Cookies

Cookie-Nutzung

Italienischer Wasserhund – Lagotto Romagnolo mit Trüffelsucherqualitäten

Italienischer Wasserhund Der italienische Wasserhund Lagotto Romagnolo vereint viele Qualitäten: Hunde der Rasse können dank ihres wetterfesten Haarkleids schwere Arbeit bei eiskalten Temperaturen verrichten und zeichnen sich im Haus als treue Spielgefährten aus. In Deutschland gibt es zwei Clubs, die sich mit der Zucht der Rasse beschäftigen und Welpen vermitteln.
Besonderheiten
  • Wolliges Fell
  • Trüffelsucher-Hund
  • Wasserhund (Vogeljagd)
  • Arbeitswillig und spielfreudig
  • Für aktive Halter

Rasseportrait: Italienischer Wasserhund

HerkunftItalien
KlassifikationStöberhund, Wasserhund
GrößeWiderristhöhe bei Rüden 43 – 48 cm (Ideal 46 cm), Hündinnen 41 – 46 cm (Ideal 43 cm)
GewichtRüden 13 – 16 kg, Hündinnen 11 – 14 kg
KörperbauMuskulös, quadratisch, dünner Hals
AugenRund und weit auseinanderstehend
OhrenHängeohren mit Wollhaar
Fell & FarbeBraun in allen Schattierungen, weiß mit Flecken, orange mit oder ohne Flecken
BesonderheitenTrüffelhund mit hervorragendem Geruchssinn
CharakterLernfreudig, arbeitswillig, aktiv, munter
PflegeTäglich bürsten, regelmäßig Haare trimmen
GesundheitNeurologische Erbkrankheiten: Speicherkrankheit, CA, Epilepsie
ZuchtNur mit Gentest

Erkennungsmerkmale des wolligen Apportierhundes

Der langbeinige Wasserhund ist mittelgroß und fast so lang wie hoch, was ihn sehr robust wirken lässt. Sein wolliges Lockenfell wächst am ganzen Körper in gleicher Länge und verleiht ihm sein freundliches Schanauzergesicht. Für Rüden legt der FCI-Standard eine Idealgröße von 46 cm fest, für die Zucht zulässig sind 43 bis 48 cm. Sie wiegen zwischen 13 und 16 kg. Hündinnen werden idealerweise 43 cm groß, wobei Widerristhöhen zwischen 41 und 46 cm nicht als Fehler angesehen werden. Sie wiegen maximal 14 kg, sollten aber nicht weniger als 11 kg wiegen.

Italienischer Wasserhund

Wichtige Merkmale laut Rassestandard

  • Der Kopf ist von oben betrachtet trapezförmig und etwa so lang wie breit mit sichtbarem Stopp. Der Fang ist etwas kürzer, keilförmig und breit. Die Lefzen sind strubbelig behaart und recht straff, sodass die braune Pigmentierung der Haut am Maul in der Seitenansicht zu sehen ist.
  • Der Nasenschwamm ist groß, mit weit geöffneten Nasenlöchern und stark ausgeprägter Mittelfurche. Er kann hellbraun oder dunkelbraun gefärbt sein.
  • Ein entscheidendes Erkennungsmerkmal der Rasse sind die runden, weit auseinanderstehenden Augen. Sie sind abhängig von der Fellfarbe mal heller, mal dunkler gefärbt, genau wie die Lidränder.
  • Durch die Behaarung sehen die Hängeohren mit abgerundeter Spitze noch länger aus als sie sind. Bei Aufmerksamkeit richten sie sich leicht nach vorn und lassen den Kopf breiter erscheinen.
  • Die Länge des kräftig gebauten Körpers entspricht in etwa der Widerristhöhe und die Brust ist eher flach. Der Hals ist relativ dünn aber robust. Das Brustbein ist lang und bildet eine gerade Linie, nach hinten wird die Brust breiter. Der Bauch ist nicht zu stark aufgezogen.
  • Die Vorder- und Hinterläufe sind nahezu senkrecht aufgestellt (von vorn und von der Seite betrachtet). Afterkrallen fehlen beim Lagotto-Hund.
  • Die Rute wird nie über den Rücken gerollt getragen, bei Aufregung aber angehoben. Sie ist wie der Rest des Körpers üppig mit mittellangem Fell behaart.

Fell und Farben: Dichte Ringellocken sind das Erkennungsmerkmal des Lagotto Romagnolo

In der dünnen Haut bilden sich am ganzen Körper keine Falten und sie kann in jedem Braunton pigmentiert sein. Das dichte Wollhaar muss regelmäßig geschoren werden wie beim Schaf, damit es nicht zu lang wird und sich verknotet oder Schnüre bildet. Als optimale Haarlänge nach dem Scheren sind 4 cm angegeben. Das Deckhaar rollt sich in feinen Löckchen auf, sodass die darunterliegende Unterwolle sichtbar wird, die sehr dicht wächst und den Hund auch bei Arbeiten im eiskalten Wasser schützt. Die Locken wachsen nur im Gesicht etwas weicher und umrahmen Lefzen und Augenbrauen.

Erlaubte Farben und Farbkombinationen

  • Braun, grauweiß und orange sind die zulässigen Grundfarben. Braune Fellfarben kommen am häufigsten vor, dabei sind alle Schattierungen erlaubt.
  • Weiße Lagottos sollten braune oder orangefarbene Flecken tragen, die Verteilung spielt keine Rolle.
  • Orangeschimmel und Braunschimmel mit Tüpfeln am Körper sind ebenfalls zulässige Farben.
  • Lohfarbene Abzeichen (Augenbrauen, Brust, Pfoten, Bauch) und braune Masken (dunkle Färbung am Fang) kommen ebenfalls vor.

Die Geschichte der Lagottos: Jagdhelfer in den Sümpfen Italiens

Kleine lockige Wasserhunde wurden schon im 15. Jahrhundert an adeligen Höfen zur Vogeljagd genutzt. Die sogenannten Vallaroli oder Lagotti waren Jäger, die in den damals noch gehäuft vorkommenden Sumpfgebieten Italiens nach Blasshühnern und anderen Wasservögeln jagten. Nach der Trockenlegung der Feuchtgebiete konzentrierten sich die Vallaroli auf die Trüffelsuche, wobei sich die lockigen Lagotto-Hunde wieder als sehr nützlich und begabt erwiesen.

Nahe Verwandte des Lagotto Romagnolo

  • Briard
  • Barbet
  • Pudel
  • Bouvier des Flandres
  • Portugiesischer Wasserhund

Geschichtliche Meilensteine

  • Schon die Etrusker nutzten Wasserhunde, die dem heutigen Lagotto Romagnolo sehr ähnlich sehen: Der Canis acquaticus wurde auch im römischen Reich für Arbeiten im Wasser genutzt.
  • Im Mittelalter wechselten die Hunde ihren Beruf und wurden von Apportierhunden zu Trüffelsuchern.
  • Bis ins 20. Jahrhundert wurden Lagottos von Trüffelsuchern gehalten, wobei diese nicht auf die Reinhaltung der Rasse, sondern nur auf die Eigenschaften als Trüffelsucher achteten. Häufig wurden fremde Rassen oder Mischlinge eingekreuzt, weil diese sich bei der Trüffelsuche bewährt hatten.
  • In den 1970er Jahren verschrieb sich eine Gruppe von Rasseliebhabern der erneuten Reinzucht der entarteten Rasse. Dazu wurden Lagottos aus verschiedenen Regionen zusammengeführt, um einen einheitlichen Rassestandard zu schaffen.
  • Seit 1992 wird die Rasse offiziell anerkannt. Bis heute organisieren Clubs Eignungsprüfungen für die professionelle Trüffelsuche.

Das Wesen des Lagotto Romagnolo – Eifriger Sucher und Finder

Der Lagotto-Hund ist ein richtiges Multitalent: Er eignet sich als Begleithund oder als Arbeitshund in verschiedenen Bereichen und lässt sich immer von seiner Nase leiten. Snacks kannst Du im Haus nicht vor ihm verstecken. Trotz seiner ausgeprägten Spürnase lässt er sich durch den Geruch von Wildtieren nicht ablenken und zeigt keinen ausgeprägten Jagdtrieb. Trotzdem buddelt er leidenschaftlich gern, was auf seine lange Karriere als Trüffelsucher zurückzuführen ist.

Zu welchem Haltertyp passt der wollige Sportler?

  • Aktive Familien, am besten mit Garten oder Zugang zu Wiesen- und Waldgebieten
  • Sportliche Singlehalter oder Menschen, die einen Begleiter im Beruf brauchen (Therapeuten, Rettungskräfte, Zoll, Polizei, Pilzsucher)
  • Ältere und körperlich eingeschränkte Menschen, die viel Zeit haben, um ihren Vierbeiner sportlich auszulasten. Wenn Du selbst nicht mehr der Schnellste bist, kannst Du Deinen Hund mit Apportiertraining auf freiem Feld auslasten.
  • Anfängern lässt er Erziehungsfehler durchgehen, Besuche in der Hundeschule sind für Ersthalter jedoch ratsam (wie bei jeder Rasse).

Bellt ein Lagotto viel?

Das Bellen gewöhnen sich die Tiere schnell ab, wenn sie früh genug lernen, wann es erwünscht ist und wann nicht. Sie sind erstklassige Wachhunde und zeigen auch seltsame Fundstücke an – Sprengstoff, Drogen, Trüffel und gesuchte Menschen können sie mit Leichtigkeit unter schweren Bedingungen erschnüffeln. Wegen ihrer schnellen Auffassungsgabe lernen sie schnell, wie sie ihren Halter „“um den Finger wickeln““. Genauigkeit und Konsequenz sind wichtige Tugenden bei der Erziehung.

Liste von rassetypischen Eigenschaften

  • Verspielt
  • Aufgeweckt und munter
  • Lernt schnell
  • Arbeitsfreudig
  • Freundlich
  • Unempfindlich gegen Nässe und Kälte
  • Liebt schwimmen
  • Gehorsam

Leicht erziehbar und schlau: So gehst Du richtig mit einem Lagotto Romagnolo um

Der italienische Wasserhund sieht jede Arbeit als Spiel und möchte viel beschäftigt werden. Anfänger in der Hundeerziehung hält er auf Trab, als guter Schüler lernt er aber schnell und gibt sich niemals stur. Wenn Du Deinen Hund nicht beruflich einsetzt, solltest Du ihm Auslastung durch Hundesport oder gemeinsame Outdoor-Aktivitäten bieten.

In diesen Berufen wird der Wasserhund eingesetzt

  • Rettungshund (Katastrophenrettung, Bergrettung, Wasserrettung)
  • Spürhund (Zoll, Polizei, Leichenspürhund, Suchhund)
  • Trüffelhund
  • Wachhund

Beschäftigung für Familienhunde mit Arbeitspotenzial

Der Lagotto Romagnolo hat an jeder Aufgabe Spaß, die man ihm zuteilt. Er tobt sich gern beim Hundesport aus und schneidet in professionellen Disziplinen sehr gut ab. Auch Wanderungen und actionreiche Apportierspiele reichen ihm zur Auslastung. Je mehr Abwechslung und Action Du in den Alltag bringst, desto ruhiger verhält er sich im Haus.

  • Versuche, Deinen Hund täglich mindestens eine Stunde aktiv zu beschäftigen.
  • Apportier- und Suchspiele nimmt er freudig an.
  • Intelligenzspiele werden schnell langweilig, wenn sie zu oft benutzt werden.
  • Dog Diving ist für alle Wasserhunde eine spaßige Herausforderung.
  • Dog Dancing und Tricks lernen die Hunde ebenfalls schnell.

Pflege und Gesundheit: Nicht ganz pflegeleicht, aber robust

Die durchschnittliche Lebenserwartung des Lagotto Romagnolo liegt bei etwa 14 Jahren. Er kann bei jedem Wetter stundenlang draußen herumtoben und sogar in eisigem Wasser schwimmen. Seine dichte Unterwolle weist Nässe vollständig ab und hält ihn warm. Leider ist die Rasse von verschiedenen Erbkrankheiten betroffen, die sich mit Gentests feststellen und vermeiden lassen.

Epilepsie

Beim Lagotto Romagnolo kommt erblich bedingte Epilepsie sehr häufig vor. In einigen Studien sind bis zu 32 Prozent der untersuchten Hunde betroffen. Erste Anfälle treten bei betroffenen Welpen schon früh auf.

Speicherkrankheit

Bei der sogenannten Speicherkrankheit handelt es sich um eine neurodegenerative Erbkrankheit, die fortschreitend ist, also mit zunehmendem Alter schlimmer wird. Erste Symptome treten zwischen dem vierten Lebensmonat und dem vierten Lebensjahr auf. Studien von 2013 zufolge erkranken bis zu 11 Prozent der Rasse. Zu den Symptomen gehören unkontrollierte Bewegungen der Augen und der Gliedmaßen, die die Bewegungsfähigkeit zunehmend einschränken.

Progressive zerebelläre Abiotrophie

Die zerebelläre Abiotrophie (CA) ist eine weitere neurologische Erkrankung, die überdurchschnittlich viele italienische Wasserhunde betrifft. Das fortschreitende Absterben von Purkinjezellen im Hirn führt zu Gleichgewichtsstörugen und motorischen Ausfällen, die sich schon im Welpenalter bemerkbar machen.

Fellpflege für das bellende Wollknäuel

Um das Wollhaar geschmeidig und auf Länge zu halten, muss es regelmäßig geschoren werden. Tägliches Durchkämmen der Locken sollte bei jedem Halter zum Programm gehören. Werden die Haare zu lang oder bleiben ausgefallene Locken in der Unterwolle hängen, bilden sich Knoten und Filzsträhnen. Der Lagotto trägt einen individuellen Haarschnitt und sollte nicht wie ein Pudel mit „“Krönchen““ frisiert werden.

Lagotto Romagnolo vom Züchter kaufen: Vorsicht vor Erbkrankheiten

Aufgrund der hohen Anzahl von Lagottos mit Veranlagungen für neurologische Erbkrankheiten ist die Zucht der Tiere nur etwas für Profis, die sich intensiv mit der Eugenik auseinandergesetzt haben. Epilepsie und die Speicherkrankheit lassen sich durch Gentests und eine selektive Zucht weitgehend vermeiden. Für die CA gibt es aktuell noch keinen Test. Welpen sind wegen des hohen Aufwandes kaum unter 1400 Euro zu bekommen.

Das kannst Du tun, um die Gesundzucht der Rasse zu unterstützen

  • Wähle nur Züchter, die Gentests für häufig auftauchende Erbkrankheiten bei ihren Zuchttieren durchführen.
  • Tierärztliche Bescheinigungen über die Gesundheit der Tiere sorgen für noch mehr Sicherheit beim Kauf.
  • Schaue Dir Mutter und Welpen vor dem Kauf persönlich an. Wenn Du Anzeichen von motorischen Schwierigkeiten erkennst, erkundige Dich sofort beim Züchter.
  • Sollte Dein Hund trotz aller Vorsichtsmaßnahmen Anzeichen einer neurologischen Störung aufweisen, melde dies unbedingt Deinem Züchter (und natürlich dem Tierarzt).

Hier findest Du kleine und große Lagotto Romagnolos

Fazit für Interessierte: Ein aufgeschlossener Hund für aufgeschlossene Halter

  • Die Auffassungsgabe des Lagotto Romagnolo macht ihn zu einem besonderen Hund mit Charakter. Er ist einfallsreich und bekommt schnell heraus, was sein Halter von ihm will. Seine vielen Talente solltest Du mit Spielen und sinnvollen Aufgaben fördern.
  • Lagottos sind geeignete Familienhunde, können aber auch Singles bei ihrer Arbeit oder ihrem Hobby unterstützen. An Outdoor-Aktivitäten aller Art beteiligen sie sich bei jedem Wetter mit Freude.
  • Neurologische Störungen, die die Motorik einschränken, tauchen bei unkontrollierter Vermehrung der Hunde sehr häufig auf. Also bitte keine Hobbyzucht!

Inhaltsverzeichnis

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben