Cookies

Cookie-Nutzung

Border Terrier – Fuchsjäger mit Schneid

Border Terrier 02 Border Terrier stammen, wie der Name schon vermuten lässt, aus dem schottisch-englischen Grenzgebiet und werden erst seit knapp 100 Jahren gezielt gezüchtet. Obwohl die Hunde heute meist als Familienhunde und nicht mehr zur Wildjagd gehalten werden, haben sie ihre hervorragenden Jagdeigenschaften behalten. Hier erfährst Du, wie der Border Terrier sich von anderen Erdhunden unterscheidet und was Halter den selbstbewussten Jägern bieten sollten.
Besonderheiten
  • Wetterfestes Stockhaar
  • Otterschädel
  • Wacher Jagdtrieb
  • Lebhaft
  • Robust

Rasseportrait: Border Terrier

HerkunftGroßbritannien
KlassifikationJagdhund
GrößeKeine bestimmte Größe im Rassestandard angegeben, durchschnittlich 32 – 37 cm Widerristhöhe
GewichtRüden zwischen 5,9 und 7,1 kg, Hündinnen zwischen 5,1 und 6,4 cm
KörperbauKlein aber langbeinig, muskulös, Otterkopf
AugenLeicht mandelförmig und dunkel
OhrenNach vorn geneigte Klappohren
Fell & FarbeRauhaariges Fell mit dichter Unterwolle, dunkle Grundfarbe mit helleren Lohabzeichen
BesonderheitenAusdauernder Jäger, auch für Familien geeignet
CharakterSelbstbewusst, aktiv, freundlich, nicht mit Katzen verträglich
PflegeFell während des Fellwechsels täglich kämmen
GesundheitCECS, Hüftdysplasie, Morbus Perthes und Progressive Retinaatrophie können erblich bedingt auftreten
ZuchtNur mit Gesundheitsprüfung

Das Erscheinungsbild des Border Terriers

Der rauhaarige Border Terrier ist im Vergleich zu anderen kleinen Terriern eher langbeinig. Er kann problemlos mit Reitern mithalten und ist trotzdem klein genug für die Baujagd. Im FCI-Rassestandard wird keine bestimmte Körpergröße angegeben. Das Idealgewicht für Rüden liegt zwischen 5,9 und 7,1 Kilogramm, Hündinnen wiegen zwischen 5,1 und 6,4 Kilogramm.

Border Terrier 03

Merkmale des Border Terriers im Detail

  • Der Kopf soll wie beim Otter geformt sein. Der Schädel ist flach und wirkt von vorn gesehen quadratisch.
  • Die kleinen Klappohren setzen weit oben und seitlich am Schädel an und klappen nach vorn, sodass das Ohrinnere von der Spitze verdeckt wird. Die V-Form ist spitz und nicht abgerundet.
  • Ein schwarzer Nasenschwamm ist erwünscht, es kommen aber auch hellere Pigmentierungen vor. Der Fang ist eher kurz und kräftig, die Lefzen liegen straff an. Die Behaarung am Fang ist etwas länger als im Gesicht und steht in alle Richtungen ab, sodass ein kleiner Bart entsteht.
  • Der Körper ist länger als hoch, mit kräftigen Lenden. Die Brust reicht tief und die untere Profillinie ist sichtbar aufgezogen.
  • Vorder- und Hinterläufe sind schlank und relativ lang.
  • Die Rute setzt hoch an, ist eher breit und verjüngt sich zur Spitze hin. Sie ist nur mäßig lang.

Fell und Färbung beim Border Terrier

Das zweischichtige Fell des Border Terriers besteht aus einer drahtigen Oberschicht, die schmutz- und wasserabweisend wirkt, und dichter Unterwolle. Das Haar kräuselt sich nicht und sollte nicht zu kurz sein. Augenbrauen und Fang werden durch längere Haare betont. Die Ohren sind meist etwas dunkler als das restliche Fell.

Diese Farben sind in der Zucht zulässig

  • Rot.
  • Meliert mit Lohabzeichen.
  • Blau mit Lohabzeichen.
  • Farbschema: Dunkle Grundfarbe mit helleren Lohabzeichen am Kopf, an den Läufen, an der Körperunterseite und an der Brust.

So unterscheidest Du Border Terrier von anderen Erdhunden

  • Cairn Terrier ähneln Border Terriern, sie tragen aber spitze Stehohren statt Klappohren.
  • Norfolk Terrier sind kurzbeinig und werden in anderen Farben gezüchtet.
  • Norwich Terrier haben ebenfalls kurze Beine und spitze Stehohren.
  • Der Patterdale Terrier trägt kurzes schwarzes Fell.

Border Terrier 02

Die Herkunft des Border Terriers: Der Fuchsjäger aus dem schottisch-englischen Grenzgebiet

Im kühlen Grenzgebiet zwischen Schottland und England entwickelten sich im 18. Jahrhundert zahlreiche einzigartige Rassen, die speziell für die Jagd von Dachsen und Füchsen und zum Hüten von Schafen herangezüchtet wurden. Wie der Border Terrier genau entstand, ist heute kaum noch nachzuvollziehen. Klar ist, dass die Rasse gemeinsame Vorfahren mit dem Dandie Dinmont Terrier und dem Bedlington Terrier teilt.

Die Aufgaben des Border Terriers

Border Terrier wurden speziell für die Baujagd gezüchtet und verstehen sich auf das Aufspüren und Hetzen von Füchsen, Dachsen und Nagern. Dank ihrer langen Beine können sie Jäger auch zu Pferde begleiten. Das wasserfeste Fell hält die Hunde auch in feuchten Seegebieten warm, sodass sie auch bei Kälte stundenlang arbeiten können.

Das Wesen des Border Terriers: Kleine Hunde mit viel Charakter

Der Border Terrier ist ein leidenschaftlicher Jagdhund mit viel Ausdauer. Er ist klein genug für die Haltung in der Stadt, braucht jedoch viel Auslauf und Beschäftigung. Wenn der kleine Jäger Wild wittert, ist er auch bei guter Erziehung kaum aufzuhalten. Für Anfänger und Singlehalter ist der Hund zwar geeignet, noch wohler fühlt er sich aber in belebten Haushalten mit mehreren Hunden oder Kindern als Spielgefährten.

Diese Eigenschaften sind typisch für Border Terrier

  • Verträgt sich sehr gut mit anderen Hunden.
  • Verträgt sich nicht mit Katzen.
  • Draußen sehr aktiv, im Haus eher ruhig.
  • Selbstbewusst und tapfer.
  • Temperamentvoll und manchmal stur.
  • Freundlich zu Kindern und Besuchern.

Border Terrier 01

Der Border Terrier ist und bleibt ein Arbeitshund

Gibt es ein niedriges Fenster zum Herausspähen und genügend Spielzeug im Haus, kann der kleine Terrier sich ohne Probleme für mehrere Stunden beschäftigen. Als Schoßhund kann der aktive Erdhund aber nicht gehalten werden. Er braucht eine sinnvolle Aufgabe, die ihn körperlich und geistig auslastet. Wenn Du gern Zeit im Freien verbringst und bereit bist, Dich täglich intensiv mit Deinem Hund zu beschäftigen, kannst Du einen Border Terrier auch als reinen Begleithund halten.

Erziehung und Haltung: So bleibt der Border Terrier glücklich und gesund

Wird Dein Border Terrier nicht für die Jagd gebraucht, muss er auf anderem Wege ausgelastet werden. Einfaches Spazierengehen im Park reicht dem aktiven Terrier in jungen Jahren nicht aus. Besuche mit Deinem Welpen eine Hundeschule und informiere Dich vor der Anschaffung eines Border Terriers über Sportangebote für Hunde in Deiner Nähe. Die kleinen Fellnasen stellen sich in fast allen Hundesportarten sehr geschickt an und haben Spaß an der Arbeit mit ihrem Halter.

Sinnvolle Spiele für Border Terrier

  • Apportierspiele (Dummy, Frisbee, Ballwerfen).
  • Spielen mit Artgenossen (im Park, im Wald oder im Garten).
  • Suchspiele und Mantrailing.
  • Tunnel- und Hürdenlauf.
  • Intelligenzspiele.
  • Dog Dancing, Kunststücke und Kommandos für Belohnungen ausführen.

Nicht ohne Leine!

Egal, ob Du mit Deinem Hund in der Stadt oder auf dem Land wohnst – wenn er einem Wildtier nachjagt, ist er innerhalb von Sekunden verschwunden. Schlimmstenfalls verfolgt er seine Beute über Straßen, in Abflussrohre oder in dichtes Gebüsch und lässt sich auch durch Abrufen nicht aufhalten. Wenn Du auf aufwendige Such- und Rettungsaktionen verzichten willst und die Sicherheit Deines Hundes nicht gefährden möchtest, lasse Deinen Border Terrier nur in eingezäunten Gärten und auf Trainingsflächen für Hunde von der Leine.

Pflege, Ernährung und Gesundheit beim Border Terrier: Robust aber pflegeintensiv

Border Terrier aus guter Zucht erreichen ein hohes Alter von durchschnittlich 13 bis 15 Jahren. Die Rasse leidet unter einigen spezifischen Erbkrankheiten, die häufiger auftreten als bei anderen kleinen Rassen. Akute Erkrankungen treten dafür eher selten auf – natürlich wird jeder Hund mal krank und muss tierärztlich behandelt werden, trotzdem gilt der Border Terrier als sehr robust.

Häufige Erbkrankheiten beim Border Terrier

  • Canine Epileptoid Cramping Syndrome (CECS): Auftreten epileptischer Anfälle, betrifft fast immer Border Terrier.Klassische Epilepsie kann ebenfalls auftreten.
  • Hüftdysplasien: Bei kleinen Hunden eher selten, beim Border Terrier aber häufig erblich bedingt. Kann auch durch schlechte Haltung (zum Beispiel Übergewicht) begünstigt werden.
  • Morbus Perthes: Durchblutungsstörung in der Hüfte, führt zum Absterben von Knochengewebe.
  • Katarakt (Grauer Star): Eintrübung der Linse im Auge, beeinträchtigt das Sehvermögen.
  • Progressive Retinaatrophie (PRA): Absterben der Netzhaut, kann nicht behandelt werden und führt zur Blindheit.
  • Herzprobleme treten ebenfalls häufiger bei der Rasse auf.
  • Shaking Puppy Syndrome (SPS): Tremor bei jungen Hunden, lässt im Alter meist nach. Die Ursachen für die Krankheit sind bei Border Terriern noch nicht gänzlich erforscht. Hier gibt es aktuelle Informationen.

Border Terrier 04

Fellpflege für raue Fellbündel

Das Fell des Border Terriers ist leicht sauberzuhalten und riecht nur bei Regenwetter merklich nach Hund. Gelegentliches Bürsten reicht aus, um die drahtigen Haare frei von Schmutz und Staub zu halten. Zweimal jährlich wechselt der Border Terrier sein Fell – während der Fellwechsel-Phasen solltest Du Deinen Hund täglich bürsten und kämmen, um die Möbel vor Haaren zu schützen.

Border Terrier-Welpen vom Züchter kaufen: Darauf solltest Du achten

Die meisten Erbkrankheiten beim Border Terrier sowie erblich bedingte Hüftdysplasie können durch die Ausstellung von Gesundheitszeugnissen für Zuchthunde vermieden werden. Reinrassige Hunde sollten also nicht nur äußerlich zum Rassestandard passen, sondern auch vollkommen gesund sein. Die Durchführung von Gentests ist relativ kostspielig, daher kosten Welpen selten weniger als 800 bis 1000 Euro. Für einen zuchttauglichen Border Terrier aus sehr guten Arbeitslinien nehmen gewissenhafte Züchter auch mal 2000 Euro und mehr. Wenn Du einen reinrassigen Hund suchst und keinen Terrier-Mischling adoptieren möchtest, solltest Du Dich nicht mit günstigen Angeboten im Internet zufrieden geben. Wende Dich an einen zertifizierten Zuchtbetrieb, dessen Betreiber sich genau mit den rassetypischen Krankheiten und den nötigen Gesundheitstests für Border Terrier auskennen.

Hier findest Du seriöse Züchter

Darauf solltest Du bei der Auswahl eines Züchters achten

  • Alle Welpen sollten vor der Abgabe tierärztlich untersucht werden.
  • Für beide Elterntiere sollten Gesundheitszeugnisse vorliegen. Besonders wichtig sind Tests über CECS und PRA.
  • Im Idealfall kann der Züchter Ahnentafeln vorlegen, die die Reinrassigkeit belegen und inzestuöse Verpaarungen im Stammbaum ausschließen.
  • Die Welpen werden beim Züchter abgeholt und bestenfalls schon vor der Abgabe mehrmals besucht (stimme keinem „Übergabetreffen“ zu).
  • Alle Hunde wirken aufgeweckt und die Welpen haben in der Prägungsphase wichtige Grundlagen gelernt (stubenrein, keine Angst vor Menschen, sozialer Umgang mit Geschwistern).
  • Die Abgabe findet frühestens in der achten Lebenswoche (Beginn der Sozialisierungsphase) statt.

Fazit: Der Border Terrier ist nicht nur ein Arbeitshund

  • Wird der Border Terrier gut ausgelastet, kann er problemlos als Familienhund gehalten werden. Er ist verträglich mit Kindern und anderen Hunden, Katzen können jedoch den Jagdtrieb wecken.
  • Sie sind ausgezeichnete Jäger, die für alle Aufgaben bei der Jagd geeignet sind. Ihre Wildschärfe lässt sich kaum abtrainieren.
  • Die Hunde sind für die Haltung in der Stadt geeignet, brauchen aber viel Auslauf.

Inhaltsverzeichnis

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben