReichweiteDas Signal des Vibrationshalsbands lässt sich nur über bestimmte Entfernungen auslösen. Schätze ab, wie weit sich dein Hund für gewöhnlich von dir entfernt. Diese Reichweite muss die Fernbedienung mindestens haben.
EigenschaftenDa du auch bei Wind und Wetter mit deinem Hund spazieren gehst, ist es sinnvoll, wenn das Vibrationshalsband wasserdicht und bestenfalls auch staubdicht ist. So kannst du es auch hinterher besser reinigen. Manche Modelle haben reflektierende Streifen für mehr Sicherheit in der Dunkelheit. Wichtig ist, dass sich der Gurt des Halsbands individuell anpassen lässt, damit das Halsband nicht würgt oder scheuert.
Größe und GewichtVor allem bei kleinen Hunden solltest du darauf achten, dass das Kunststoff-Kästchen mit dem Mechanismus nicht zu schwer ist. Außerdem darf es nicht so groß sein, dass es den Hund in seiner Bewegung einschränkt.
Batterie oder AkkuDie Vibrationshalsbänder werden mit Batterie oder Akku betrieben. Vergleiche die Aufladezeiten und die Laufzeiten, um ein gutes Modell zu finden. Der Akku hat den Vorteil, dass – bis auf den Strom – keine Folgekosten entstehen, wie bei der Verwendung von Batterien.
ExtrasManche Vibrationshalsbänder werden mit kleinen Extras verkauft, beispielsweise mit einer passenden Leine zum Halsband oder mit einem Austausch-Akku. Bedenke das beim Preis-Leistungsverhältnis.

Hersteller von Vibrationshalsbändern

HerstellerKurzbeschreibung
PetTecDie Marke PetTec® gehört der Stage10 GmbH aus Berlin. Das Handelsunternehmen vertreibt seine Waren online und hat sich unter anderem auf Ersatzteile für Mobilfunkgeräte und auf Computer-Zubehör spezialisiert. Darüber hinaus gehört die Sparte „Heimtierbedarf“ zum Sortiment. Neben Vibrationshalsbändern werden zum Beispiel. App-gesteuerte Haustierkameras angeboten.
CanicomDie Canicom-Ferntrainer wird in Frankreich hergestellt und in Deutschland von Partnern vertrieben. Zum Sortiment gehören neben Vibrationshalsbändern auch unsichtbare Hundezaunanlagen und GPS-Ortungsgeräte.
PetSafePetSafe ist schon über 25 Jahre auf dem Markt und entwickelt nach eigener Aussage zusammen mit Tierverhaltensspezialisten und Tierärzten neue Produkte. PetSafe ist ein Tochterunternehmen der Radio Systems Corporation, die weltweit bekannte Haustiermarken besitzt.

Wo kann man ein Vibrationshalsband kaufen?

Vibrationshalsbänder gibt es in Fachgeschäften für Tierzubehör und in spezialisierten Läden für Jäger. Außerdem kann man die Halsbänder direkt beim Hersteller kaufen. Dies geschieht am einfachsten über die firmeneigenen Onlineshops. Eine weitaus größere Auswahl hast du auf großen Internetplattformen wie Amazon oder Ebay. Auch einige Tiergeschäfte und Fachhändler im Internet bieten Vibrationshalsbänder an, zum Beispiel:

  • dogtar-Shop.de
  • weidezaun.info
  • woofingdog.com
  • petrandoo.de
  • sporthund.de

FAQ zum Vibrationshalsband

FrageAntwort
Sind Vibrationshalsbänder für Hunde in Deutschland erlaubt?Das Vibrationshalsband darfst du in Deutschland verwenden. Auch andere Reize wie Ultraschall, Piepstöne, Lichteffekte und Sprühfunktionen sind erlaubt. Die Verwendung von Stromreizen zur Hunde-Erziehung ist jedoch in Deutschland verboten. Sie verstößt gegen das Tierschutzgesetz. Es drohen hohe Strafen, wenn du gegen das Verbot verstößt und angezeigt wirst.
Was bedeuten die Produkteigenschaften wasserfest und wasserdicht?Wasserdicht bedeutet, dass dein Hund mit dem Vibrationshalsband ruhig in einen Fluss oder See springen darf. Ist das Produkt nur als wasserfest ausgezeichnet, darf es zwar nass werden, hält aber nicht komplett dicht. Das bedeutet, das Baden fällt aus. Wenn du aber bei Regen mit deinem Vierbeiner Gassi gehen möchtest, ist das kein Problem. Du kannst das wasserfeste Kästchen auch zur Reinigung mit einem feuchten Tuch abwaschen.
Welche Alternativen gibt es zum Vibrationshalsband?Du kannst als Unterstützung der Erziehung andere Reize verwenden, wie zum Beispiel ein Sprühhalsband, oder ein Halsband mit Ultraschall. Ob dein Hund diese Varianten aber mitmacht, entscheidet sich im Einzelfall. Eine echte Alternative ist ein intensives Hundetraining, am besten angeleitet durch einen professionellen Hundetrainer. Das erfordert möglicherweise Geduld und viele Lerneinheiten, kommt aber langfristig ohne Hilfsmittel aus.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben